Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.557 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »DORMINIL738«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Team Gran Canaria 3 - ANvisiert
Verfasser: Drea Summer (12)
Verlag: Books on Demand (3318)
VÖ: 2. September 2020
Genre: Kriminalroman (7740)
Seiten: 252 (Taschenbuch-Version), 151 (Kindle-Version)
Themen: Clique (99), Ermittler (437), Gran Canaria (19), Jugendliche (200), Leichen (2145), Mutprobe (34), Psychopathen (260), Rituale (147)
Reihe: Team Gran Canaria (3)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von drei Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 3 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Team Gran Canaria 3 - ANvisiert« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (4)     Blogger (3)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 21. November 2020 um 17:56 Uhr (Schulnote 1):
» Ein spannender Thriller mit Humorprisen!

"ANvisiert"von Drea Summer ist der dritte Band der Team Gran Canaria-Reihe.
Da mir ABgehackt und ANgefasst super gefallen haben,war ich auf diesen Thriller sehr gespannt.
Privatdetektivduo und Privatpärchen Sven und Jenny müssen sich auch diesmal wieder vor ihrem Freund und Kommissar Carlos durchsetzen,damit vor allem Sven seine Schnüffelsucht befriedigt bekommt.
Obwohl Carlos ihm wieder zig mal mit Arrest droht,dass er seine Nase aus den Ermittlungsarbeiten heraus lassen soll,kann er ihm nicht lange böse sein.

Das Cover passt wunderbar zu den Vorgängerbänden,da es auch einen großen Wiedererkennungswert hat.
Außerdem passt es hervorragend zum Inhalt und strahlt direkt schon eine düstere und spannende Atmosphäre aus.

Sven und Jenny sind auch diesmal wieder ein gut eingespieltes Team mit authentischen und teilweise witzigen Dialogen,die mir besonders gut gefallen haben.
Dies ist eine tolle Abwechslung zu der brutalen und schockierenden Geschichte.

Denn diesmal engagiert eine besorgte Mutter die Privatermittler,um ihren Sohn zu observieren.
Nachdem auf Gran Canaria zwei Jugendliche tot aus dem Meer geborgen wurden und ihr Sohn sich sehr merkwürdig verhält,sollen beide ihr Klarheit verschaffen.
Denn ihr Mann findet ihre Reaktion auf ihr Verhalten übertrieben.
Die Spur führt Sven und Jenny zu einer Clique,in die man nur nach lebensgefährlichen Mutproben aufgenommen wird.
Doch dann verschwindet erneut ein Jugendlicher,und kurz darauf ein weiterer.
Sven kommt dem geistesgestörten Entführer selbst gefährlich nahe,deswegen gerät er selbst ins Visier des Psychopathens.
Es beginnt ein gefährliches Spiel.
Auch gibt es Hinweise darauf,dass die Taten zu ein uraltes und grausames Ritual,dessen Wurzeln Jahrzehnte in die Vergangenheit reichen,hinführen.

Es wird aus verschiedenen Perspektiven geschrieben,auch aus der Sicht des Täters.
So konnte ich aus Rückblicken seiner Vergangenheit verstehen,warum er zum Mörder geworden ist.
Auch die Opfer kommen zu Wort,ihre Ängste und Qualen kamen sehr emotional herüber.
Spannend ist der Thriller von der ersten bis zur letzten Seite,auch gibt es wieder einige Gänsehautmomente.
Durch den bildhaften und flüssigen Schreibstil war ich wieder schnell mitten im Geschehen.
Die Mordmethode des Täters ist grausam und brutal.Deswegen ist dies eine Geschichte,die nicht für schwache Nerven geeignet ist.
Es kommt wie gesagt schnell Spannung auf,die immer mehr gesteigert wird.
Die eingestreuten Humorprisen machen den Thriller zu einem wahren Lesegenuss.«
  12      0        – geschrieben von Jasminh86
 
Kommentar vom 13. September 2020 um 11:13 Uhr (Schulnote 1):
» Ich mag die Ermittler Jenny und Sven sehr, und habe mich schon auf den nächsten Teil gefreut.
Auf Gran Canaria werden zwei Jugendliche tot aufgefunden, war es Mord oder Selbstmord ? Der Polizist Carlos, ein Freund von Jenny und Sven, ermittelt mit seinen Kollegen.
Jenny und Sven bekommen von einer besorgten Mutter den Auftrag herauszufinden was mit ihrem Sohn los ist, er verhält sich in letzter Zeit sehr seltsam.
Bei ihren Ermittlungen kommen sie schnell hinter furchtbare Machenschaften.
Boah dieser Thriller hat es echt in sich. Mich hat eine Spannung gepackt, die ich fast nicht aushalten konnte. Atemlos habe ich Seite für Seite gelesen, und konnte nicht glauben was wirklich hinter dem ganzen steckt. Beim lesen hatte ich nicht nur einmal eine Gänsehaut am ganzen Körper.
Dieser Thriller ist nichts für schwache nerven, für Thrillerfans ein absolute Hochgenuss.
Packend, Spannend und nervenaufreibend. So muss ein Thriller sein.«
  7      0        – geschrieben von Danis kleine Bücherwelt
 
Kommentar vom 7. September 2020 um 15:06 Uhr (Schulnote 1):
» Jenny und Sven, die eine Detektei betreiben, sind gerade an einem lohnenden Fall dran, als Meli sich an die Beiden wendet.
Ihr Sohn hat in letzter Zeit ein merkwürdiges Verhalten und sie hat große Angst um ihn.
Die Selbstmorde von Jugendlichen, die gerade die Nachrichten füllen, macht ihr Angst.
Bei ihren Recherchen in Zusammenarbeit mit Carlos, der örtlichen Polizei, kommen sie einem Ritual auf die Spur, das kaum nachvollziehbar ist.
Was wirklich geschieht, ist so abartig und für Thrillerfans ein Muss.

Dies ist der vierte Teil der Gran Canaria Reihe mit den Ermittlern Sven und Jenny und dem Kommissar Carlos.
Drea Summer erzeugt Spannung von der ersten Seite und diese zieht sich durch das ganze Buch.
Die Mordmethode erzeugt Gänsehaut.
Es wird teils aus der Sicht des Täters erzählt und stückchenweise wird preisgegeben, wie es dazu kam, dass aus einem Menschen ein Serienmörder geworden ist.
Der Schreibstil ist flüssig, fesselnd und lässt sich gut lesen. Sehr bildhaft ist ihre Sprache, man ist mitten im Geschehen.
Es bereitet Gänsehaut beim Lesen.
Ein Thriller, der nichts für schwache Nerven ist.
Fazit: Spannend, fesselnd und ein wahrer Lesegenuss für alle Thrillerfans.
Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und 💥💥💥💥💥«
  11      0        – geschrieben von Helgas Bücherparadies
 
Kommentar vom 5. September 2020 um 15:08 Uhr:
» Töte niemals nur aus reiner Freude

Ein neuer Gran Canaria Fall von Drea Summer. Die Bände kann man unabhängig voneinander lesen.

Auf Gran Canaria verschwinden immer wieder Jugendliche. Zwei Leichen wurden bereits aus dem Meer geborgen.
Eine Mutter macht sich große Sorgen um ihren Sohn, weil er sich stark verändert hat, und engagiert die Detektive Jenny und Sven um ihn zu überwachen. Hat er sich durch eine Clique so verändert, die lebensgefährliche Mutproben ausführt? Oder was steckt dahinter?
Als der nächste Jugendliche verschwindet ahnt die Polizei Schreckliches. Selbst Sven gerät ins Visier eines Psychopathen.
Was steckt noch alles hinter den Taten?

Meine Meinung:

Das Cover passt wunderbar zur Gran Canaria Reihe. Mir gefällt es immer gut, wenn man direkt sieht, dass diese Bücher zusammen gehören.
Es ist dezent und sagt dennoch einiges aus.

Die Story ist der absolute Wahnsinn. Einmal angefangen mit lesen und ich konnte gar nicht mehr aufhören.
Wer Drea Summer noch nicht kennt, sollte das unbedingt ändern, denn sie schreibt großartig. Auch mit ANvisiert hat sie mich gepackt und bis zum Schluss nicht mehr los gelassen.

Die Geschichte ist teilweise komplex, wahnsinnig spannend und überrascht mit einem phänomenalen Ende, was ich so nicht ansatzweise erahnt habe.

Die Autorin fesselt den Leser mit ihrem Schreibstil an die Seiten und man muss einfach immer weiter lesen. Hier wieder ein kleines Puzzlestück, und da wieder eins und man fragt sich ständig „Was kommt als Nächstes? Was steckt da nur dahinter?“ Es ist wahnsinnig spannend mitzuverfolgen wie sich die Geschichte weiter entwickelt.

Die Spannung zieht sich kontinuierlich durch das gesamte Buch bis zu einem großen Showdown, der einen mit einer Gänsehaut zurück lässt. Ein Schauer nach dem nächsten lief mir über den Rücken. Absolut genial sag ich da.
Erst am Ende sieht man, was wirklich hinter alldem steckt und man ist fassungslos.

Die Autorin gibt dem Leser zwischendurch immer wieder Einblicke in die Vergangenheit des Täters. Somit ermöglicht sie uns seine Entwicklung Schritt für Schritt mitzuverfolgen, was faszinierend und „gruselig“ zugleich ist. Mit jedem weitern Einblick ergründet man die Abgründe seiner Psyche mehr.

Was ich auch besonders gern mag ist, dass man das Geschehen auch aus Sicht des Täters mitverfolgen kann. Man hängt an den Seiten und denkt nur Waht the ***? Krass!!!

Die Detektive Jenny und Sven waren mir ganz schnell sympathisch. Neben der Spannung haben die zwei es mit ihren Dialogen immer wieder mal geschafft mich zum Schmunzeln zu bringen. Die kleinen Neckereien haben mir gefallen.
Besonders Sven mag ich besonders gern, weil er auch mal seine Ecken und Kanten zeigt, wenn etwas mal nicht so läuft.
Ein absolut sympathisches Duo.

Fazit:

Ein Lesespaß für jeden Thriller Fan. Anvisiert und fesselnd, enorm spannend, und bietet Gänsehautmomente vom Feinsten. Ich kann gar nicht anders, als dieses Buch zu empfehlen. Drea Summer ist ein Must read für Thriller Fans. Lest Anvisiert und ihr werdet es nicht bereuen.«
  20      0        – geschrieben von LoveBambaren
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz