Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.043 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »jill5«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Die Schorsch-Trilogie 1 - Schorsch und das Filzlaus-Komplott
Verfasser: Ulli Weckenmann (7)
Verlag: epubli (1679) und XinXii (9)
VÖ: 4. Juni 2020
Genre: Humoristisches Buch (1393)
Seiten: 296
Themen: Süddeutschland (16), Verfolgung (219), Verschwörungen (576), Zeitreisen (636)
Reihe: Die Schorsch-Trilogie (3)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,50 (90%)
1
50%
2
50%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Die Schorsch-Trilogie 1 - Schorsch und das Filzlaus-Komplott« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 8. September 2021 um 10:27 Uhr (Schulnote 1):
» Der Schorsch

Schorsch, der alte Schwabe, wacht nach einer durchzechten Nacht im Wald auf, trägt einen merkwürdigen Anzug und weiß nicht so recht, auf welchem Trip er war. War es der Alkohol, hat er gekifft... Schorsch wäre nicht Schorsch würde er jetzt in Panik verfallen, gleichmütig erkundet er die Gegend.

Kurz darauf trifft er eine junge Frau, die ihn in ein "Hotel" bringt und er bekommt einen Wochenendjob als Liebesdiener, ein bisschen Geld kann man ja immer gebrauchen. Ist es eine Sexsekte oder ist er noch auf Droge? Egal! Er geniesst die Zeit...wann war seine Männlichkeit das letzte Mal so begehrt?!

Eine absolut schräge Geschichte, bei der man ständig am Schmunzeln ist. Der Autor versteht es seine Leser mit skurillen und frivolen Situationen, lustigen Namen und ein paar Seitenhieben auf die aktuelle politische Lage ans Buch zu fesseln

Man sollte nicht immer alles so ernst nehmen und sich einfach mal in die Geschichte fallen lassen, dass Leben ist schon hart genug,
Wer weiß ob die Erde in 400 Jahren überhaupt noch existent ist, da sieht doch Schorschs Zukunft rosig aus.

Also ran an die Trilogie und einfach mal lachen!«
  12      0        – geschrieben von busdriver
Kommentar vom 15. Juli 2020 um 16:51 Uhr (Schulnote 2):
» Abgedrehter Zeitreise-Roman, der nach leichten Startproblemen doch noch zu überzeugen weiß

Mit diesem Buch legt der Autor Ulli Weckenmann den ersten Band seiner als Trilogie angelegten Zeitreise-Komödie um Hans-Georg "Schorsch" Amann vor, den es unter mysteriösen Umständen in das Jahr 2399 verschlägt.

Nach einer durchzechten Nacht erwacht der mächtig verkaterte Schorsch in völlig fremder Umgebung und glaubt zunächst an einen Scherz seiner Kumpel, die ihn scheinbar zu einer obskuren Sexsekte verfrachtet haben, um dort das Wochenende seines Lebens zu verbringen. Doch so langsam kommen ihm Zweifel, ob hier alles mit rechten Dingen zugeht. Und schon steckt er mitten im schlimmsten Schlamassel seines Lebens, in dem auch Filzläuse eine gewisse Rolle spielen.

Mit einem lockeren Schreibstil, viel Einfallsreichtum, reichlich Liebe zum Detail und einer ordentlichen Prise Humor, der auch mal ziemlich derbe ausfallen kann, entwirft der Autor eine bunte Welt voller Überraschungen, durch die er Schorsch als Ich-Erzähler stolpern lässt. Das wir Leser hier genauso unbedarft an die Sache herangehen wie der gute Schorsch, steigert das Vergnügen noch einmal beträchtlich. Und so erfahren auch wir erst Stück für Stück, welche Geheimnisse die neue Welt noch für Schorsch bereithält.

Die sorgfältige Einführung des Personenaufgebotes und des Settings, das die Geschichte auch noch über die beiden folgenden Bände tragen muss, sorgen in den ersten beiden Abschnitten, die am Freitag und am Samstag spielen, noch für gewisse Längen. Doch am Sonntag drückt der Autor dann ordentlich aufs Tempo und sorgt mit einem furiosen Schlußspurt für reichlich Entschädigung.

Wer Spaß an abgedrehten Geschichten findet und auch keine Probleme mit derbem Humor hat, wird hier sehr gut bedient und unterhalten. Ein wenig Steigerungspotential für die weiteren Bände der Trilogie hält sich der Autor allerdings auch noch offen.«
  12      0        – geschrieben von ech68
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz