Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.361 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »EniK«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
BROSCHIERT
 
HÖRBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Jonah Sheens 2 - Wer auf dich wartet
Verfasser: Gytha Lodge (2)
Verlag: Hoffmann und Campe (281)
VÖ: 2. September 2020
Genre: Kriminalroman (7615)
Seiten: 368 (Broschierte Version), 340 (Kindle-Version)
Themen: England (1259), Ermittler (420), Geheimnisse (4298), Künstler (326), Leichen (2091), Mord (5905), Neid (101), Southampton (11)
Reihe: Jonah Sheens (2)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,14 (77%)
1
14%
2
57%
3
29%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 7 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Jonah Sheens 2 - Wer auf dich wartet« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (8)     Blogger (2)     Tags (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 18. Oktober 2020 um 10:50 Uhr (Schulnote 3):
» Langatmig
Aidan beobachtet via Skype den Mord an seiner Freundin Zoe. Trotzdem verständigt er nicht sofort die Polizei, was hat er zu verbergen? Detective Chief Inspector Jonah Sheens und sein Team beginnen mit den Ermittlungen und es stellt sich ihnen die Frage Mord oder Selbstmord?
Das Buch ist in zwei Handlungssträngen angelegt - der Vergangenheit (die letzten 19 Monate rund um Zoe und ihr Leben) und der Gegenwart (Ermittlungsarbeit).
Der Beginn des Buches ist spannend und eindrucksvoll, aber dann flaut die Handlung ziemlich schnell ab. Diese wurde zum Teil sehr detailliert und langatmig dargestellt. Das Buch zog sich durch viele Wiederholungen und weder interessanten oder relevanten Informationen in die Länge; daran konnte auch der flüssige Schreibstil nichts ändern. Die Protagonisten wirken dieses Mal überwiegend deprimierend und oberflächlich. Sie konnten mich nicht fesseln und hinterließen meist einen unsympathisch Eindruck.
Dieses Buch war für mich eher ein Roman rund um Beziehungsdramen als ein Krimi.«
  10      1        – geschrieben von isa21
Kommentar vom 4. Oktober 2020 um 21:13 Uhr (Schulnote 2):
» Subtile Spannung

Die britische Autorin Gytha Lodge ist eine Meisterin der subtilen Spannung und der überraschenden Wendungen. Wie auch im ersten Band ,,Bis ihr sie findet" ermitteln der sympathische DCJ Jonah Sheens und seine Kollegen.
Als der Dozent Aidan abends mit seiner Freundin Zoe skypen will, sieht er nur ihr leeres Zimmer. Kurz darauf muss Aidan Kampfgeräusche im Badezimmer mit anhören. Danach ist alles still. Doch Aidan wendet sich erst Stunden später und dann auch nur anonym an die Polizei, die dann auch tatsächlich Zoes Leiche in deren Wohnung findet.
Aidans Aussagen werden immer widersprüchlicher und verdächtiger. Offenbar war seine Beziehung zu der Künstlerin Zoe sehr schwierig und von ständigen Konflikten und Trennungen geprägt. Anscheinend kannte Aidan nicht einmal Zoes aktuelle Adresse! Warum hatte Zoe ihm diese nicht gegeben? Zoe selbst scheint überall sehr beliebt gewesen zu sein, äußerst hilfsbereit und sozial. Doch nicht alle ihre Freunde scheinen ihre Hilfe immer geschätzt zu haben und haben sie wohl eher ausgenutzt.

Die Ermittler stoßen bei ihren Recherchen auf ein verwirrendes Netz aus Verstrickungen, Geheimnissen und Missgunst. Nach und nach erscheint jeder in Zoes Bekanntenkreis verdächtig und der Leser wird immer wieder auf falsche Spuren gelenkt. Allerdings werden dabei manche Konflikte zu detailliert und ausschweifend beschrieben, was stellenweise der Spannung etwas abträglich ist.
Wie im ersten Band wird auch hier die Handlung auf verschiedenen Zeitebenen und aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt, was mit gut gefällt.
Auf einen Folgeband darf man sicherlich gespannt sein.«
  10      0        – geschrieben von amena25
Kommentar vom 27. September 2020 um 22:08 Uhr (Schulnote 1):
» DU HAST ES GESEHEN.
DU HAST NICHTS GETAN.
WER WIRD DIR NOCH TRAUEN?

"Wer auf dich wartet"von
Gytha Lodge und dem Verlag Hoffmann und Campe ist ein Krimi,der mir sehr gut gefallen hat.
Das Cover hat mich auf dem ersten Blick magisch angezogen,die düstere Atmosphäre gefällt mir sehr gut. Ihre Protagonisten sind klasse ausgearbeitet,die Ermittlungsarbeiten sind detailiert,logisch und sehr authentisch.
Dies ist ein grosser Teil im Krimi was ein absolutes MUSS ist,damit es ein guter Krimi wie dieser hier ist.
Die Polizeiermittlungen aus dem Umfeld der Toten bringen eine Menge Lügen,Heimlichkeiten und Beziehungsprobleme ans Licht.Das Ermittlungsteam von Detective Chief Inspektor Jonah Sheens arbeitet gründlich,die ein oder anderen privaten Probleme der Ermittler fand ich hier sehr gut eingearbeitet,was ebenfalls für Abwechslung gesorgt hat.
Der Plot ist geschickt,gut strukturiert und raffiniert umgesetzt,die Autorin hat mich immer wieder aufs neue auf falsche Fährten geführt.Dieses abwechslungsreiche Rätselraten um den Mörder von Zoe hat mir spannende Lesemomente beschert,der Schreibstil ist flüssig,detailiert,schnörkellos und spannend.
Der Krimi wechselt sich mit der Vergangenheit und der Gegenwart ab,sodass ich Stück für Stück die Zusammenhänge klasse verstehen konnte,auch die Entwicklungen verstand ich so besser.
Die Protagonisten sind wie gesagt hervorragend rüber gekommen.
Nicht nur von Jonah Sheens hatte ich klare Vorstellungen,auch Juliette Henson,Domnall O'Malley und Ben Lichtman geben ein tolles Team ab.
Die Hauptprotagonistin Zoe fand ich sehr sympathisch,ihre Entwicklung und Wesensveränderung aus Kummer war sehr authentisch zu beobachten.
Ihre zwei Freundinnen Angeline Judd und Maeve Silver haben zwar nicht allzu viel Platz eingenommen,trotzdem konnte ich mir auch von ihnen ein klares Bild machen.
Aidan Poole,Unidozent und Zoes Freund,ruft erst nach langem Zögern anonym die Polizei an,nachdem er Zoes Mord vor laufender Kamera via Skype gehört hat.
Da er verheiratet ist darf seine Beziehung nicht ans Licht kommen,aber Jonah Sheens braucht nicht lange um auf seine Spur zu kommen.Er lügt bis sich die Balken biegen und verwickelt sich dadurch immer mehr in Schwierigkeiten,er muss beweisen das er nicht den Wohnort von Zoe kannte.
Obwohl er immer wieder seine Unschuld beteuert bricht sein Lügennetzt doch noch zusammen.
Aber er ist nicht der einzige Lügner.
Wer auf dunkle Abgründe zwischenmenschlicher Beziehungen steht,dem kann ich
"Wer auf dich wartet"wärmstens empfehlen!
🌟🌟🌟🌟🌟«
  14      0        – geschrieben von Jasminh86
 
Kommentar vom 25. September 2020 um 16:01 Uhr (Schulnote 3):
» Teilweise nur verhaltene Spannung

Vor laufender Kamera passiert ein Mord: Doch man kann den Mörder nicht erkennen. Es ist Abend, kurz vor Elf Uhr als Aidan sich einloggt um mit Zoe, seiner Freundin zu Skypen. Allerdings sieht er nur ihr leeres Zimmer, einen Schatten. Hat sie Besuch? Er muss mitansehen, dass im Hintergrund gekämpft wird bis es endlich still ist. Als DCJ Jonah Sheens mit seinem Team Zoes Wohnung erreichen, finden sie ihre Leiche. Warum hat Aidan so lange gezögert die Polizei zu rufen? Und warum wusste er die Adresse nicht? Niemand aus dem Freundeskreis der jungen Frau kann etwas Schlechtes über sie sagen. Viele Menschen scheinen auf ihre Unterstützung angewiesen gewesen zu sein. Doch schon bald stoßen die Ermittler auf Anhängigkeiten, dunkle Geheimnis und Missgunst. Es gibt genug Verdächtige – doch war hat das mörderischste Motiv?

Meine Meinung
Von dieser Autorin habe ich ein Buch gelesen, das mir sehr gut gefallen hatte. Allerdings fand ich das Vorliegende einen Tick schlechter. Auch wenn es sich – durch den angenehm unkomplizierten Schreibstil - leicht und flüssig lesen lies. (Es gab keine Unklarheiten im Text). Es hat ein bisschen gedauert, bis ich wirklich in der Geschichte drinnen war. Das war auch vermutlich der Tastsache geschuldet, dass es auf zwei Ebenen spielt. Zunächst in der Gegenwart und zwischendurch immer mal wieder in der Vergangenheit um Zoes und ihrer Freunde Aktivitäten in der Zeit ab 20 Monate vor dem Mord zu beleuchten. Mit dem Opfer konnte ich mich nicht anfreunden. Auf den Mörder/die Mörderin bin ich erst spät gekommen, es war also durchaus spannend, wenn auch nicht ganz so sehr, wie ich gehofft hatte. Ich sagte ja, dass es einen Tick schlechter war als das vorhergehende. Ich habe viel gerätselt, wer wohl der Mörder sein könnte, bis ich gegen Ende doch noch eine Vermutung hatte, die sich dann bestätigt hat. Alles in Allem war es ein durchaus spannender Krimi der mir sehr gut gefallen, mich teilweise auch gefesselt und auf jeden Fall gut unterhalten hat. Von mir eine Leseempfehlung sowie vier von fünf Sternen bzw. acht von zehn Punkten.«
  14      1        – geschrieben von Lerchie
Kommentar vom 20. September 2020 um 15:20 Uhr:
» Langatmiges Beziehungsdrama

Zoe's Freund Aidan loggt sich abends um kurz vor elf bei ein um mit ihr zu skypen. Die Verbindung steht, aber er sieht nur ein leeres Zimmer. Er muss vor laufender Kamera einen Mord mit anhören. Der Täter bleibt im Dunkeln. Aidan hardert mit sich die Polizei zu rufen, denn er hat Angst, dass dann seine Affäre zu ihr ans Licht kommt. Als wenige Stunden später DCI Jonah Sheens und sein Team in Zoe's Wohnung eintreffen, finden sie nur noch ihre Leiche... Fragen über Fragen und Verdächtige. Doch wer hatte ein Motiv um ein Mord zu begehen?

"Wer auf dich wartet" ist der zweite Teil um DCI Jonah Sheen. Ich kannte den ersten Teil noch nicht, aber man kann ihn sehr gut ohne Vorkenntnisse lesen, da die Fälle in sich abgeschlossen sind.

Nachdem das Buch schon positive Bewertungen bekommen hat, hatte ich gute Erwartungen, aber wurde leider auf ganzer Linie enttäuscht.

Das Buch fängt super spannend an, aber das war es dann auch. Ab der Hälfte hab ich mich nur noch gelangweilt und die Handlung hat sich gezogen wie Kaugummi. Auch dem Schreibstil konnte ich nichts abgewinnen, irgendwie hat der mich überhaupt nicht fesseln können.

Es wird viel wiederholt, sodass die Handlung eigentlich nur vor sich hinplätschert. Das Ende war für mich sehr vorhersehbar und somit hatte das Buch auch keine großartigen Überraschungen für mich parat.

Was ich gut fand, dass die Handlung auf zwei Zeitebenen und immer wieder unterschiedlichen Perspektiven stattgefunden hat, sodass es sich Stück für Stück zum Ziel erschlossen hat.

Die Zusammenarbeit im Ermittlerteam fand ich auch toll. Es hat keiner sein eigenes Ding gemacht.

Mein Fazit:
Viel zu viel Rumgeplänkel, hat sich für mich keine Spannung aufgebaut. Wer aber Beziehungsdramen mag, ist hier vielleicht an der richtigen Adresse.

2 von 5 Sternen«
  14      0        – geschrieben von Annabell95
Seite:  1 2
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz