Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.208 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »TROUBADIX59«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Paranormal Romance World 3 - Der Werwolf und die Fee
Verfasser: Aurelia Velten (33)
Verlag: Hippomonte Publishing (58)
VÖ: 16. Juli 2020
Genre: Fantasy (14324) und Romantische Literatur (25251)
Seiten: 297
Themen: Agenten (1131), Anziehungskraft (721), FBI (590), Feen (380), Hacker (157), Serienmörder (1065), Werwölfe (476)
Reihe: Die Kinder der Götter / Paranormal Romance World (3)
Charts: Einstieg am 21. Juli 2020
Höchste Platzierung (1) am 3. August 2020
Zuletzt dabei am 19. August 2020
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,25 (95%)
auf Basis von sechs Bloggern
1
67%
2
33%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
28mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,46 (91%)
1
77%
2
7%
3
12%
4
2%
5
2%
6
0%
Errechnet auf Basis von 94 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Paranormal Romance World 3 - Der Werwolf und die Fee« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (3)     Blogger (6)     Tags (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 16. Februar 2021 um 20:22 Uhr (Schulnote 1):
» Eine Fee mit Glitsch-Defekt zu sein ist schon schwierig genug, andauernd umziehen zu müssen, weil die anderen Bösen Feen hinter ihr her sind, um sie eliminieren, da sie nun einmal defekt ist, setzt dem ganzen die Krone auf. Naja, nicht ganz, denn Luna musste vor einigen Monaten feststellen, dass nicht einmal ihr Seelengefährte sie will.
Wahrscheinlich weil sie defekt ist.

Dean hat da seine ganz eigenen Gründe, um sich nicht auf seine Seelengefährtin einzulassen, obwohl sein Wolf geradezu danach lechzt, doch für ihn kommt eine Beziehung zu einer Bösen Fee einfach nicht in Frage. Was er jedoch nicht zulassen kann, ist, dass sie getötet wird, also versucht er sie zu retten und schafft es sogar, die quirlige und verrückte Fee dazu zu überreden, bei ihm einzuziehen, denn die Auftragsmörder haben ihren Plan noch nicht aufgegeben.
Was Dean dabei nicht bedacht hat, ist die Tatsache, dass hinter Lunas verrückter Art sehr viel mehr steckt. Und während sie dem Mörder auf der Spur sind, den Dean verfolgt und der ihn zu einem Feenclan führt, kommen sie einem Geheimnis auf die Spur, das mit Lunas Herkunft zusammenhängt und mit dem sie nicht gerechnet hätte.

Ich liebe die beiden! Ehrlich.
Bereits im zweiten Teil "Jagd & Sehnsucht" konnte ich Luna und Dean kennenlernen, denn die dortige Protagonistin Alecs ist mit den beiden befreundet, wobei Luna sowas wie ihre beste Freundin zu schein scheint und genau so bescheuert ist, wie die Rachegöttin selbst.
Dabei war das manchmal wahnsinnige Verhalten von Luna mehr als anstrengend für Dean, das kann ich mir schon vorstellen, für mich war es jedoch herrlich amüsant zu lesen, wie sie in den unpassendsten Situationen Sachen von sich gibt, das man dies kaum glauben kann.

Luna ist Luna... die einzig wahre Hacker-Fee im ganzen Land und dabei verdammt gut. Sie schafft es auch, eine Spur zu finden und Dean zu helfen, auch wenn der Werwolf sie eher beschützen will, statt sein Herz an sie zu verlieren. Doch dem Charme einer verrückt-liebenswerten Bösen Fee kann auch ein Werwolf nicht entkommen, egal, wie sehr er es versucht und wie sehr sich diese Fee mit ihrem Schicksal, alleine zu bleiben, abgefunden zu haben scheint. Denn Lunas Meinung nach kann sie keinen Seelengefährten haben, immerhin ist sie defekt. Diese ständigen magischen Aussetzer, die für Feuer sorgen, können ja gefährlich sein, sowas würde sich keiner freiwillig antun.

Dean ist ein toller Kerl. Er ist korrekt in dem, was er tut und darauf bedacht, seinen Clan, aber auch die Menschen zu beschützen, immerhin ist er nicht umsonst FBI-Agent. Seine gute Nase hilft ihm dabei auch, genau so wie sein Instinkt. Er ist liebenswert, manchmal ein Macho und hat ein großes Herz. Und Vorurteile, die sich auf Geschehnisse in seiner Vergangenheit beziehen, weswegen ich seine Vorbehalte durchaus verstehen konnte, aber auf der anderen Seite dachte ich mir: "Wölfchen, da bekommst du schon deine Seelengefährtin und hältst dich von ihr fern?!"
Die beiden sind ein herrlich amüsantes und bescheuertes Paar! Und die Katze ist herrlich.

Wunderbar war auch, dass die Protagonisten aus den ersten beiden Bänden hier ihren Auftritt hatten und neue Handlungsstränge aufgemacht wurden für andere Teile. Ich liebe den Schreibstil von Aurelia Velten. Es ist jedes Mal, wie nach Hause kommen und tief einsinken lassen in die Geschichte. Ich mag den Humor, die Gefühle, die bei mir durch die Charaktere geweckt werden und meinen Zwiespalt, dass ich wissen will, wie die Geschichte weiter geht, aber nicht möchte, dass das Buch endet.
Schrecklich... Aber deswegen gehört sie auch einfach zu meinen Lieblingsautoren.

Fazit:
Absolute Leseempfehlung, wenn man auf harte Kerle mit weichem Kern und verrückte Figuren im Allgemeinen steht, denn diese Reihe glänzt nur so mit seltsamen, aber liebenswerten Charakteren, die alle ein schweres Päckchen zu tragen haben.«
  17      0        – geschrieben von Jamie Morgan
 
Kommentar vom 23. Juli 2020 um 20:29 Uhr (Schulnote 1):
» In " Der Werwolf und die Fee (Paranormal Romance World 3) " ist Dean mit seinem inneren Wolf nicht einig, was seine vom Schicksal gebrachte Gefährtin betrifft.
Denn Luna ist eine Böse Fee und mit denen hat Werwolf Dean keine guten Erfahrungen gemacht.
Doch als ihn sein Job als FBI-Agent zu Luna führt, gibt der Wolf in ihm keine Ruhe mehr und will seine Seelenpartnerin beschützen.
Hacker-Fee Luna ist ständig auf der Flucht, da die Böse Feen ihr nach dem Leben trachten, da sie mit ihrem Defekt nur Unheil anstellt, so geht gern einmal etwas ihn ihrer Nähe in Flammen auf.
Als Dean dann wieder vor ihr steht, möchte sie ihn am liebsten auch flambieren, da nicht mal er sie will und das, obwohl sie seine Gefährtin sein soll.
Doch Dean beweist sich ihr gegenüber als Beschützer und duldet sogar ihr zugelaufener Kater Wolfgang in seiner Nähe. Kann sie dem sexy Wolf widerstehen, oder ist das vorbestimmte Schicksal stärker?
Die Story hat mich sofort in ihren Bann gebracht, dabei bleibt sie abwechslungsreich sowie spannungsgeladen. Man darf mit Luna und Dean mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, manche mitfühlende Momente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Ich musste das Buch in einem Rutsch lesen, da ich wissen wollte, ob Dean Luna letztendlich retten und zu seiner Gefährtin machen konnte.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  15      0        – geschrieben von Nisowa
 
Kommentar vom 20. Juli 2020 um 18:10 Uhr (Schulnote 2):
» Für mich war diese Geschichte die erste aus dieser Reihe, und ich kann bestätigen dass die Bücher unabhängig voneinander lesbar sind.
Interessante Wahl einen Werwolf mit einer bösen Fee zu Seelenpartnern zusammenzuschreiben. Mir gefiel der Aspekt mit der bösen Fee in Verbindung als weltbeste Hackerin gut. Schade nur das dieser in meinen Augen etwas zu kurz kam. Ansonsten sind die Charaktere in ihrer Vielfalt schön detailiert in Szene gesetzt. Die Mischung von Paranormal und Romance hat eine gut ausgelegte Balance, versehen mit einer Portion Humor und einige Wendungen welche Luna und Dean beschreiten müssen halten die Spannung oben. Ebenso der Knisterfaktor welcher für Herzklopfen sorgt und den Leser fest im Roman hält. Mit ihrem angenehm lesbaren Schreibstil kann man gleich in die Geschichte fallen und sich verzaubern lassen. Um irgendwann mit einem guten Gefühl aus der Story wieder aufzutauchen.
Angenehme Leseunterhaltung«
  8      0        – geschrieben von Lesehexe
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz