Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
43.785 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »mandyarnoldt«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
BROSCHIERT
 
Nihilschwimmer
Verfasser: Max Schatz (1)
Verlag: ostbooks (1)
VÖ: 4. Mai 2020
Genre: Gedichtsammlung (251)
Seiten: 108
Themen: Reisen (2045), Sinnsuche (94), Suche (1076), Wahrheit (404)
Werbung: Offizielle Buchvorstellung anzeigen
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Leider existiert für »Nihilschwimmer« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (0)     Leseprobe
LESEPROBE
Das Team von Leserkanone.de bedankt sich bei Max Schatz für die Einsendung dieser Leseprobe! Mehr zu Max Schatz gibt es auf seiner Autorenseite und bei Facebook.
Bei Amazon ist das Buch an dieser Stelle erhältlich. Bei diesem Link handelt es sich um Werbung, er enthält einen Affiliate-Code.

SPEKTRAKEL

I


WEIßes blatt mit was zum schreiben zum radieren
kaugummi, bereits zerkaut zur walnussform
so! nun kann sich rechtschreibregelnonkonform
allerneuester sonettkranz präsentieren

inhaltlich wie weißer tasten bei klavieren
schlichte diatonik da ich nie brainstorm’
form steril wie mediziners uniform
wer daltonic ist der findet dennoch viren

kaugummi längst bar der farbe und der süße
zucker fehlt dem blut das schafft’s nicht in die füße
deren schneegestapfe winterwind verweht

blinzeln weißer wimpern ist im sternenmilche
dort ein gott ein stilles kind? bei dessen spielchen
in den grauen zellen eine welt entsteht

II

in den GRAUen zellen eine welt entsteht
schwillt und schwillt und will aus allen nähten platzen
explodieren als betonstadt schwarm von spatzen
im gewittrigen tief das wie aufgebläht

in den grauenhaft(en )zellen zeit stillsteht
wohnen mäuse hier so dienen sie als katzen
körperwärme ist von wänden nicht zu kratzen
leid ist ein stück graues eis das nie zergeht

bleibt zum trost die fantasie jedoch nur raster
wie das CGI der neueren blockbuster
schwarz-weiß, zu erdichten sie es noch versteht

als ob kameras den grauen star bekämen
alter währt lang so wie graues haar beim kämmen
nur das leben kurz bis alles blut vergeht

III

nur ein leben kurz bis alles blut vergeht
zu rubinen werdend fliegenpilze tränkend
lodert feuer in dir dich in sich versenkend
das stets leidenschaft vom gegenpol erfleht

als ob innen sich ein ROTer riese dreht
liebe ist die venus-verve sich weiter schenkend
die anziehungskraft des mondes erde lenkend
und des mars vulkanische aktivität

nur ein leben kurz ewigen augenblick
dauert das seit der geburt gesuchte glück
wie geranienblütenblätter sich addieren

tage, fallen ab wenn abendrot bemalt
gleich den ziegeldächern pflaster und asphalt
lass die bilder ’nen hauch langsamer passieren!

(...)
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz