Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.186 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »joelina188«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Ein Fall für Gretje Blom 6 - Inselwelle
Verfasser: Rita Roth (17)
Verlag: Klarant (778)
VÖ: 11. September 2020
Genre: Kriminalroman (9024)
Seiten: 200 (Taschenbuch-Version), 119 (Kindle-Version)
Themen: Elektrizität (31), Ermittlungen (1511), Inseln (2112), Konzerte (69), Management (71), Musiker (439), Ostfriesland (679), Sänger (459), Verdacht (818), Verträge (74)
Reihe: Friesenrose / Ein Fall für Gretje Blom (7)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Jojo Longrock, der Star des Norderneyer Musikfestivals »Inselwelle«, bricht auf der Bühne leblos zusammen. Es ist sein letzter Auftritt, der Sänger überlebt den erlittenen Stromschlag nicht. Gretje Blom, die das Drama live in der ersten Reihe mitangesehen hat, nimmt sofort die Ermittlungen auf. Während des Konzerts hatte Jojo seiner Freundin Mia spektakulär den Laufpass gegeben. Wusste Mia schon vorher von der geplanten öffentlichen Demütigung und hat das Equipment manipuliert? Oder steckt der gefeuerte Bandkollege hinter der Tat, der Jojo beschuldigte, seine Songs geklaut zu haben? Doch auch der zwielichtige Manager des Opfers gerät unter Verdacht, denn eine unfassbare Klausel in dem Vertrag mit dem Musiker lässt aufhorchen ...
Quelle: Klarant
Lesermeinungen (2)     Leseprobe     Blogger (2)     Tags (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 4. Dezember 2020 um 8:57 Uhr (Schulnote 1):
» #Anzeige, #RitaRoth, #Norderney, #MissMarple

Gretje Blooms nächster Fall. Ihr persönlicher Inselfluch zeigt wieder seine Wirkung. Kaum auf Norderney passiert schon wieder ein Mord. Diesmal trifft es einen Musiker und wie soll es anders sein, Gretje live dabei.

Gretje, Onno und Piet die liebevolle Rentnertruppe ermittelt und das zum Leidwesen der Polizei, die oldies sind mal wieder schneller. Aber so begibt sich unsere old Lady in große Gefahr.

Ein Mord und viele Unklarheiten. Wer nun letztlich tatsächlich der Mörder war, das verrate ich natürlich nicht und auch nicht was es mit dem Klopapier auf sich hat.

Meine Meinung:

Die Geschichte war spannend witzig und herzerwärmend. Die Art der Inselbewohner und Gretjes Wesen gefallen mir immer wieder gut – auch in diesem Fall. Es war spannend mit zu rätseln wer der Mörder war und selbst bis zum Schluss kam ich nicht drauf und wurde überrascht.

Ich freue mich schon sehr auf die nächste Geschichte der liebenswerten ostfriesischen Miss Marple.«
  5      0        – geschrieben von Rinas Bücherblog
 
Kommentar vom 12. September 2020 um 10:15 Uhr (Schulnote 1):
» Das Musikfestival „Inselwelle“ war wieder einmal sehr erfolgreich, doch dann bricht Jojo Longrock bei seinem letzten Auftritt zusammen. Er hat einen Stromschlag erlitten und überlebt den Transport ins Krankenhaus nicht. Gretje Blom, die mit ihrem Freund Piet, beim Festival war, ist überzeugt, dass der teuflische Fluch wieder zugeschlagen hat. Sie beginnt schnurstracks mit ihren Ermittlungen. Bea Bissick und ihr Kollege Jan Berg sind davon nicht erbaut, denn immer wieder ist ihnen Gretje einen Schritt voraus. Es gibt einige Verdächtige in diesem Fall, obwohl Jojo allseits beliebt war. Wer wollte ihn also loswerden?
„Inselwelle“ ist der sechste Band aus der Reihe um Gretje Blom, die ostfriesische Miss Marple. Das Buch liest sich wieder schön flüssig und die Geschichte ist spannend und unterhaltsam zugleich.
Die Bandkollegen von Jojo lassen nichts auf ihren Kumpel kommen und doch gab es da mal Knatsch mit einem ehemaligen Bandmitglied. Auch Jojos Freundin Mia hätte allen Grund sauer zu sein, denn er hat von der Bühne aus mit ihr Schluss gemacht, und dann gibt es da auch noch den windigen Manager, der seine Vorteile gesucht hat. Es gibt also einiges zu tun. Jan Berg sieht Gretjes Ermittlungen nachsichtig, ganz anders seine Kollegin Bea Bissick, die ehrgeizig ist und es nicht abkann, wenn die Hobbyermittler schneller sind als sie. Wieder einmal kommt Gretje zufällig an eine wichtige Information vor der Polizei. Sie wird bei ihren Nachforschungen von den Freunden Piet und Onno unterstützt, natürlich braucht sie auch hin und wieder ein „Fittaminchen“. Onnos Nichte Alexa hat auch ein Interesse, der Sache nachzugehen, denn sie war Jojos Anwältin. Grietje wagt sich aber dieses Mal etwas zu weit vor.
Es bleibt bis zum schlüssigen Ende spannend, da es einige Verdächtige und damit auch verschiedene Motive gibt.
Mit hat dieser Ostfriesland-Krimi mit Lokalkolorit, speziellen Charakteren, Humor und Spannung gut gefallen.«
  15      0        – geschrieben von buecherwurm1310
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz