Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.199 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Celvin Chauwien«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
A.S. Tory 3 - A.S. Tory und der letzte Sommer am Meer
Verfasser: S. Sagenroth (4)
Verlag: tredition (292)
VÖ: 12. August 2020
Genre: Jugendliteratur (7964)
Seiten: 272 (Gebundene Version), 176 (Kindle-Version)
Themen: Cornwall (240), Einladung (224), England (1476), Flucht (1940), Hitze (25), Meer (675), Reisen (2487), Sommer (732), Suche (1325), Sussex (13)
Reihe: A.S. Tory (4)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von drei Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 3 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Der mittlerweile 17-jährige Sid reist mit Chiara auf Einladung von A.S. Tory nach England - diesmal ohne besonderen Auftrag. Dort lernen sie allerdings 3 Mädchen und einem afghanischen Flüchtling kennen. 2 Mädchen verschwinden, ebenso Laith, der illegale Flüchtling. Sid und Chiara machen auf der Suche nach Laith erneut einen Road-Trip, denn vor allem Chiara glaubt nicht, dass Laith etwas mit dem Verschwinden der beiden Mädchen zu tun hat.
Lesermeinungen (4)     Blogger (3)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 26. Juni 2021 um 23:16 Uhr:
» Als der siebzehnjährige Sid und seine Freundin Chiara eine Einladung von Mr. Tory erhalten, ihn für zwei Wochen in England zu besuchen, freuen sie sich darauf, sich wiederzusehen und gemeinsam ein paar Tage am Meer zu verbringen. Allerdings sind sie schon erstaunt, dass Mr. Tory diesmal gar keinen richtigen Auftrag für sie zu haben scheint. Das einzige, was er wissen möchte, ist: "Was macht Freiheit aus?"
Doch kaum in London angekommen, stecken Sid und Chiara mitten in einem Fall. Zwei Mädchen und der illegale Flüchtling Laith, den sie am Tag zuvor an Strand kennengelernt haben, werden vermisst.
Ein aufregender und turbulenter Roadtrip, der sie bis nach Cornwall führen soll, beginnt.

Es handelt sich hierbei um den dritten Teil einer Reihe. Ich bin jedoch gleich mit diesem Buch gestartet, denn alle Bände können unabhängig voneinander gelesen werden.
Ich würde jedoch jedem empfehlen, mit Teil 1 zu starten, um die Charaktere kennenzulernen und die Zusammenhänge besser zu verstehen.

Es fiel mir aber trotzdem nicht schwer, in die Geschichte hineinzufinden. Die Autorin hat einen wunderschönen leichten und flüssigen Schreibstil und es hat mir großen Spaß gemacht, die Beiden bei ihrem Abenteuer zu begleiten.
Die Protagonisten haben sehr unterschiedliche Charaktere.
Während Sid eher in sich gekehrt, ruhig und schüchtern ist, stürzt sich Chiara oft unüberlegt in unbekannte Situationen und geht ohne sich zurückzuhalten oder Angst zu haben, auf andere zu. Beide sind von der Autorin sehr glaubwürdig, realistisch und lebendig gestaltet worden.
Ich habe schnell vermutet, dass sich zwischen ihnen Gefühle entwickeln, doch S. Sagenroth hat dies nicht in den Vordergrund der Geschichte gesetzt.
Auch die anderen Figuren, wie zum Beispiel Chan, Laith und Emily, sind sehr facettenreich und detailliert beschrieben.
Der mysteriöse Mr. Tory sorgt für eine geheimnisvolle Atmosphäre und ich habe mich oft gefragt, warum er so großzügig ist?! Warum handelt er so? Vielleicht hätte ich das in einem der ersten beiden Bände erfahren?! Auch die rätselhaften Probleme, die Emily mit sich herumschleppt und die Zeitungsartikel, die den Leser auf dem laufenden halten, sorgen für die nötige Spannung.
Die Autorin führt ihre Leser, gekonnt durch die abwechslungsreiche Handlung, in der sie auch aktuelle und ernste Themen mit eingebunden hat.
Dabei verleiht die Geschichte von Laith, der aus Afghanistan geflüchtet ist und um Asyl kämpft, dem Plot genauso viel Tiefe, wie die philosophische Frage von Mr Tory, "Was macht Freiheit aus?"

"A. S. Tory und der letzte Sommer am Meer" ist eine tolle, tiefsinnige Geschichte, die mir noch lange im Gedächtnis bleiben wird und vor allem für Jugendliche wirklich toll ist!
Dafür gibt es 5 Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐ und eine Leseempfehlung!«
  10      0        – geschrieben von Gila 63
 
Kommentar vom 4. Dezember 2020 um 18:53 Uhr (Schulnote 1):
» A.S. Tory lädt Sid und Chiara für zwei Wochen nach London ein und beide sind voller Begeisterung.
Bei einem ihrer Ausflüge treffen sie am Strand auf drei Mädchen und einen Flüchtling.
Kurz darauf werden zwei Mädchen vermisst.
Sid und Chiara machen sich auf die Suche nach ihnen und erleben dabei allerlei Turbulentes.
Was es mit den vermissten Mädchen auf sich hat und wie der Flüchtling involviert ist, müsst ihr unbedingt selbst lesen.

Im dritten Teil beschäftigt sich Siegmund Sagenroth mit dem Thema Freiheit.
Aus verschiedenen Perspektiven wird der Frage nachgegangen, was überhaupt Freiheit ist. Es gibt viele Arten von Freiheit und dies regt zum Nachdenken an.
Auch das Thema Flüchtlinge wird aufgegriffen und wie westlich orientiert Afghanistan in den 70 Jahren war.
Die Abenteuer und die Reisen mit Sid und Chiara haben mich sehr beeindruckt und setzten mich wie in den vorangegangenen Büchern unter Spannung.
Der Autorin gelingt es mit ihrer bildhaftenSprache, dass man mitten im Geschehen ist.
Das Cover ist wieder sehr gelungen und das Lesebändchen begeistert mich erneut.

Fazit: Ein spannender und aufregender Roadmovie, der uns einen kleinen Teil Englands nahe bringt. Die Atmosphäre, das Abenteuer und der verbundene Krimicharakter sind absolut stimmig.
Nicht nur für Jugendliche geeignet.
Der dritte Teil steht den vorangegangenen Bänden in nichts nach.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne«
  13      0        – geschrieben von Helgas Bücherparadies
 
Kommentar vom 20. Oktober 2020 um 13:11 Uhr (Schulnote 1):
» Tiefgründige Geschichte zum Thema Freiheit

Während der Sommer sich in Hitzewellen überschlägt, sind der siebzehnjährige Sid und seine Freundin Chiara von Herrn Tory nach London eingeladen. Bei einer Fahrt ans Meer geraten sie in die Suche nach zwei vermissten deutschen Mädchen sowie nach einem illegalen Flüchtling.

Dieses nun schon dritte Abenteuer von Sid und Chiara auf Einladung von Herrn Tory beschäftigt sich eindringlich mit der Frage nach der Freiheit und ihren Grenzen. Die Geschichte des Flüchtlings Laith bringt dazu eine besondere Note hinein, der junge Leser erfährt an seinem Schicksal hautnah, was Freiheit bedeutet und darf sich dabei selbst seine Gedanken zum Thema machen. Etwas gestört hat mich das Sprachengemisch von Deutsch, Englisch und Italienisch, ich empfand es eher als unnötig, das ist aber sicher Geschmackssache.

Die Geschichte dieses Buches hinterlässt viel Raum für eigene Gedanken, es ist nichts, was man einfach so abstreifen kann, um zur Tagesordnung überzugehen. Da der Plot in sich abgeschlossen ist, kann man das Buch gut ohne die Kenntnisse der Vorgänger lesen, doch zum besseren Verständnis über die Entwicklung der Protagonisten empfehle ich, die Reihenfolge der Bände einzuhalten. Ich vergebe sehr gerne alle 5 möglichen Sterne und empfehle das Buch unbedingt weiter.«
  14      0        – geschrieben von Gisel
Kommentar vom 13. Oktober 2020 um 18:59 Uhr (Schulnote 1):
» Der mittlerweile 17-jährige Sid reist mit Chiara auf Einladung von A.S. Tory nach England - diesmal ohne besonderen Auftrag. Dort lernen sie allerdings 3 Mädchen und einem afghanischen Flüchtling kennen. 2 Mädchen verschwinden, ebenso Laith, der illegale Flüchtling. Sid und Chiara machen auf der Suche nach Laith erneut einen Road-Trip, denn vor allem Chiara glaubt nicht, dass Laith etwas mit dem Verschwinden der beiden Mädchen zu tun hat.

Das Cover passt perfekt zum Buch, ebenso wie zur ganzen Reihe und zeigt die Hauptfiguren, die sich auch auf dem Cover leicht verändert haben.

Der Schreibstil der Autorin ist grandios; Orte und Charaktere werden wunderbar beschrieben, die Protagonisten entwickeln sich von Band zu Band weiter.

Die Story wirkt wieder gut durchdacht und kommt erneut ohne wirkliche Action-Szenen aus. Dafür überzeugt die Geschichte durch ihre Emotionen und ihren Charme. Sid selbst gefällt mir ebenfalls sehr gut. Trotz seiner Schüchternheit ist er doch sehr charismatisch, wie auch Chiara oder Mr. Tory. Und aus genau diesem Grund ist dieses Buch ein echter Pageturner geworden. Man will einfach immer weiterlesen - und da ist es auch egal, wenn man kein Jugendlicher mehr ist.

Obwohl in manchen Szenen auch ein wenig Humor zu finden ist, überzeugt das Buch durch seine Emotionen, die losgetreten werden.

Ich würde es Lesern ab 14 Jahren empfehlen - Alterslimit gibt es dafür sicher keines. Ich könnte mir das Buch auch gut als Lesestoff für die Schule.

Gefallen hat mir auch das Wiederlesen mit Chan, der sich doch sehr verändert hat und viel erwachsener wirkt. Dies trifft aber natürlich auch in etwas geringerem Maße auf Sid zu.

Erneut hat sich die Autorin eines ernsten Themas - hier v.a. das Thema Flüchtlinge - angenommen und es sehr gut behandelt.

Ich hoffe sehr, dass noch mehr Abenteuer von Sid und Chiara erscheinen werden und es nicht bei einer Trilogie bleiben wird.

Fazit: Jugendbuch, das auch Erwachsene unterhalten und zum Nachdenken anregen kann. 5 von 5 Sternen«
  16      0        – geschrieben von SaintGermain
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz