Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
45.376 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »ordwime630«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Knitting in the City 3 - Factually Married
Verfasser: Penny Reid (16)
Verlag: Forever (302) und Ullstein (1309)
VÖ: 1. Juni 2020
Genre: Erotische Literatur (3708)
Seiten: 460
Themen: Beziehungen (2019), Heiratsanträge (160), Hochzeit (1571)
Reihe: Knitting in the City (4)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,00 (80%)
auf Basis von einem Blogger
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Knitting in the City 3 - Factually Married« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (3)     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 20. Juli 2020 um 20:59 Uhr:
» Factually married ist der 3. Band der Knitting in the City Reihe der Autorin Penny Reid. Quinn ist bereit für seinen Antrag an Janie, doch diese will das ganze Drama einer Beziehung, bevor sie heiratet. Quinn willigt ein und so werden die nächsten Monate für Quinn und Janie und deren Freundinnen recht turbulent.

Dieser Band gefällt mir von den drei Bände am besten, Janie verströmt zwar wieder viel Drama aber das Buch bekommt rechtzeitig die Kurve und Janie einige wichtige Erkenntnisse, welche ihr das weitere Leben sicherlich leichter machen. Der Schreibstil ist leicht und gut lesbar, die Dialoge haben Witz und die Freundinnen laufen zur Höchstform auf. Explizite Stellen sind vorhanden und stehen an einigen Stellen ziemlich im Vordergrund, da wäre mir weniger lieb gewesen zumal es kaum Abwechselung gibt. Schön fand ich die Szenen wo es um die Familien der beiden Hauptakteure geht, man versteht nachher so einiges aus den Vorbänden besser und warum sich die Akteure so verhalten bzw. entwickelt haben. Insgesamt eine unterhaltsame Lektüre.«
  11      0        – geschrieben von manu63
Kommentar vom 3. Juni 2020 um 21:40 Uhr (Schulnote 1):
» In " Factually married: Roman (Knitting in the City 3) " weiß Quinn nach nur 5 Monate Beziehung, dass Janie die Seine werden soll und macht ihr einen Antrag und am besten wird sofort ohne viel federlesens geheiratet.
Doch für Janie ist das zu früh, denn sie haben ja noch keine schlechte Zeiten miteinander erlebt und so fordert sie, eine große bombastische Hochzeitsfeier. Um so, durch due gemeinsame Planung künstlichen Beziehungsstress zu erzeugen und danach glücklich werden zu können. Dazu gehört natürlich auch die Schwiegereltern kennen zu lernen und die geeignete Location zu finden. Ganz zu schweigen von den Blumen für die Deco, den Brautstrauß und die Brautdessous.
Wird Quinn die ganze Zeit an ihrer Seite sein und den Hochzeitswahnsinn mitzumachen?
Die Story hat mich sofort in ihren Bann gezogen, dabei bleibt sie spannungsgeladen sowie abwechslungsreich. Man darf mit Janie und Quinn mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, ebenso so manche schräge Wissenseinlagen und das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, da ich erfahren wollte, wie der gemeinsame Weg zur perfekten Hochzeit für Janie und Quinn gewesen war und was die beiden dabei erlebten.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  10      0        – geschrieben von Nisowa
 
Kommentar vom 1. Juni 2020 um 22:31 Uhr (Schulnote 1):
» Hach, ich hatte fast vergessen wie sehr ich Quinn und Janie in Knitting in the City #1 gemocht hatte.. Nun sind die beiden verlobt und Janie möchte das volle Hochzeitsprogramm.
Klar, dass die Vorbereitungen nicht ohne Pannen, Wutausbrüche und jede Menge Fakten und Studien verlaufen.

Ich mag Penny Reids Schreibstil, sie macht sich als Autorin jede Menge Gedanken darüber, wie doch recht schräge Charaktere sich gegenseitig guttun und verbessern, aneinander wachsen und sich lieben lernen.
Dieses Buch ist da ein wenig besonders, da es das Sequel zum ersten Teil ist und Janie und Quinn schon ein Paar sind. Was ich ganz besonders genossen habe, da sowohl die unanständigen Gedanken von Janie über Quinn , als auch die erotischen Momente bei einem Paar viel heißer und vertrauter rüberkommen, als wenn sich zwei Menschen erst kennenlernen. Perfekt und zum Schmunzeln fand ich auch, dass das Buch zeitgleich mit Knitting in the City #1,5 spielt ( Friends without Benefits), so kann man einige Szenen aus dem Buch hier noch einmal aus anderer Perspektive genießen und sich darüber amüsieren.

Das Buch lebt ganz eindeutig von der Verschrobenheit der Protagonisten, wobei beide so warmherzig und liebevoll beschrieben sind, dass man ihre Andersartigkeit automatisch mit liebt. Auch habe ich dank Janies unnützes - Wissen - Datenbank wieder jede Menge Dinge gelernt, die ich sicher niemals werde anwenden können. * kicher, aber genau diese erfrischende Andersartigkeit macht das Buch nicht nur einzigartig , sondern lässt mich auch über Janies Gedanken nachdenken, die meisten sind nämlich ganz schön schlau und ich werde einiges davon nochmal für mein Leben durchdenken und in eine Liste schreiben.

Wichtig ist allerdings, dass man Love Fractually gemocht hat !! Die Protagonisten sind so speziell, das sie polarisieren. Entweder man liebt oder man hasst sie. Also bitte diesen Teil nur Lesen, wenn ihr Fans von Quinn und Janie seid.«
  17      0        – geschrieben von mellidiezahnfee
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz