Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.175 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Jonas Riedl«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Silver Falcons 2 - Will & Stella
Verfasser: Lizzy Jacobs (18)
Verlag: Written Dreams (184)
VÖ: 25. Juni 2020
Genre: Romantische Literatur (25198)
Seiten: 274 (Taschenbuch-Version), 230 (Kindle-Version)
Themen: Baseball (65), Bora Bora (3), Flugzeuge (135), Gewinn (71), Sportler (442), Unfälle (1282)
Reihe: Silver Falcons (6)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von vier Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 4 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Silver Falcons 2 - Will & Stella« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (4)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 21. Juni 2021 um 17:42 Uhr (Schulnote 1):
» In " Silver Falcons: Will & Stella (Silver-Falcons 2) " hat Stella bedingt durch ihre Vergangenheit mit einigen Phobien zu kämpfen, dazu gehört auch, die Angst vor Höhe.
Und nun soll Stella alleine nach Bora Bora fliegen, da ihre beste Freundin für sie diese Reise gewonnen hat. Doch da beginnen schon die Probleme...
Als Stella dann letztendlich doch im Flieger sitzt, kann sie vor Panik kaum Luftholen und nötigt ihrem Sitznachbarn alles ab.
Will, der Catcher der Silver Falcons, möchte in Bora Bora abschalten und über eine verschmähte Liebe wegkommen. Was er gar nicht gebrauchen kann, ist eine vor Panik gestresste Sitznachbarin im Flugzeug.
Und doch kann Will nichts anders, als Stella beizustehen und ihr die Flugzeit zu erleichtern. Das beide dann auch noch im selben Resort untergebracht sind und Stella auch dort mit ihrem ängstlichen Verhalten auffällt, lässt Will nicht zur Ruhe kommen. Denn ganz seiner Art, möchte er ihr nur zu gerne helfen. Das daraus soviel mehr werden könnte, konnte keiner der beiden ahnen. Aber Gefühl und Zuneigung lassen sich nicht kontrollieren und so kommt was kommen muss, aus Anziehung wird Leidenschaft
Doch können Stella und Will das ganze auch Zuhause in New York aufrechterhalten, oder hat das zwischen auf Dauer ihnen keine Chance?
Die Story um den Catcher und der Phobikerin hat mich gleich in ihren Bann gebracht, dabei bleibt sie spannungsgeladen sowie abwechslungsreich. Man darf mit Stella und Will mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende Momente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, da ich wissen wollte, ob es den beiden gelungen war, auch im Alltag ihre Beziehung weiterzuführen und sie ein Happy End bekamen.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  14      0        – geschrieben von Nisowa
 
Kommentar vom 27. Juni 2020 um 23:34 Uhr (Schulnote 1):
» Will ist Catcher bei den Silver Falcons und er ist ein sehr umgänglicher, mitfühlender Mensch, der privat einen stabilen Familienrückhalt hat. Nur mit den Frauen klappt es nicht so recht. Entweder wollen sie sein Geld, sein Rampenlicht, oder sie sind nicht in ihn verliebt.
Stella ist ein echtes Unikat. Ein verborgenes Juwel sozusagen. Aufgrund eines Traumas leidet sie unter so ziemlich jeder Phobie, die man sich nur vorstellen kann. Routine ist das einzige, was sie aufrecht hält. Da ist so ein Südseeurlaub keine wirklich gute Idee. Bis Will auftaucht.
Oh was habe ich dieses Buch geliebt. Zu Beginn war ich tatsächlich ein wenig skeptisch, doch nach wenigen Seiten war ich hin und weg. Mitten im Urlaub. Der Schreibstil der Autorin ist einfach der Hammer. So emotional und doch federleicht bringt sie ein traumatisches Thema in absoluten Einklang mit Lesegenuss. Lachen und schockiert die Augen zusammenkneifen wechseln sich ab und Stellas Verwandlung ist absolut traumhaft. So war mit Stella die ganze Zeit über sympathisch und das ist eine echte Kunst, Menschen die nicht der Norm entsprechen so zu charakterisieren, dass weder das Trauma ins Lächerliche gezogen wird noch die Protagonistin ins Unsympathische abgleitet. Stella hat Will sowas von verdient und ich habe mich die ganze Zeit für die beiden gefreut.
Wie immer bei Lizzy Jacobs sind die erotischen Momente unfassbar heiß beschrieben. Dazu noch das sommerliche Urlaubsparadies und der Traum ist perfekt. Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen der Sportromanzen mag.
Einen Kritikpunkt habe ich allerdings auch: Der Klappentext verrät zu viel.

Fazit: Mein Kopfkino liebt Lizzy Jacobs Schreibstil :)«
  12      0        – geschrieben von mellidiezahnfee
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz