Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
48.194 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »sarah928«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
Amber Fearns 1 - Abbild
Verfasser: Denise Yoko Berndt (21)
Verlag: Eigenverlag (25371)
VÖ: 1. April 2020
Genre: Thriller (8106)
Seiten: 308 (Gebundene Version), 416 (Taschenbuch-Version), 332 (Kindle-Version)
Themen: London (2112), Mord (8118), Polizei (911), Serienmörder (1201)
Reihe: Amber Fearns (10)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,50 (90%)
1
56%
2
38%
3
6%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 16 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
BUCHVORSTELLUNG - WERBUNG FÜR DAS BUCH:
Drei Leichen, gehüllt in seltsame Gewänder, drapiert in bizarren Posen.
Dies sind die Fotos, die Ex-Polizistin Amber Fearns von einem früheren Kollegen vorgelegt bekommt. Dringend benötigt er ihre Hilfe, denn sein Team kommt mit den Ermittlungen nicht weiter.
Und tatsächlich: Amber kann helfen, denn sie erkennt auf diesen Fotos etwas, was keiner der Ermittler erkennen konnte.
So beginnt Abbild, der erste Teil der London-Thrillerserie von Denise Yoko Berndt.
Amber, die eigentlich nichts mehr mit Polizeiarbeit zu tun haben wollte, nachdem sie vor einigen Monaten aus privaten Gründen den Dienst quittiert hatte, kann und will ihrem Ex-Kollegen die Unterstützung nicht verweigern und willigt ein, als externe Beraterin für die Metropolitan Police tätig zu werden.
Schnell steckt sie ganz tief drin in den Ermittlungen und dann geschieht ein weiterer Mord. Und es wird klar, dass dieser Mörder nicht so schnell aufhören wird …
Vor der Kulisse der Metropole London entführt Sie dieser spannende Kriminalthriller in eine Welt der Abgründe hinter der schönen Fassade.

Das Team von Leserkanone.de bedankt sich bei Denise Yoko Berndt für die Einsendung dieser Buchvorstellung! Mehr zu Denise Yoko Berndt gibt es auf ihrer Autorenseite, bei Twitter, bei Facebook und bei Instagram.
Lesermeinungen (1)     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 24. Mai 2020 um 19:31 Uhr (Schulnote 1):
» Amber hat vor 3 Monaten aus persönlichen Gründen ihren Dienst bei Scottland Yard gekündigt, als ein Anruf von Chris erfolgt.
Sie haben eine ungewöhnliche Tat entdeckt und Chris möchte sie in seinen Team dabei haben, da sie Zusammenhänge besser als jeder andere erkennt und Daniel Gibsen,ein neuer Mitarbeiter, noch sehr unerfahren ist.
Amber stellt auch gleich fest, dass die Leichen nach berühmten Gemälden drapiert sind.
Weitere Morde geschehen und auch diese werden Gemälden nachgestellt.
Ihre Ermittlungen laufen in alle Richtungen, eine heiße Spur gibt es erst mal nicht.
Wird es ihnen gelingen den Täter aufzuspüren, bevor er wieder zuschlägt?

Dieser Thriller ist von Anfang bis Ende hochspannend ohne nachzulassen.
Sehr interessant war auch die Täterperspektive. So war man bei ihm und seinen Gedankengängen, ohne aber gleich zu erkennen, wer der Täter ist.
Amber hat mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen und gleichzeitig kniet sie sich in den Fall.
Ihre Ermittlungsarbeit ist äußerst interessant dargestellt und auch Daniel überrascht.
Denise Yoko Berndt hat eine sehr bildhafte Sprache. Die Tatortszenen sind beachtlich gut dargestellt.
Eine gute Recherche hat die Autorin hier eingebracht. Wem das nicht genug ist, findet die Gemälde im Internet.
Sie hat einen sehr lebendigen Schreibstil und dadurch lässt es sich flott lesen.
Das spannende Finale hat mich absolut überzeugt.
Fazit: fesselnd, spannend, glaubhaft und gut durchdacht.
Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und 5 Sterne«
  7      0        – geschrieben von Helgas Bücherparadies
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies