Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
45.221 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Ortwin Rapp«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Blakely-Brüder 1 - It was always you
Verfasser: Nikola Hotel (10)
Verlag: Rowohlt (1672)
VÖ: 1. Juni 2020
Genre: Romantische Literatur (23040)
Seiten: 448
Themen: Brüder (1020), Inseln (1890), Internat (355), New Hampshire (23), Rückkehr (957), Stiefvater (34), Wiedersehen (1564)
Reihe: Blakely-Brüder (2)
Charts: Einstieg am 29. Juni 2020
Höchste Platzierung (6) am 30. Juni 2020
Zuletzt dabei am 2. Juli 2020
Erfolge: 3 × Media Control Top 10 E-Book (Max: 1)
1 × Spiegel Paperback Top 20 (Max: 17)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,35 (93%)
auf Basis von zehn Bloggern
1
50%
2
50%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
4mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,41 (92%)
1
72%
2
16%
3
13%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 32 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Blakely-Brüder 1 - It was always you« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (3)     Blogger (10)     Tags (5)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 27. Januar 2021 um 12:12 Uhr (Schulnote 1):
» It was always you

von Nikola Hotel

erschienen im Kyss Verlag vom Rowohlt Verlag im August 2020

Klappentext

Sie wollte niemals zurückkehren.

Er wollte sie nie gehen lassen ...

Vier Jahre ist es her, dass Ivy alles verlor. Kurz nach dem Tod ihrer Mutter hat ihr Stiefvater sie ins Internat abgeschoben, weil sie sich ständig mit ihrem älteren Stiefbruder Asher stritt. Doch in diesem Sommer will ihr Stiefvater sie plötzlich unbedingt sehen und ruft sie zurück nach Hause - auf eine Insel an der Küste von New Hampshire. dort trifft sie auch Asher wieder. immer noch unausstehlich. immer noch kompliziert. Und immer noch viel zu gut aussehend. Verdammt.

Das Wiedersehen setzt ihr viel mehr zu, als sie erwartet hätte. Doch als Ivy erfährt, warum sie zurückkehren sollte, droht ihre Welt vollkommen auseinanderzubrechen ..

Meine Meinung

Zuerst zum Cover und der Gestaltung des Buchs. Schon auf dem Cover werden wir von Ivys Leidenschaft begrüßt. Was nicht nur wunderschön ausschaut, sondern sich auch toll anfühlt. Und auch im Buch sind einzelne Seiten mit dem Handlettering verziert. Das gibt dem Buch das gewisse Extra.

Nun zur Story. Ivy wird nach Hause beordert und fliegt mit einem unguten Gefühl heim. Schon im Flieger trifft sie ihren Stiefbruder Asher in einer prekären Situation.

Ivy ist eine junge Frau und wird von ihren Gefühlen sehr beherrscht. Das Handlettering hilft ihr dabei, sich zu sortieren und das Erlebte zu verarbeiten. Sie ist offen neuen Menschen gegenüber und schließt schnell Freundschaft mit ihnen. Das Verhältnis zu ihrem Stiefvater gestaltet sich schwieriger. Aber zum zweiten Stiefbruder Noah ist das Verhältnis besser. Fast freundschaftlich. Ihr Verhältnis zu Asher hat in ihrer Jugend einen gehörigen Knacks bekommen. Der Riss ist tief und lässt sich nicht so einfach kitten.

Asher ist einige Jahre älter, er weiß auch, warum Ivy damals ins Internat abgeschoben wurde. Aber es fällt ihm schwer, mit ihr darüber zu reden. Er hält sein Geheimnis unter Verschluss. Und er wird auch viel von seinen Gefühlen geführt.

Noah ist ein lustiger junger Mann, der seine Unsicherheit gerne überspielt.

Die Autorin Nikola Hotel hat Ivys Story mit viel Gefühl geschrieben. Ihre Charaktere machen auch eine nachvollziehbare Entwicklung durch. Als Leserin ist man förmlich an Ort und Stelle des Geschehens.

Zuerst denkt man, es ist eine ganz typische Geschwister Story, aber dann entwickelt sich plötzlich alles anders. In Ivy Leben wird gelacht, geweint und auch getrauert. Und zum Schluss haut einem das Ende aus den Socken.

Der Schreibstil von Nikola Hotel und auch die wunderschöne Story um Ivy hat mir sehr sehr gut gefallen. Ich vergebe sehr gerne 5 Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐+ und eine Leseempfehlung gibt es dazu.«
  14      0        – geschrieben von leseHuhn
Kommentar vom 15. August 2020 um 11:13 Uhr:
» Weglaufen ist auch keine Lösung

Aber genau das ist das Problem von Ivy. Vor vier Jahren wurde sie, in ihren Augen ohne Grund, nach dem Tod ihrer Mutter vom Stiefvater Richard ins Internat abgeschoben. Kontakt zu ihm und zu ihren beiden Stiefbrüdern Asher und Noah gab es kaum. Ab und zu meldete sich Richard bei ihr, aber von den Brüdern kein Wort.

Und dann kommt da plötzlich diese merkwürdige Email von Richard mit der Mitteilung, dass für sie ein Flug nach Hause gebucht wurde. Die Rückkehr auf die Insel in der Nähe von New Hampshire ist für sie mit vielen Erinnerungen verbunden. Nach wie vor kann sie bis heute nicht verstehen, warum sie damals als 15jährige einfach weggeschickt wurde.

Die Wiederbegegnung mit Asher, ihrem älteren Stiefbruder, löst bei ihr erneut diese widersprüchlichen Gefühle aus. Er ist zwar ihre Bruder, aber sie empfindet sehr viel mehr für ihn. Doch fühlt er genauso? War er der Grund, warum sie damals weggeschickt wurde? Und überhaupt, warum soll sie eigentlich nach Hause kommen? Es sind so viele Fragen, die sich Ivy stellt. Hauptsächlich schreibt sie ihre Gefühle aber lieber in ihr Bullet Journal - eine Art Tagebuch. Die wichtigsten Erkenntnisse werden liebevoll als sogenannte Handletterings gekennzeichnet und so auch für den Leser besonders hervorgehoben.

Ich bin nicht unbedingt die Zielgruppe dieser Art von Bücher. Aber ich lese sie immer wieder mal sehr gerne. Nur so erfährt man auf eine angenehme Art und Weise wie die Jugendlichen heute denken und fühlen. Man kann deutlich erfahren, dass die heutige Generation sich verändert hat und sich wesentlich von meiner Generation unterscheidet. Viele Dinge, die uns damals wichtig waren, spielen heute gar keine Rolle mehr, weil sie für die Jugend von heute selbstverständlich sind. Aber es gibt auch Handlungen, die sich immer wieder wiederholen. Eine davon ist Weglaufen. Ohne das die Autorin hier mit dem Zeigefinger agiert, kann man als eine der wichtigsten Erkenntnisse aus diesem Buch mitnehmen, dass Weglaufen die Probleme nicht beseitigt. Im Gegenteil, oft führt das Weglaufen zu viele größeren Problemen, als man angenommen hätte.

Ich fühlte mich in dem Buch gut aufgehoben, empfehle es sehr gerne und vergebe vier Lesesterne.«
  19      0        – geschrieben von Xanaka
Kommentar vom 11. Juli 2020 um 19:40 Uhr (Schulnote 1):
» Rezension

Buchname: It was always you (Blakely Brüder, Band 1)
Autor: Nikola Hotel
Seiten: 448 (Print)
Verlag: Rowohlt Taschenbuch; Auflage: 1. (16. Juni 2020) ; Endlichkyss
Sterne: 5

Cover:
Das Cover ist richtig schön gestaltet worden. Der Buchtitel steht in golden Buchstaben im quer über dem grünen Cover. Besonders hübsch finde ich die Schlichtheit und das Handlettering .. Auf dem ersten Blick ist das schon mal sehr ansprechend.

Klappentext: (aus Amazon übernommen)

Sie wollte niemals zurückkehren. Er wollte sie nie gehenlassen …

Vier Jahre ist es her, dass Ivy alles verlor. Kurz nach dem Tod ihrer Mutter hat ihr Stiefvater sie ins Internat abgeschoben, weil sie sich ständig mit ihrem älteren Stiefbruder Asher stritt. Doch in diesem Sommer will ihr Stiefvater sie plötzlich unbedingt sehen und ruft sie zurück nach Hause – auf eine Insel an der Küste von New Hampshire. Dort trifft sie auch Asher wieder. Immer noch unausstehlich. Immer noch kompliziert. Und immer noch viel zu gut aussehend. Verdammt. Das Wiedersehen setzt ihr viel mehr zu, als sie erwartet hätte. Doch als Ivy erfährt, warum sie zurückkehren sollte, droht ihre Welt vollkommen auseinanderzubrechen …

Der Auftakt der zweibändigen Reihe um die Blakely-Brüder Asher und Noah.
Aufwendig illustriert mit 20 ganzseitigen Handletterings.

Schreibstil:
Der Schreibstil der Autorin ist total flüssig, liest sich super und ist sehr leicht verständlich.

Charaktere:
Die Hauptprotagonistin ist Ivy
Der Hauptprotagonist ist Asher

Ich fande alle Charaktere von Anfang an total sympathisch und liebenswert. Des weiteren gibt es noch ein paar andere Charaktere. . Meiner Meinung nach sind alle Charakter sehr gelungen und haben einen sehr guten Platz im Buch bekommen.
Meinung:
!!!! Achtung !!! Könnte Spoiler erhalten!!!

Ich bin persönlich wirklich sehr positiv überrascht und begeistert von „ It was always you“ von Nikola Hotel. :-) Mir hat das Buch so viel Freude bereitet. Ich habe eine Lesestunden mit Ivy und Asher sehr genossen und bin förmlich nur so durch die Seiten geflogen. Neben der großartigen Story hat mir besonders gut die Aufmachung von dem Buch gefallen. Das mit dem Handlettering ist wirklich eine sehr tolle Idee. Das Buch wurde echt schön gestaltet. Aber zurück zur Geschichte. Für mich hatte „ It was always you“ was mir persönlich einfach wichtig ist. Es hatte eine tolle und interessante Handlung, die Charakter fande ich alle sehr sympathisch und liebenswert. Die Dialoge waren gut und passend gewählt, dass Setting war einfach nur traumhaft. Es hatte für mich die richtige Mischung aus Emotionen, Drama und Romantik. Ich fande es nicht oberflächlich oder so. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und es hat echt sehr viel Spaß gemacht das Buch zu lesen. Ein sehr gutes Buch in dem Bereich New Adult bzw Young Adult. Es hat mich einfach von vorne bis hinten begeistert. Umso mehr freue ich mich auf Noah, dem Bruder von Asher. Von mir bekommt das Buch eine klare Leseempfehlung und sehr verdiente 5 Sterne. Freue mich schon sehr auf Teil 2 der Diologie.«
  14      0        – geschrieben von mymagicalbookwonderland
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz