Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
48.490 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »can6463«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
Wenn du zurückkehrst
Verfasser: Nicholas Sparks (25)
Verlag: Heyne (3340)
VÖ: 22. Juni 2020
Genre: Romantische Literatur (30400)
Seiten: 448
Themen: Bienen (71), Erbschaft (713), Jugendliche (239), Kennenlernen (478), North Carolina (61), Polizei (918)
Charts: Einstieg am 15. Juli 2020
Höchste Platzierung (5) am 16. Juli 2020
Zuletzt dabei am 8. August 2020
Erfolge: 1 × Media Control Top 10 Print (Max: 10)
1 × Media Control Top 10 E-Book (Max: 5)
8 × Spiegel Hardcover Top 20 (Max: 4)
4 × Spiegel Taschenbuch Top 20 (Max: 12)
1 × Österreich Taschenbuch Top 10 (Max: 9)
8 × Schweiz Taschenbuch Top 20 (Max: 6)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,80 (64%)
auf Basis von fünf Bloggern
1
0%
2
40%
3
40%
4
20%
5
0%
6
0%
14mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,94 (81%)
1
43%
2
31%
3
21%
4
2%
5
1%
6
2%
Errechnet auf Basis von 268 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Wenn du zurückkehrst« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (7)     Tags (11)     Cover
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 23. April 2021 um 20:37 Uhr (Schulnote 5):
» Nicholas Sparks ist bekannt für seine emotionalen und gefühlvollen Romane, für seine Dramen und die Liebesgeschichte in jedem Buch. Er berührt mit seinem Stil das Herz und bisher blieb auch kein Auge trocken und Taschentücher sollten immer dabei sein.
Anders als nun bei diesem Buch.
Es zieht sich, zieht sich und zieht sich. Ich weiß nicht genau, woran es liegt, aber die Seiten kommen leider nicht voran und für mich baute sich keine Spannungskurve auf.
Ich lese seit mehr als zwei Wochen und komme nicht weiter. Ich habe jetzt bis Seite 200 gelesen und breche das Buch ab hier ab.
Bis Seite 200 befinden wir uns immer noch am Anfang der Geschichte und unser Protagonist agiert sehr viel alleine. Nur selten kommen andere Charaktere dazu und wenn doch, dann sind diese Momente auch schnell vorbei.
Die gesamte Handlung werden von Trevor als Rückschau erzählt. Es sind seine Erinnerungen und er erzählt sie dem Leser direkt. Er spricht einen direkt an.
Ich konnte als Leser auch keinen Bezug zu Trevor finden. Er wirkte als Charakter sehr unnahbar und oft auch sehr eingebildet oder von sich überzeugt. Trevor weckt in mir nicht das Gefühl, dass ich den Charakter schon ewig kenne, wie man es sonst bei Nicholas Sparks Charakteren hat.
Er sinniert oft herum und schweift aus. Was es mit dem angeblichen Geheimnis auf sich hat, kam bisher nicht auf.
Auch die beiden Charaktere Nathalie und Callie wirken gekünstelt und unnahbar für mich als Leser. Ich hatte das Gefühl es ging vorwiegend darum Callies und Natalies Geheimnisse krampfhaft so lange wie nur irgend möglich geheim zu halten, damit der Leser dann bei der jeweiligen Auflösung schockiert ist. Das ging für mich auf Kosten der Nähe und des Gefühls.
Meine Erwartungen an das Buch waren hoch, aber leider wurden sie nicht erfüllt.
Ich konnte in diesem Buch nicht versinken und ich konnte auch nicht mitfiebern. Es blieb für mich eine dahinplätschernde Story, ohne Spannung.
Es tut mir sehr leid, diese negative Rezension über einen meiner Lieblingsautoren zu schreiben, aber ich möchte ehrlich sein und die Tatsache, dass es ein Rezensionsexemplar ist, sollte mich nicht beeinflussen.«
  16      1        – geschrieben von Magic Witchy Bookworld
 
Kommentar vom 7. August 2020 um 17:42 Uhr (Schulnote 4):
» Mein Fazit:

Als Fan musste man schon sehr lange auf diesen Roman warten. Sicherlich hatte es seine Gründe, warum es so lange dauerte. Und vielleicht ist es auch wegen des langen Wartens, dass ich nicht so glücklich bin wie sonst bei den Geschichten von Mr. Sparks.

Die Einleitung geht schon ziemlich lang. Trevor erzählt aus seiner Sicht die Dinge, die im und um das Haus seines verstorbenen Großvaters passieren. Er lässt sich auch ausführlich darüber aus, warum er sich so gut mit ihm verstand. Der Großvater brachte ihm die Natur näher, entschleunigte sein Leben und zeigte ihm die wesentlichen Dinge. Und Trevor verehrte seinen Großvater für die Unerschütterlichkeit, mit der er seine Frau Rose liebte.

Nun, dann tritt plötzlich Natalie in sein Leben. Callie kommt in der ersten Hälfte des Buches kaum vor und wenig Gelegenheit, sich zu präsentieren. Irgendwie suggerierte der Klappentext mir etwas anderes, sei es drum, die Liebesgeschichte zwischen Natalie und Trevor nimmt dann bis zu einem traurigen Höhepunkt Fahrt auf. Trevor zieht alle Register, um ihre Aufmerksamkeit zu gewinnen, ja, er überschlägt sich nahezu. Aber je mehr er sich bemühte, desto trauriger wurde Natalie!

In der zweiten Hälfte ist dann Callie die Hauptfigur, aber auch ihre Geschichte ist nicht gerade von Lebensfreude geprägt. Sie versucht sich unter allen Umständen allein durchzuschlagen, obwohl sie offenbar noch minderjährig ist. Ein dunkles Geheimnis umhüllt sie und sie versucht es unter allen Umständen zu schützen. Nur mit Mühe und nicht immer ganz konventionellen Methoden kann Trevor Callie dazu bewegen, von sich zu erzählen.

Kurzum: Die Geschichte um die drei Hauptfiguren beginnt erst ab der Hälfte wirklich interessant zu werden. Warum war der Großvater so weit weg von New Bern? Und warum kann Natalie ihre Liebe zu Trevor nicht ausleben? Und welches Geheimnis umhüllt Callie? Alle drei Figuren sind trotz allem sympathisch und gehen zuweilen ans Herz. Solche Schicksale wünscht man niemanden. Trotz der malerischen Beschreibungen des verschlafenen Südens und dem scheinbar entschleunigten Leben hat es mich nicht immer mitgerissen. Daher bekommt dieser Roman nur vier Sterne, allerdings ist dennoch ein Must-Have für eingefleischte Nicholas Sparks-Fans.«
  14      0        – geschrieben von ElkeK
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2023)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies