Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.307 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »ayleen915«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
BROSCHIERT
 
HB-DOWNLOAD
 
Hate Notes
Verfasser: Penelope Ward (10) und Vi Keeland (16)
Verlag: LYX (1228)
VÖ: 28. August 2020
Genre: Romantische Literatur (21205)
Seiten: 352 (Broschierte Version), 353 (Kindle-Version)
Themen: Abstand (21), Assistenten (209), Chef (598), Fassade (375), Geheimnisse (4272)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von drei Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Hate Notes« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (3)     Tags (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 19. September 2020 um 22:52 Uhr (Schulnote 1):
» Wahnsinnig tolle Geschichte, die mir richtig gut gefallen hat.
…“Liebe kann man nicht erzwingen. Aber auch das Gegenteil ist wahr. Man kann sich nicht zwingen, aufzuhören, jemanden zu lieben. …“ …

Von Anfang an konnte mich die Geschichte abholen, hat mich regelrecht gepackt, sodass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Das Buch vereint genau das, was man in einem Liebesroman erwartet. Drama, große Gefühle, Spannung und natürlich eine große Portion Knistern.
Die Geschichte liest sich recht zügig, was auf den leichten und flüssigen Schreibstil zurück zu führen ist. Abwechslungsreich gestaltet sich das Buch durch seine witzigen, amüsanten, sexy elektrisierenden und teilweise sehr emotionalen Passagen.
Gerade auch zum Schluss des Buches hin war ich einfach nur zutiefst bewegt und aufgewühlt. Und doch entlässt das Buch den Leser mit einem sehr guten und vor allem positiven Gefühl.
Die Charaktere, Charlotte und Reed, waren einfach traumhaft. Authentisch und manchmal einfach nur zum Schießen lustig. Jedoch zeigten sie sich auch von ihrer traurigen Seite, die sehr wortreich umgesetzt wurde.
Besonders Charlotte fand ich unwahrscheinlich toll gelungen, die sie durch ihre chaotische Art einfach nur liebenswert macht. Aber auch ihre positive Einstellung auf die Sicht der Dinge, wie sie sie oftmals selber sieht, war sehr beeindruckend und auch ansteckend. Sie hatte nicht nur einmal in diesem Buch gezeigt, wie wichtig es ist, sich nicht aufzugeben, nach vorne zu schauen und das Beste aus der Situation zu machen, das Schicksal so anzunehmen, wie es sich ihr zeigt.
Reed ist auch ein starker Charakter, der im Laufe der Geschichte mehr Präsenz bekommt. Sein Verhalten Charlotte gegenüber, aber auch unklare noch offen gelassene Punkte werden aufgeklärt. Ich kann es durchaus verstehen, warum er Entscheidungen traf und doch bin ich froh, dass er die Chance bekommt und auch letztendlich ergreift, sich auf sein zukünftiges Leben einzulassen.

Daher meinerseits eine absolute Lese/Kaufempfehlung und 5 Sterne.


Das Schicksal meinte es nicht gut mit Charlotte. Zuerst platzte ihre Hochzeit, dann verlor sie auch noch ihren Job in der Firma ihres Ex´s, da er ihr Chef war. Schlimm genug, ihr Hochzeitskleid verkaufen zu müssen, um an Geld heran zu kommen, gab es hier kein Geld. Nein, sie konnte es nur tauschen. Also entschied sie sich für eines, welches ihr Herz im Sturm eroberte. Obwohl es ihr gar nicht passte, verbarg es ein Geheimnis, auf dessen Spur sie kommen wollte. Ein kleiner blauer Zettel erregte ihre Aufmerksamkeit. Und die darauf geschriebenen Worte berührten sie. Sie machten ihr Hoffnung, dass es doch die große Liebe gibt.
So versuchte sie herauszufinden, wer der Verfasser des Gedichtes war und was es damit auf sich hatte, dass das Kleid im Second Hand landen konnte.
Dass ausgerechnet der Verfasser dieser Zeilen so ein arrogantes A…. ist, damit hätte Charlotte nicht gerechnet. Und doch fühlte sie sich vom ersten Moment zu ihm hingezogen. Und dass das Schicksal nicht nur negative Herausforderungen für Charlotte hatte, beehrte es sie mit einem neuem Job, einer tollen Geschäftsführerin und einem Chef, der sein „Glück“ kaum fassen konnte, Charlotte als neue Assistenz vorzufinden.
Aber auch Reed ist nicht ganz so immun gegen Charlotte. Und doch versuchte er sie mit aller Macht von sich zu stoßen, was wiederum zu einem schlechten Gewissen seinerseits führte. Denn eigentlich ist er kein so ein A…loch, was er oftmals raushängen ließ. Er ist ein Mann mit zwei Seiten. Einer, die er nach außen hin zeigte und einer, die er vor allen anderen verbarg.«
  20      0        – geschrieben von Mauritza
 
Kommentar vom 7. September 2020 um 8:21 Uhr (Schulnote 1):
» In " Hate Notes " steht Charlotte plötzlich ohne Job und Wohnung da, weil sie ihren Verlobten in flagranti erwischt hatte.
Beim Verkauf ihres unbenutzten Brautkleides findet sie eine Herzerwärmende Notiz und macht sich auf die Suche nach dem Schreiber derselben.
So kommt es zu einer, in Weinlaune ausgemachten Besichtigung, zum persönlichen kennen lernen mit Reed.
Doch Reed ist nicht mehr der selbe, der einst diese lieben Worte schrieb.
Durch puren Zufall bekommt Charlotte einen Job als Assistentin angeboten und Reed ist einer ihrer neuen Chefs.
So bekommt Charlotte die Möglichkeit mehr über Reed herauszufinden und stellt fest, das tief in ihm drin noch dieser Mann von einst stecken muss.
Aber Reed ist ihr gegenüber mehr als hartherzig und ablehnend, aber oftmals zeigt er in kleinen Dingen, das er auch anders sein kann. Jedoch verbirgt Reed etwas vor Charlotte.
Doch kann Reed über seinen Schatten springen und sein Geheimnis preisgeben?
Das Buch lässt sich leicht und flüssig lesen, bleibt dabei abwechslungsreich sowie spannungsgeladen. Man darf mit Charlotte und Reed mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, manche mitfühlende Momente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, da ich erfahren wollte, ob Reed sich gegenüber Charlotte geöffnet hat und ob es ein Happy End für beide gab.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  14      0        – geschrieben von Nisowa
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz