Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
48.462 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Marie-11«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
Lynnwood Falls 1 - Sommer der Liebe
Verfasser: Helen Paris (7)
Verlag: Bastei Lübbe (3809)
VÖ: 29. Juni 2020
Genre: Romantische Literatur (30295)
Seiten: 340 (Taschenbuch-Version), 282 (Kindle-Version)
Themen: Erste Liebe (277), Kleinstadt (1177), Maine (106), Rückkehr (1215), Tierärzte (263), Wiedersehen (2020), Zweite Chance (724)
Reihe: Lynnwood Falls (3)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,50 (90%)
auf Basis von vier Bloggern
1
75%
2
0%
3
25%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 5 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Die erfolgreiche Tierärztin Hope kehrt in ihre Heimatstadt Lynnwood Falls zurück, um vorübergehend in der Tierarztpraxis ihrer Eltern auszuhelfen. Dort trifft sie auf Ryan, ihre erste große Liebe. Doch die beiden geraten immer wieder aneinander. Hope will so schnell wie möglich zurück nach New York. Gleichzeitig fühlt sie sich in der Kleinstadt seit langem erstmals wieder geborgen. Und dann bringt ausgerechnet Ryan ihre Vorsätze zum Schmelzen ...
Lesermeinungen (4)     Blogger (4)     Tags (3)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 18. Januar 2023 um 15:57 Uhr (Schulnote 1):
» Hope ist glücklich in New York. Sie arbeitet sehr erfolgreich als Tierärztin und führt ein schönes Leben mit Collin, der ebenfalls Tierarzt ist. Da erreicht sie ein Hilferuf aus ihrer Heimat, ihre Familie benötigt ihre Hilfe in der Tierarztpraxis, obwohl es ihr schwer im Magen liegt, dass Ryan in der Praxis arbeitet, reist die kurzerhand nach Lynnwood Falls.
Ryan war ihre erste große Liebe und bisher ist sie ihm bei Besuchen immer aus dem Weg gegangen. Ein klärendes Gespräch gab es nie, so ist es nicht verwunderlich, dass zwischen den beiden die Fetzten fliegen. Hope kann es fast nicht abwarten, bis die Zeit vorbei ist und sie endlich wieder in ihr schönes Leben in New York zurückkann. Doch immer mehr wird ihr bewusst, wie sehr sie Lynwood Falls liebt und dass sie ihr Leben in New York nicht so sehr vermisst, wie es eigentlich sein sollte.

Das ist eine richtig schöne Geschichte. Helen Paris hat einen bildlichen lebhaften Schreibstil, der es einfach macht in die Geschichte einzutauchen. Ich konnte die innere Zerrissenheit von Hope total spüren und ich habe ihre Zweifel verstanden. Ich mochte Hope und auch Ryan auf Anhieb. Die Bewohner der Kleinstadt sind einfach nur toll. Besonders in Chief habe ich mich verliebt.

Lynwood Falls ist mit der schönen Landschaft und den herzlichen Bewohnern einfach nur zauberhaft. Ich freue mich schon auf meine nächste Reise dorthin,

Von mir gibt es 10 Herzen und eine absolute Leseempfehlung.«
  7      0        – geschrieben von Danis kleine Bücherwelt
 
Kommentar vom 9. Juli 2020 um 22:40 Uhr (Schulnote 1):
» Angefixt vom romantisch angehauchten Cover und dem Klappentext ( endlich mal kein Café, sondern eine Tierartpraxis) habe ich die Geschichte geradezu verschlungen. Duch den bildhaften Schreibstil der Autorin habe ich mich geradezu hineinversetzt gefühlt in die zauberhafte Landschaft, wie gesagt - ein kleiner Kurzurlaub für die Sinne. Die beiden Helden sind äußerst sympathisch und handeln authentisch, selbst die Nebenfiguren habe ich liebgewonnen. Der Schreibstil ist flüssig, man taucht ein in die Geschichte und wird bis zum Ende nicht mehr losgelassen. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und hoffe, es gibt noch ein weitere Geschichten aus Lynnwood Falls. Fünf Sterne sind mehr als verdient.«
  6      0        – geschrieben von Nicki
 
Kommentar vom 5. Juli 2020 um 21:07 Uhr (Schulnote 1):
» Lynnwood Falls - Sommer der Liebe: einfach eine wunderschöne Lesewohlfühlgeschichte, die man anfängt zu lesen und die einen auch danach noch mit ihren liebenswerten Figuren im Bann hält«
  1      0        – geschrieben von ulitie
Kommentar vom 5. Juli 2020 um 21:00 Uhr (Schulnote 1):
» "Lynnwood Falls – Sommer der Liebe“ - eine wunderschöne Liebesgeschichte die einen einfach gefangen nimmt.
Dr. Hope Archer ist eine erfolgreiche Tierärztin in New York. Vor zehn Jahren verließ sie dafür ihre Heimatstadt Lynnwood Falls. Als ihr Vater einen Unfall hat, kehrt sie für eine Weile nach Lynnwood Falls zurück, um in der Tierarztpraxis ihres Vaters auszuhelfen. Zum einen lässt sie dafür ihren Freund und Tierarztkollegen Colin in New York zurück und zum anderen trifft sie auf ihren Ex-Freund Ryan, der ebenfalls Tierarzt wurde und Teilhaber in der Tierarztpraxis des Vaters ist. Ein Wechselbad der Gefühle beginnt für Hope, die die starken Gegensätze von New York und Lynnwood Falls wahrnimmt, die spürt, dass zwischen Ryan und ihr so viel Ungesagtes ist, seit sie die Beziehung vor sechs Jahren beendet hatten. Und Hope hat sich auch ein wenig im modernen New York verloren und erkennt, dass ihr die Beziehungen zu ihren Freunden fehlt. Auf der einen Seite der Erfolg und die relative Anonymität der Großstadt, in die Colin wunderbar hinpasst, mit seinem arroganten und egoistischen Streben. Auf der anderen Seite die Bodenhaftung der Kleinstadt, in der Ryan zu Hause ist. Hope findet die Nähe zu den zu den Menschen wieder, denen sie etwas bedeutet. Doch mit Ryan gerät sie immer wieder aneinander.
Die Handlung wird jeweils abwechselnd aus der Sichtweise von Hope und Ryan beschrieben. Ich mag es, wenn mehrere Sichtweisen dargestellt werden, so ist man noch näher bei den einzelnen Akteuren. Hope und Ryan und auch die Nebenfiguren im Roman (allen voran Hopes Eltern, Francy, die Patentante, Elly die Freundin, Brandon und weitere Freunde) sind so lebendig und authentische beschrieben, das man während des Lesens auch mit ihnen befreundet sein möchte.
Mir gefallen die Schilderungen von Lynnwood Falls, ich hatte stellenweise das Gefühl mit dort vor Ort zu sein. Jedoch auch die einzelnen Orte der Handlung – Tierarztpraxis, die Farm von Ryan, das Café, die Bar „The Eighties“ usw. – erwachen in der Vorstellung zum Leben.
Die Geschichte hat mich gefesselt. An sich wollte ich in mehreren Etappen lesen und habe am Ende fast doch in einem Zug durchgelesen. Die Handlung ist gut aufgebaut, die Gefühle, die Hope und Ryan bewegen, sind für den Leser gut nachvollziehbar und man fiebert bis zum Ende mit. Spannend auch die Entwicklung wie Hope wieder zu sich selber findet.
Ein lesenswerter liebevoll geschriebener Liebesroman und ich hoffe, dass es auch Lynnwood Falls noch mehr zu lesen gibt.
Note: 1 (sehr gut bzw. wunderschön)«
  15      0        – geschrieben von ulitie
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2023)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies