Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
43.715 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »lefael334«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Meine beste Freundin
Verfasser: Sarah Alderson (4)
Verlag: Goldmann (1931)
VÖ: 21. April 2020
Genre: Thriller (6400)
Seiten: 400 (Taschenbuch-Version), 401 (Kindle-Version)
Themen: Dates (274), Freundschaft (1907), Kollegen (322), Soziale Medien (57), Tinder (8), Unfälle (1080), Wiedersehen (1350)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,50 (70%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
0%
2
50%
3
50%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Meine beste Freundin« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (0)     Leserkanonen-Einblick     Blogger (2)     Tags (2)     Cover
KURZER LESERKANONEN-EINBLICK
Bisweilen werden Bücher wenig subtil beworben: Sucht man nach der Originalversion von Sarah Aldersons Roman »Meine beste Freundin«, dann wird man in den englischsprachigen Onlineshops sehen, dass das Buch dort bereits im Titel mit »A gripping psychological thriller with a shocking twist« angepriesen wird. Das führt natürlich dazu, dass niemand das Buch unvoreingenommen liest, sondern die ganze Zeit nur darauf wartet, wann es denn endlich zum schockierenden Twist kommt. Hierzulande geht man deutlich unaufdringlicher vor, so dass man befreit drauflos lesen kann. »Meine beste Freundin« wurde im April vom Goldmann Verlag veröffentlicht, hat einen Umfang von 400 Seiten und kostet - sowohl als Taschenbuch als auch als Digitalausgabe - zehn Euro.

In Sarah Aldersons Werk hat Protagonistin Lizzie schon seit vielen Jahren nicht mehr an ihre Kollegin Becca gedacht, und seit geraumer Zeit existiert nur noch die heutzutage obligatorische Online-»Freundschaft«. Aus ihrem »richtigen Leben« ist sie seit einem Unfall hingegen ganz verschwunden. Nun wird Lizzie via Tinder allerdings ausgerechnet der attraktive frühere Freund von Lizzie als Date vorgeschlagen. Da diese Beziehung schon lange zurückliegt und Becca laut ihrem Internetprofil inzwischen eine erfolgreiche Karriere führt und eine schöne kleine Familie hat, dürfte theoretisch auch nichts dagegen sprechen, sich auf den Exfreund einzulassen ... theoretisch.

Durch die erwähnte Anpreisung der englischen Version des Buchs konnte man sich natürlich von Beginn an denken, dass es hier nicht bei einer klaren Rollenverteilung nach dem Motto »gute Freundin, böse Freundin« bleiben würde (wobei der Begriff der »Freundin« hier ohnehin eine Sache für sich ist), und so kommt es dann auch. Allerdings offenbart sich dies nicht durch den »einen, großen Twist«, vielmehr nimmt das Buch auf seinem Weg vom Start zum Ziel allerhand Wendungen, mal kleinere, mal größere. Dadurch hat das Buch beim Lesen einen ziemlich guten Drive, bleibt jederzeit überraschend und hält die Spannung hoch. Das Ganze ist schlau ausgedacht, arbeitet mit gelungenen Perspektivwechseln und gewinnt mit fortschreitender Seitenzahl zunehmend an Intensität. Vielleicht ist das Buch nicht gänzlich perfekt, dafür hapert es an einigen Stellen ein wenig an der Logik bzw. wirkt etwas auffällig konstruiert, doch dem Unterhaltungsfaktor tut dies wenig Abbruch. So bietet der Thriller eine erfreulich hohe Portion Lesespaß, und so freut man sich am Ende, dass der Verlag nur wenige Wochen nach »Meine beste Freundin« ein weiteres Werk der Autorin nachgelegt hat, so dass gleich für Nachschub gesorgt ist, mit dem man weitermachen kann, wenn man auf den Geschmack gekommen ist.
– geschrieben am 28. Juni 2020 (4/5 Punkte)
Anmerkungen zu den Buch-Einblicken: Die Wertung unseres jeweiligen Mitarbeiters geht im gleichen Maße wie eine Blogger-Rezension in die Gesamtwertung des Buches ein.
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Autorin des Buch-Einblicks: Heike Dzemski  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz