Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.318 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »DAMLA38«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Im Schatten des Santa Justa 7 - Endstation Alcântara
Verfasser: Randolph Kroening (7)
Verlag: Eigenverlag (17481)
VÖ: 20. Juli 2020
Genre: Kriminalroman (7597)
Seiten: 288 (Taschenbuch-Version), 280 (Kindle-Version)
Themen: Ermittlungen (1297), Flucht (1756), Kommissare (2004), Lissabon (33), Portugal (63)
Reihe: Im Schatten des Santa Justa (7)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Deine Note: 1 2 3 4 5 6
BUCHVORSTELLUNG - WERBUNG FÜR DAS BUCH:
Die Stimmung im Team von Hauptkommissarin Carina Andreia da Cunha ist gedrückt. Aufgrund der Ermittlungserfolge speziell bei Mordfällen mit internationaler Beteiligung bahnt sich für Carina eine Beförderung – und absehbar die Versetzung in eine andere Abteilung an. Zu diesem Zweck wurde sie zu einem unter strengster Geheimhaltung stattfindenden Lehrgang ins Ausland geschickt. Das Ganze ist so geheim, dass noch nicht einmal ihr Verlobter Doktor Nuno Martins weiß, wo sie ist oder auch nur wann sie wiederkommt.

Laut Plan soll Kommissar Bruno Muricío Lobão als Dienstältester in Carinas Abwesenheit das Team leiten, doch dann kommt alles anders. Noch am Tag von Carinas Abreise erscheint Carinas ehemalige Chefin Matilde Barros und erklärt, dass Carinas Team unter ihrer Leitung zur Unterstützung der Abteilung für Organisiertes Verbrechen angefordert wurde, um bei einem Fall mit höchster politischer Brisanz zu helfen.

Wenige Stunden zuvor ist ein Gefangenentransport überfallen worden, es gab mehrere Tote auf beiden Seiten, die Gefangene ist verschwunden. Was die Situation so prekär macht: bei der Gefangenen handelt es sich um eine in Portugal verhaftete russische Verbrecherin, die im Rahmen eines Amtshilfeverfahrens an die russischen Behörden ausgeliefert werden sollte. Es beginnt eine rasante Jagd durch ganz Lissabon, in deren Verlauf drei weitere Menschen sterben. Doch schon bald wird klar, dass das Ganze eine große Gleichung mit vielen Unbekannten ist, bei der lange im Dunkel bleibt, welche Kräfte am Wirken sind und wer hier eigentlich wen jagt.

„Endstation Alcântara“ ist der siebente Teil der Krimireihe „Im Schatten des Santa Justa“ aus der Feder des in einem Lissabonner Vorort lebenden Autors Randolph Kroening. „Santa Justa“ ist der gebräuchliche Name für den „Elevador do Carmo“, des von Raoul Mesnier de Ponsard, einem Schüler von Alexandre Gustave Eiffel entworfenen Aufzugs, der die Ober- und Unterstadt Lissabons miteinander verbindet. Der Aufzug bildet auch das zentrale Element auf jedem der vom Autor selbst entwickelten Buchcover.

Das Team von Leserkanone.de bedankt sich bei Randolph Kroening für die Einsendung dieser Buchvorstellung! Mehr zu Randolph Kroening gibt es auf seiner Autorenseite und bei Facebook.
Lesermeinungen (0)     Leseprobe
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Bisher hat noch kein User seine Meinung zu »Im Schatten des Santa Justa 7 - Endstation Alcântara« bekanntgegeben. Wir würden uns freuen, wenn du den Anfang machst.
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz