Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
45.399 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »ANNALENA_520«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Knitting in the City 1 - Love Factually
Verfasser: Penny Reid (16)
Verlag: Forever (302)
VÖ: 6. April 2020
Genre: Romantische Literatur (23453)
Seiten: 464
Themen: Angebot (375), Entlassung (108), Trennung (1027)
Reihe: Knitting in the City (4)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,50 (70%)
auf Basis von vier Bloggern
1
25%
2
0%
3
75%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,80 (84%)
1
20%
2
80%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 5 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Knitting in the City 1 - Love Factually« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (6)     Blogger (4)     Tags (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 2. Juli 2020 um 23:55 Uhr (Schulnote 2):
» Mit viel Gefühlslimbo zum Happy End

Janie Morris verliert ihren Freund, die Wohnung, den Job, alles auf einmal. Dabei läuft ihr Quinn Sullivan über den Weg, ein äußerst attraktiver Securitymann. Und plötzlich wird ihr Leben so ganz anders als bisher…

Blitzgescheit ist Janie Morris, sie wirft mit Fremdwörtern ziemlich um sich herum. Andererseits aber ist sie auch ganz schön naiv in Liebesdingen und kann in Selbstmitleid zerfließen. Und doch hat sie das große Glück, den Mann des Lebens zu finden, der sie nicht nur in der Liebe, sondern auch im Job wertschätzen und fördern kann. Und Geld spielt sowieso keine Rolle... Welche Frau träumt nicht mindestens in einer schwachen Stunde davon, dass es diesen Mann für sie gibt? Mit Janie kann jede davon träumen, kann mit ihr durch alle ihre Höhen und Tiefen gehen, um zum Schluss zum Happy End zu kommen. Wortreich erzählt Janie uns ihre Geschichte, mit ein bisschen Selbstmitleid ab und zu, mit Humor, Gefühlslimbo und ganz viel untergründigem Sexgerede. Natürlich fehlt auch das Misstrauen gegenüber dem Traummann, das Buch kommt von „Rosamunde-Pilcher-harmlos“ auch mal kurz zu „Quentin-Tarantino-entsetzlich“.

Auch wenn mir das Buch manchmal etwas zu sehr aufgebauscht daher kam, bleibt das letztendlich Geschmackssache, anderen wird genau das gefallen. Deshalb vergebe ich 4 von 5 Sternen und empfehle die Geschichte all jenen weiter, die in einer schwachen Stunde von einem perfekten Mann träumen wollen.«
  14      0        – geschrieben von Gisel
Kommentar vom 22. Mai 2020 um 14:15 Uhr (Schulnote 2):
» Love Factually ist der erste Band der Knitting in the City Reihe der Autorin Penny Reid. Das Buch ist eine Neuauflage des bereits erschienenen Titels Chaosqueen küsst Froschkönig. Das habe ich eher zufällig heraus gefunden und ich weiß nicht ob das Buch auch neu überarbeitet wurde. Für mich ist es auf jeden Fall das erste Buch der Autorin. Janie Morris Leben liegt in Trümmern, sie hat ihren Freund, Wohnung und Job verloren und zu ihrem Verdruss ist der attraktive Security Quinn Zeuge ihres Abgangs. Als sie glaubt das es keinen Lichtblick für sie gibt bekommt sie von Quinn ein Angebot das sie nicht ausschlagen kann und das Schicksal nimmt seinen Lauf.

Die Autorin nimmt die Leser mit auf eine Reise durch eine nette Liebesgeschichte mit einer chaotischen Hauptperson, die durchaus nervig werden kann. Janie redet erst und denkt dann erst nach und plappert sich so in abstruse Situationen mit Quinn. Nach und nach erfährt der Leser auch warum Janie so handelt und lernt den Grund für ihre Unsicherheiten kennen. Bisher haben die Protagonisten noch keine großartige Tiefe, da es aber der Beginn einer Reihe ist denke ich das die Leser nach und nach mehr erfahren werden. Die Nebencharaktere sind auf jeden Fall schon mal vielversprechend. Gut gefallen hat mir auch, das die Autorin explizite Szenen nur andeutet und immer ausblendet bevor es richtig zur Sache kommt. So erspart sie den Leser das in Liebesromanen oft vorkommende ausführliche beschreiben solcher Szenen die sich oftmals gleichen und jeden Schleck und Kuss ausführlich beschreiben. So kann man eher sein Kopfkino walten lassen und sich ausmalen was die Personen so alles machen um sich zu befriedigen. Insgesamt ein netter leichter Liebesroman den ich nebenbei lesen konnte und der mich dennoch gut unterhalten hat. Es gab einige Längen, aber das fand ich nicht ganz so schlimm.«
  14      0        – geschrieben von manu63
Kommentar vom 23. April 2020 um 21:29 Uhr (Schulnote 2):
» Zum Inhalt:
Manchmal kommt alles zusammen. Der Freund betrug einen, man verliert seinen Job und zu allem Übel steht man ohne Wohnung da, da man mit dem Betrüger nicht mehr zusammen wohnen will. Und der Abgang aus dem Job wird auch noch von einem absoluten Hottie begleitet. Kann es noch schlimmer kommen?
Meine Meinung:
Im Grunde ist saß so überhaupt nicht mein Genre, aber wenn ein Buch gut geschrieben ist, macht auch das nicht wirklich was. Und das Buch ist gut geschrieben und hat mir gefallen und mich unterhalten. Natürlich ist es keine anspruchsvolle Literatur, aber das ist ein Thriller auch nucgt. Hauptsache man wurd gut unterhalten und das wird man eindeutig. Ein wenig eine Pretty Woman Geschichte, aber gut gemacht.
Fazit:
Auf jeden Fall unterhaltsam«
  6      0        – geschrieben von brauneye29
Kommentar vom 13. April 2020 um 22:31 Uhr:
» Love factually
von Penny Reid 

Ein schöner Serien Auftakt, der unterhält und dem Leser nette Protagonisten beschert die fesseln und mich aus dem Alltag entführt haben.
Der Schreibstil ist gewohnt durchgehend geschmeidig, modern und fliessend. Die Storyline dynamisch, ambitioniert und ohne jegliche langweilige Längen. Gelungen finde ich auch die Tiefe die in diesen Zeilen steckt und für mich ein ausgezeichneter zusatz bildet. Die Protagonisten werden allesamt lebendig, facettenreich und individuell in Szene gesetzt. Harmonisch fügt sich jeder einzelne Charakter in den Plot ein und macht die Geschichte zu etwas besonderem. Wunderbar wurde ich hier gleich zu Beginn gefesselt und mitgerissen. Eine tolle Unterhaltung und ein garantiertes Leseerlebnis.«
  5      0        – geschrieben von Emotionbooksworld
Kommentar vom 10. April 2020 um 23:14 Uhr (Schulnote 2):
» In " Love factually: Roman (Knitting in the City 1) " hat Janie an einem Tag alles verloren, ihren Freund, der sie betrügte, die gemeinsame Wohnung und auch noch den Job.
Dazu wird sie von dem sexy Securitymitarbeiter Quinn aus der Firma eskortiert. Was an Schmach fast nicht zu überbieten ist.
Das ihr Quinn darauf wieder begegnet und sie ihr ein Angebot macht, das sie unmöglich ablehnen kann, macht das ganze für Janie auch nicht leichter. Hat sie ihn doch heimlich als 'McHotpants' betitelt und ist sich seiner Ausstrahlung mehr als bewusst.
Die Story lässt sich zum einen locker und flockig lesen, bringt dabei eine Menge an Humor und Abwechslung mit, zum anderen aber ist sie teils langatmig, wenn sich Jamie wieder einmal in ihren Gedankengängen veirrt. Was sie jedoch zu einer verpeilten und liebenswertiger Person macht. Dadurch bleibt die Story spannungsgeladen und voller Emotionen. Man darf mit Janie und Quinn mitfiebern und die verschiedesten Gefühlen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen aber auch das ein oder andere Mal den Kopf zu schütteln.
Da ich erfahren wollte, wie es Janie und Quinn ergangen ist, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 4 Sterne.«
  13      0        – geschrieben von Nisowa
 
Seite:  1 2
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz