Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.177 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »LYA052«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Berliner Liebeschaos 1 - Kannst du mich lieben?
Verfasser: Anja Langrock (14)
Verlag: Books on Demand (4011) und Eigenverlag (21133)
VÖ: 30. August 2020
Genre: Romantische Literatur (25206)
Seiten: 352 (Taschenbuch-Version), 291 (Kindle-Version)
Themen: Berlin (1292), Fassade (417), Gewalt (474), Misshandlung (59)
Reihe: Berliner Liebeschaos (4)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von vier Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 12 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Berliner Liebeschaos 1 - Kannst du mich lieben?« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (3)     Blogger (4)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 17. Januar 2021 um 8:42 Uhr (Schulnote 1):
» Es ist hektisch in der Notaufnahme, denn es wird eine Frau eingeliefert , deren Puls fast nicht mehr da ist, es sieht sehr schlecht aus.

3 Monate später geht es Mila soweit ganz gut, nur geht sie nicht unter Menschen, aber Tommy hat sie zu seinem Geburtstag eingeladen und ja sie geht hin.

Auf dem Balkon fühlt sie sich wohl ABER da kommt er, er schaut so düster aus.

Leo ist in und hergerissen merkt aber das Mila Angst hat, im Wohnzimmer sieht er sie wieder und er spricht sie leise an.

Beide schaffen es eine kleine Unterhaltung zu führen.

Mila fühlt sich doch irgendwie zu Leo hingezogen ABER sie ist zu kaputt um beiden wirklich eine Chance zu geben.

Leo hat einen Einsatz und Mila ist seine Patientin ab jetzt ist er oft bei ihr.

Mila genießt es hat aber Angst das wenn Leo alles erfährt er sie nicht mehr sehen will.

Kann Leo es schaffen das Mila ihm vertraut??

Ich habe es sehr genossen und auch mit Mila gelitten«
  2      0        – geschrieben von elke1205
 
Kommentar vom 28. September 2020 um 12:24 Uhr (Schulnote 1):
» In " Kannst du mich lieben? (Berliner Liebeschaos 1) " ist nach einem schrecklichen Ereignis von Mila nur noch ihre alte Hülle vorhanden, sie selbst ist daran zerbrochen.
Nur ihr bester Freund Tommy ist ihr eine Stütze und obwohl Tommy gern mehr wäre als nur ein Freund, kann Mila keine Gefühle vor ihn entwickeln.
Als Mila dann Leo, einen guten Freund von Tommy kennen lernt, ist da sofort etwas, das Mila förmlich anzieht.
Doch kann sie ihre Vergangenheit hinter sich lassen und in die Zukunft blicken.
Die Story hat sich schnell in ihren Bann gebracht, dabei bleibt sie spannungsgeladen sowie abwechslungsreich. Man darf mit Mila mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einige mitfühlende Momente und die ein oder andere Träne zu vergießen.
Da ich erfahren wollte, ob es Mila gelungen war, das Erlernte zu verarbeiten und mit neuen Mut in ihre Zukunft zu blicken, konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  9      0        – geschrieben von Nisowa
 
Kommentar vom 3. September 2020 um 8:52 Uhr (Schulnote 1):
» Milas Leben ist von einem auf den anderen Tag völlig zusammengebrochen. Ihre Seele ist tot, und sie lebt nur noch so vor sich hin. Ihr einziger Halt sind ihre Freunde. Mila merkt das Thommy mehr für sie fühlt als nur Freundschaft, doch das kann sie nicht erwidern.
Als sie auf Leo, den besten Freund von Thommy trifft gerät ihre Schutzmauer ins Wanken, er löst Gefühle in ihr aus die sie nicht mehr für möglich gehalten hätte, und die ihr Angst machen.
Wird Leo es schaffen ihre Mauer zu durchbrechen ? Wird er es schaffen durch Liebe ihre Seele zu heilen ? Gibt es für die beiden ein gemeinsames Leben ? Denn auch Leo hat eine Vergangenheit die ihn belastet.
Wow die Geschichte hat mich wirklich tief berührt. Was Mila erleben musste ist so schrecklich, ich habe mit ihr gelitten. Es erschreckt mich zu was manche Menschen fähig sind.
Die Autorin hat es hier geschafft mich in die tiefen seelischen Abgründe eines Opfers sehen zu lassen. Ich konnte die Ängste,Sorgen, und Panikattacken von Mila richtig mitfühlen.
Anja Langrock hat hier eine Geschichte geschrieben die mich tief berührt hat, die zeigt, das ein Opfer noch Jahrelang wenn nicht sogar für immer leidet.
Sie erzählt die Geschichte sehr feinfühlig, beim lesen hatte ich öfters mal eine Träne in den Augen und musste schwer Schlucken.
Nur mit Freundschaft und Liebe kann man alle Hindernisse aus dem Weg räumen und Glücklich werden.
Ich kann das Buch nur Empfehlen«
  9      0        – geschrieben von Danis kleine Bücherwelt
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz