Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.645 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »shared536«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Saving Chicago 3 - Mad about the Medic
Verfasser: Piper Rayne (20)
Verlag: Forever (346)
VÖ: 6. April 2020
Genre: Romantische Literatur (28435)
Seiten: 340
Themen: Chicago (311), Dates (452), Sanitäter (26), Versteigerung (23)
Reihe: Saving Chicago (3)
Charts: Einstieg am 18. April 2020
Zuletzt dabei am 20. April 2020
Erfolge: 1 × Media Control Top 10 E-Book (Max: 4)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,20 (96%)
auf Basis von fünf Bloggern
1
80%
2
20%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
3mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,22 (96%)
1
78%
2
22%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 23 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Saving Chicago 3 - Mad about the Medic« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (4)     Blogger (5)     Tags (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 18. Mai 2020 um 20:22 Uhr (Schulnote 2):
» Mad about the medic ist der dritte Band der Saving Chicago Reihe des Autorenduos Piper Rayne. Dieses mal geht es um Luca und Lauren bei denen ja noch das ersteigerte Date aussteht. Eigentlich können sich beide nicht leiden aber dann macht Luca Lauren ein Angebot das sie nicht ausschlagen kann.

Auch der dritte Band der Reihe ist ein Liebesroman mit den bekannten Zutaten: Liebe, Dramatik Missverständnisse und ein Happy End. Bis es dazu kommt, gab es für mich einige vergnügliche Lesestunden mit den Bianco Brüdern, ihren Freundinnen und der Familie. Der Schreibstil ist leicht und explizite Szenen sind zwar vorhanden, stehen aber nicht im Vordergrund. Die Charaktere entwickeln sich im Laufe der Geschichte und das Wiedersehen mit bekannten Protagonisten aus den Vorbänden war eine nette Zugabe. Insgesamt ein gut lesbarer Liebesroman mit Charme.«
  7      0        – geschrieben von manu63
Kommentar vom 9. April 2020 um 14:06 Uhr (Schulnote 1):
» Hass-Liebe – Unterhaltung pur

Frech und in einer sehr amüsanten Art kommt Luca DeBianco´s Geschichte daher. Er bildet den perfekten Abschluss der „Saving Chicago“- Reihe. Dem Autorenduo gelingt es mit ihrer locker leichten Schreibweise den Leser sofort einzubinden. In diesem Buch hat man das Gefühl, direkt angesprochen zu werden. Das ist eine willkommene Abwechslung und sehr erfrischend. Abwechselnd erzählen beide Protagonisten ihre Sicht der Dinge und lassen den Leser an ihren Gefühlen und auch Gedanken teilhaben.
Schon im zweiten Teil konnte man einen kurzen Einblick in die Geschichte erhalten. Denn Luca, das Nesthäkchen der drei Bianco Jungs, hat die Bombe platzen lassen. Umso mehr wollte ich erfahren, was es auf sich hat. Und es war Unterhaltung vom Feinsten.
Die Geschichte wartet mit einigen sehr emotionalen Momenten auf, wo man die Luft anhält, mitleidet. Ebenso knistert es gewaltig. Aber auch die humorvollen Dialoge waren schön zu lesen.
Besonders hat mir die Entwicklung beider Protagonisten gefallen. Von einer Hassliebe, bis hin zu wahren starken Gefühlen. Am Unterhaltungswert hat es in diesem dritten Band nicht gefehlt.
Besonders die eingeführten neuen Protagonisten, die Cousins der Biancos, einfach nur hitverdächtig. Darauf freue ich mich schon besonders.

Wie auch die Vorgänger konnte mich auch dieses Buch wieder überzeugen. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt. Es war ein tolles Abtauchen in eine Fantasiewelt, ein eine wunderbare Liebesgeschichte, weg vom Alltag.
Dafür gerne 5 Sterne und eine Lese/Kaufempfehlung.

Nach außen hin gibt Luca immer den Aufreißer, um keinen lockeren Spruch verlegen und auch die Damenwelt liegt dem gutaussehenden Kerl zu Füßen. Bis auf eine. Lauren. Nachdem sie auch noch ein Date bei einer Versteigerung mit ihm gewonnen hat, muss er Nägel mit Köpfen machen. Er braucht Unterstützung und nur eine kommt dafür in Frage. Denn Lauren ist die beste Freundin von den Freundinnen seiner Brüder. Sich aus dem Weg gehen, geht daher überhaupt nicht.
Was keiner weiß, sie verbindet mehr, als nur diese Beziehung, die sie gerade eingegangen sind. Denn die Vergangenheit holt sie ein und durch kleine Rückblicke erfahren wir, um den wirklichen Gemütszustand Lucas´.
Aber auch Lauren fährt gerne ihre Krallen aus. Vor allem dann, wenn es um einen bestimmten Bianco Jungen geht, Lucas. Warum sie nicht mal 5 Minuten in Ruhe mit ihm auskommen kann, weiß sie selber nicht. Oder meint sie nicht zu wissen. Obwohl sich beide schon seit der Schulzeit kennen, hat Lauren immer mehr das Gefühl, Luca nie richtig gekannt zu haben. Und doch sind es die Kleinigkeiten, die ihr Herz erweichen.«
  11      0        – geschrieben von Mauritza
 
Kommentar vom 7. April 2020 um 0:44 Uhr (Schulnote 1):
» Im dritten Teil erfahren wir endlich Luca Biancos Geschichte, und die hat es wahrlich in sich.
Kennt er Lauren doch schon seit Schulzeiten. Sie kennen sich, sie hassen sich und sie wollen immer gegeneinander konkurrieren. Lauren hat ein Problem damit ,sich nicht hinter Männern zu verstecken fühlt sie sich doch nicht fraulich genug für eine Beziehung. Und Luca ist ja wohl die beste Definition des Wesens: Mann.
Natürlich passiert auch viel innerhalb der Familie Bianco, nicht immer Schönes, leider, aber Piper Rayne jonglieren so gekonnt mit Worten, dass man sich als Leser voll und ganz auf diese Geschichte einlassen kann. Sie machen ein oft beschriebenes Szenario ( Enemys to lovers) einzigartig spannend und auch sehr locker, lustig dadurch, dass sich Lauren und Luca nichts schenken und ebenbürtig sind.
Die Charaktere sind wunderbar beschrieben und entwickeln sich sehr glaubwürdig, was mir gut gefallen hat. Die erotischen Elemente passen sehr gut zur Geschichte und alles ist perfekt aufeinander abgestimmt. Es gibt keine Längen in dem Buch, der Spannungsbogen ist hoch und ich habe die komplette Familie in mein Herz geschlossen.
Schade dass es (fast) vorbei ist.( Es geht ja weiter mit den Cousins *freu).


Fazit: Ein toller letzter Teil.«
  8      0        – geschrieben von mellidiezahnfee
 
Kommentar vom 7. April 2020 um 0:00 Uhr (Schulnote 1):
» In " Mad about the Medic (Saving Chicago 3) " steht für Lauren schon lange fest, das Luca nicht für eine feste Beziehung ist. Für eine unvergessliche Nacht ist er der geeignete Mann, nur nichts für mehr.
Da ändert auch die Tatsache nichts, das sie ständig am Streiten bzw Wettkämpfe austragen sind, wer besser schneller weiter kann. Ebenso wenig, das er das von ihrer Freundin esteigertes Date ist und Lauren sich weigert auf dieses zugehen.
Doch als Luca mit einer ungewöhnlichen Bitte an Lauren heran tritt kann sie ihm diese nicht abschlagen. So hat Lauren zur aller Erstaunen Lucas Ring am Finger und ist mit ihm verlobt.
Doch kann das ganze gut gehen, oder stimmt die Aussage ' was sich liebt das neckt sich ' doch etwa?
Die Story hat mich gleich wieder in ihren Bann gezogen, bleibt dabei abwechslungsreich sowie spannungsgeladen. Man darf mit Lauren und Luca mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, aber auch das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Ich musste das Buch in einem Rutsch lesen, da ich wissen wollte, ob Luca und Lauren den schmalen Grad zwischen Liebe und Hass gefunden haben und ein gemeinsames Happy End bekamen.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  10      0        – geschrieben von Nisowa
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz