Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.514 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »milow334«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
HARDCOVER
 
HÖRBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Strange the Dreamer 3 - Muse of Nightmares 1: Das Geheimnis des Träumers
Verfasser: Laini Taylor (10)
Verlag: Bastei Lübbe (3009)
VÖ: 29. Juni 2020
Genre: Fantasy (12411) und Jugendliteratur (7163)
Seiten: 352 (Gebundene Version), 353 (Kindle-Version)
Themen: Albträume (166), Musen (35), Träume (723)
Reihe: Strange the Dreamer (4)
Charts: Einstieg am 27. Juli 2020
Höchste Platzierung (7) am 30. Juli 2020
Zuletzt dabei am 1. August 2020
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,85 (83%)
auf Basis von sieben Bloggern
1
29%
2
43%
3
29%
4
0%
5
0%
6
0%
5mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,50 (90%)
1
50%
2
50%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Strange the Dreamer 3 - Muse of Nightmares 1: Das Geheimnis des Träumers« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (8)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 24. Juli 2020 um 9:02 Uhr (Schulnote 2):
» Inhalt:

Sarai ist die Muse der Albträume. Schon seit sie denken kann, hat sie den Menschen von Wheep Albträume gebracht und sie mit ihren schlimmsten Ängsten gequält. Sie ist sich sicher, dass sie schon jede Grausamkeit und jeden Schrecken gesehen hat. Doch damit liegt sie vollkommen falsch. Denn plötzlich befindet sie sich selbst in einem Albtraum, aus dem sie aber nicht aufwachen kann. Nun ist alles in Gefahr: ihre Liebe, ihr Leben und das der Bewohner von Wheep.

Meinung:

Schon die ersten beiden Bände von Strange the Dreamer haben mir sehr gut gefallen. So auch der dritte Band. Ich finde die Reihe einfach toll!

Ich mag den Schreibstil von Laini Taylor. Die Geschichte ist so wundervoll erzählt, dass man selbst fast glaubt, in einem Traum zu sein und von Wheep und seinen Einwohnern zu träumen. Es ist auch alles so schön beschrieben, dass man es wie in einem Film vor Augen sieht.

Man fühlt, lebt und leidet mit den Protagonisten mit. Daher wird der Traum auch manchmal zum Albtraum. Denn in diesem Buch ist die Gefahr zum Greifen nahe. Eine Gefahr für die Liebe zwischen Sarai und Laslo, ihr Leben und für die ganz Wheep.

Mit Kora und Nova führt die Autorin zwei neue interessante Figuren ein. Und sie beginnt, langsam Rätsel aufzulösen. Gleichzeitig kommen aber natürlich neue Handlungsstränge und Rätsel dazu.

Wie wir wissen, wurde die Reihe im Englischen in zwei Bänden geschrieben, im Deutschen aber auf 4 Bücher aufgeteilt. Daher kommt auch hier das Ende wieder sehr plötzlich und ist ziemlich unbefriedigend. Auch vermute ich, dass richtige Spannung erst im vierten und letzten Teil aufkommen wird. Es wäre sicher besser gewesen, auch im Deutschen auf die Teilung zu verzichten. Gerade im Genre Fantasy sind ja dickere Bücher eher normal und schrecken sicher nicht ab.

Fazit:

Ich liebe diese Reihe von Laini Taylor und freue mich schon sehr auf den vierten und letzten Teil!«
  13      0        – geschrieben von cbee
Kommentar vom 18. Juli 2020 um 14:22 Uhr (Schulnote 1):
» Das Pink, der weiße Vogel – mein Cover-Lover-Herz jauchzt. Aber auch hier spielt die Optik nur eine untergeordnete Rolle, denn egal, wie hübsch der Einband ist, die Geschichte, die sich darin verbirgt, toppt alles.
Große Worte, ich weiß, aber – wie auch schon die Strange the Dreamer-Reihe – Laini Taylor hat mit dieser Fortsetzung, oder neuen Buch-Reihe, wie man es auch nennen will, voll ins Schwarze getroffen. Nachdem mittlerweile die meisten Vorhänge gefallen und Geheimnisse offenbart wurden, bekommen wir nun kleine Rückblicke in die Vergangenheit, die die ganzen Zusammenhänge erläutern werden. Leider, soviel will ich vorwegnehmen, wird sich dass alles wohl erst im Finale auflösen, auf das ich wirklich sehnsüchtig warte.
Wird es Laszlo und Serai gelingen, die Menschen von Weep zu retten? Werden sich die Menschen helfen lassen, den viele Dinge, die sich abspielen, wissen sie noch gar nicht. Und auch, wenn Laszlo zu ihnen kam, um zu helfen, wird sich zeigen, ob sie ihm, nachdem sein persönliches Geheimnis gelüftet ist, noch vertrauen. Ich weiß, ich drücke mich mal wieder kryptisch aus. Die, die das Buch kennen, werden mich verstehen, die, die es nicht kennen, werden meine Worte verstehen, wenn sie sich auf dieses unglaubliche Abenteuer voller Gefahren, Hürden, Magie und vieles mehr eingelassen haben.
Für alle, die neugierig geworden sind – bitte, lest zuerst die Strange the Dreamer-Reihe. Ihr werdet die ganzen Zusammenhänge nur verstehen und in vollem Umfang genießen können, wenn ihr die anderen Bücher kennt. Es gibt zwar immer mal wieder kleine Rückblicke, aber die reichen nicht aus, um der Handlung zu folgen.
Lasst euch auf dieses spannende und mystische Abenteuer ein, erlebt die außergewöhnliche Reise des Laszlo Strange, die auch hier noch nicht ihr Ende gefunden hat, und erlebt Stunden voller Magie und Abwechslung in Weep.«
  15      0        – geschrieben von Martina Suhr
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz