Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.025 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Ina Wolter«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Die Schorsch-Trilogie 2 - Schorsch und der Schuft im Schatten
Verfasser: Ulli Weckenmann (7)
Verlag: epubli (1675) und XinXii (9)
VÖ: 12. Juni 2020
Genre: Humoristisches Buch (1393)
Seiten: 340
Themen: Hooligans (7), Roboter (121), Taxi (38), Zeitreisen (636)
Reihe: Die Schorsch-Trilogie (3)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,33 (93%)
1
67%
2
33%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 3 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Die Schorsch-Trilogie 2 - Schorsch und der Schuft im Schatten« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 8. September 2021 um 10:29 Uhr (Schulnote 1):
» Der Schorsch... immer voll in action

Schorsch fühlt sich sichtlich wohl in seinem neuen Zuhause in der Zukunft. Zwar redet die reichste und schönste Frau der Welt nicht mehr mit ihm, aber er hat seinen alten Kumpel Màrie wieder!

Nachdem es etwa ruhiger geworden ist, kommen jetzt wieder neue Probleme auf Schorsch zu. Irgendjemand will ihm schon wieder ans Leder und er muss sich gegen ausser Kontrolle geratene Schwammmobile und durchgeknallte Fußballer zur Wehr setzen. Nachdem er dann noch von einem Bumsbot angegriffen wird eskaliert die Situation und er gerät in Gefangenschaft.

Alle bekannten Charaktere aus Band eins sind wieder mit dabei und mischen so richtig mit.

Das Buch endet unerwartet und lässt Raum für Spekulationen für den letzen Band .....

Ich habe keine Ahnung woher Ulli Weckenmann die Ideen für seine Schorsch-Bücher nimmt, die Namen und Begriffe, einfach nur genial komisch!!!

Traut Euch und lest die Schorsch-Bücher!!!«
  10      0        – geschrieben von rotecora
Kommentar vom 13. September 2020 um 9:47 Uhr (Schulnote 1):
» Es geht aufregend weiter...

*Schorsch und der Schuft im Schatten* ist Ulli Weckmanns zweiter Teil der Schorsch-Trilogie und der startet genauso aufregend, wie Teil 1 endete.

Nachdem Schorsch sich eingelebt hat, geniesst er seine Zeit in der Zukunft, im Jahr 2399, wo er durch ein Experiment aus der Vergagenheit gelandet ist. Einziger Wermutstropfen, die schöne Scheherazade redet nicht mehr mit ihm und vermeidet jeden Kontakt.

Aber er hat wenig Zeit, sich darüber den Kopf zu zerbrechen. Er schlittert gleich wieder von einer Sache in die nächste, durchdrehende Bumsbots, randalierende Fußballer, aus der Bahn geworfene Schwammmobile und Attentäter die es auf ihn abgesehen haben...

Dank seiner Gleichmutsbarriere sieht Schorsch die Geschehnisse nicht ganz so tragisch. Seine Gedanken und Kommentare sind einfach herrlich!

Im zweiten Teil kennt man die Protagonisten bereits und weiß auch, wie die sexorientierte, umweltbewusste Zukunft funktioniert. Es stehen also kaum Neuigkeiten im Raum, die Bumsspassbranche tritt etwas in den Hintergrund, die Charaktere werden vertieft und Stuttgart mit zum Mittelpunkt der Geschichte.

Der Autor erzählt die Geschichte mit viel Witz und ordentlichen Seitenhieben auf unser aktuelles Leben und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund.. herrlich erfrischend und ehrlich.

Die Venus ist die weltgrößte Sexmesse geworden und selbst Bohlen wird in 400 Jahren noch verehrt (ob das jetzt ernst gemeint ist oder ein Scherz vom Autor...wer weiß). Da Schorsch ein großer Filmfan ist kommen auch Filmzitate nicht zu kurz.

Erwähnt sei noch die sehr gute kurze Zusammenfassung von Band 1 für Neueinsteiger und Weiterleser!

Jetzt bin ich sowas von gespannt auf den letzten Teil!!!«
  14      0        – geschrieben von busdriver
Kommentar vom 30. Juli 2020 um 15:53 Uhr (Schulnote 2):
» Auch der zweite Teil der abgedrehten Zeitreise-Trilogie weiß mit einer guten Mischung aus Spannung und Humor zu überzeugen

Mit diesem Buch legt der Autor Ulli Weckenmann den zweiten Band seiner als Trilogie angelegten Zeitreise-Komödie um Hans-Georg "Schorsch" Amann vor, den es unter mysteriösen Umständen in das Jahr 2399 verschlagen hat und der sich nun in einer für ihn völlig fremden Welt zurechtfinden und behaupten muss.

Vorkenntnisse aus Band 1 braucht man hier grundsätzlich nicht, um das Buch lesen und die Geschichte nachvollziehen zu können. Eine geniale Kurzzusammenfassung am Anfand des Buches bietet Neulesern eine perfekte Einstiegshilfe und bringt Altleser schnell wieder auf Stand. Um die Geschichte von Schorsch mit all seinen überraschenden Wendungen in voller Pracht genießen zu können, empfiehlt es sich aber schon, die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen.

Nachdem Schorsch begriffen hat, das es keine Rückkehr in seine ursprüngliche Zeitlinie für ihn gibt, versucht er, seinen Platz in dieser neuen Welt zu finden. Und vor allem will er sich endlich wieder mit Sheherazade versöhnen. Doch auf dem Weg dahin bekommt er es mit rabiaten Liebesrobotern, amoklaufenden Taxis und sexuell unentschlossenen Hooligans zu tun. Und im Schatten lauert auch noch der eine oder andere Schuft, der ihm ans Leder will. Wie soll er all diese Abenteuer überstehen, zumal Heriberts absonderliche Experimente auch noch ziemlich an seiner Manneskraft zehren.

Mit einem lockeren Schreibstil, viel Einfallsreichtum, reichlich Liebe zum Detail und einer ordentlichen Prise Humor, der auch mal ziemlich derbe ausfallen kann, entwirft der Autor eine bunte Welt voller Überraschungen, durch die er Schorsch als Ich-Erzähler stolpern lässt. Nachdem Band 1 eher im ländlichen Bereich angesiedelt war, verschlägt es Schorsch diesmal mitten in die pulsierende Metropole Stuttgart. Wer das schon für einen Witz hält, sollte mal abwarten, welche Rolle Stuttgart in dieser Welt, in der die Venus zur weltgrößten Industriemesse geworden ist, wirklich spielt.

Das wir Leser hier weiterhin genauso unbedarft an die Sache herangehen wie der gute Schorsch, steigert das Vergnügen noch einmal beträchtlich. Und so erfahren auch wir erst Stück für Stück, welche Geheimnisse die neue Welt noch so alles für Schorsch bereithält. Die sorgfältige Einführung des Personenaufgebotes und des Settings hat im ersten Band noch für die eine oder andere Länge gesorgt. Hier kann der Autor nun von der ersten Seite an Vollgas geben, was der Geschichte außerordentlich gut bekommt und noch einmal für eine deutliche Steigerung sorgt. Ein wenig Luft nach oben bleibt für den Abschlussband der Trilogie aber dennoch.

Wer Spaß an abgedrehten Geschichten findet und auch keine Probleme mit derbem Humor hat, wird hier ein weiteres Mal sehr gut bedient und unterhalten.«
  19      0        – geschrieben von ech68
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz