Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
45.581 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »jara381«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Gordon Rabe 1 - Der Tod hinter der Lüge
Verfasser: H.C. Scherf (19)
Verlag: Books on Demand (3761) und Eigenverlag (19950)
VÖ: 28. März 2020
Genre: Thriller (7131)
Seiten: 260 (Taschenbuch-Version), 210 (Kindle-Version)
Themen: Eifersucht (421), Kommissare (2366), Lügen (1179), Ruhrgebiet (147), Serienmörder (1009)
Reihe: Gordon Rabe (6)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 4 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Gordon Rabe 1 - Der Tod hinter der Lüge« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (5)     Blogger (2)     Tags (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 8. September 2020 um 14:48 Uhr (Schulnote 1):
» Was bringt einen Mann plötzlich dazu seine Frau zu töten? Eifersucht? Warum dieser plötzliche Hass?

Hauptkommissar Gordon Rabe und sein Team arbeiten gegen die Zeit. Sie versuchen alles um den wahren Täter zu finden.

Das war mein erstes Buch von H. C. Scherf und ich bin begeistert!
Die Spannung zieht sich durch das gesamte Buch und wird nur unterbrochen, von den familiären Enblicken in Rabes Leben. Sehr schön finde ich, die Beziehung zu seinem authistischen Sohn!
Die symphatischen, kompetenten Mitarbeiter der Polizei und die anderesn Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet.

Ein Muss für alle Thrillerfans!!!«
  2      0        – geschrieben von Arh
Kommentar vom 8. September 2020 um 0:11 Uhr (Schulnote 1):
» Gänsehaut ist garantiert!

Der erste Fall von Hauptkommissar Gordon Rabe war schon mega spannend, und der zweite Fall steht dem in nichts nach!

Diesmal ist er mit seinem Team hinter einem grausamen Killerpärchen her, dass anscheinend wahllos Menschen ermordet. Sie sind ihnen immer dicht auf den Fersen, aber die beiden schaffen es jedesmal zu entkommen.

Die Spannung zieht sich wieder durch das gesamte Buch und wird nur unterbrochen, von den familiären Enblicken in Rabes Leben. Sehr schön finde ich, die Beziehung zu seinem authistischen Sohn!

Ein Muss für alle Thrillerfans!!!«
  10      0        – geschrieben von Arh
Kommentar vom 25. April 2020 um 12:06 Uhr (Schulnote 1):
» Eine Frau wird schrecklich misshandelt aufgefunden und der Täter hat eine Botschaft hinterlassen.
Gordon Rabe übernimmt die Ermittlungen, gemeinsam mit seiner Kollegin Leonie Felten und Kai Wiesner.
Bei ihren Ermittlungen stoßen sie auf viele vermisste Frauen.
Kurze Zeit später werden weitere Frauenleichen gefunden.
Sie kommen einem Mann auf die Spur, aber diese verliert sich immer wieder.
Was veranlasst den Täter so äußerst brutal vorzugehen und was waren seine Motive?
Dies ist der erste Teil von H. C. Scherf.
Ein äußerst brutaler Täter ist hier am Werk und seine perfiden Ideen setzt er in der Tat um.
Dies ist nichts für schwache Nerven.
Eine Hochspannung zieht sich durch das ganze Buch und läßt nicht nach.
Ein überaus aufregendes Ende lässt einen erschauern.
Mit Gordon Rabe ist dem Autor ein sehr guter Charakter gelungen. Er hat Ecken und Kanten. Für die anderen ist noch Platz nach oben. Dies ist genau richtig, denn Persönlichkeiten entwickeln sich mit den Fortsetzungen.
Kurz widmet er sich dem Thema Autismus, auch da werden wir bestimmt noch mehr erfahren.
Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.
Ich gebe eine klare Leseempfehlung und 5
Sterne.
Fazit: spannend, fesselnd und unterhaltend.«
  10      0        – geschrieben von Helgas Bücherparadies
 
Kommentar vom 24. April 2020 um 11:14 Uhr (Schulnote 1):
» Packender Start einer neuen Thriller-Reihe mit interessanten Ermittlern, die über viel Potential verfügen

Mit diesem Thriller schickt der Autor H.C. Scherf ein neues Ermittlerteam ins Rennen, das mich bei ihrem ersten Fall gleich auf ganzer Linie überzeugen konnte und auch reichlich Potential für weitere Auftritte andeutet.

Geleitet wird das neue Team von Hauptkommissar Gordon Rabe, der gerade doch ziemlich angeschlagen ist. Seine Ehe mit Denise ist in die Brüche gegangen und im Trennungsstreit zeigen sich beide nicht unbedingt von ihrer besten Seite, worunter besonders der von Autismus betroffene Sohn Jonas zu leiden hat. Als dann auch noch ein äußerst brutaler Mörder auf der Bildfläche erscheint, der mit seinen Opfern ein perfides Spiel treibt, indem er ihnen geschickt den Stachel der Eifersucht auf den Ehepartner einpflanzt, ist Gordon froh, das er sich auf seine Mitarbeiter Leonie Felten und Kai Wiesner verlassen kann. Gemeinsam nehmen die Ermittler den Kampf gegen diesen skrupellosen Gegner auf.

Dies ist inzwischen die dritte Thrillerserie, die ich von H. C. Scherf lese, und wie bei den Vorgängern überzeugt auch dieses Buch wieder durch eine nahezu perfekt aufgebaute Geschichte, einen packenden Schreibstil und gut charakterisierte Chraraktere, die zudem ziemlich vielschichtig angelegt sind. Bei Gordon Rabe habe ich diesmal etwas länger gebraucht, bis er mir ans Herz gewachsen ist, zum Ende des Buches konnte er mich aber doch noch auf seine Seite ziehen. Seinem Team ist das schon wesentlich früher gelungen. Das auch diese Serie wieder im Ruhrgebiet angesiedelt ist, blitzt zwar an einigen Stellen durch, im Zentrum stehen hier aber eindeutig die Geschichte und die Figuren, der Lokalkolorit wird eher dosiert eingesetzt.

Liebhaber von spannenden und abgründigen Thrillern werden hier erneut bestens bedient und unterhalten, auf den nächsten Auftritt des Teams bin ich nun schon sehr gespannt.«
  9      0        – geschrieben von ech68
Kommentar vom 23. April 2020 um 16:23 Uhr (Schulnote 1):
» Ich war sehr gespannt auf das neue Ermittler Team von H.C.Scherf und er hat mich nicht enttäuscht. Godon Rabe ist nicht der Typische harte Ermittler, von Anfang an bekommt man Einblicke in sein Privatleben in dem er es alles andere als einfach hat.

Ein Obdachloser findet eine übel zugerichtete Frau ohne Augen, als die Polizei eintrifft ist sie tot. Ist er der Mörder ?

Es gibt weitere Opfer, und die Ermittlungen zeigen der Mörder schafft es irgendwie den Männern der getöteten Frauen einzureden, das die Frauen Fremd gehen. Doch warum tut er Mörder das ?

Das Buch ist von der ersten Seite an spannend. Von Seite zu Seite wird man mehr in den Sog des Bösen gezogen. Diese Geschichte ist nichts für Schwache Nerven, den der Autor lässt einen in die grausame Welt des Mörders blicken. Beim lesen habe ich nicht nur einmal eine Gänsehaut gehabt. So muss ein Thriller für mich sein. Ein wahres Lesevergnügen.

Wow Ich bin wirklich begeistert vom ersten Fall der neuen Reihe, und freue mich auf viele weitere Fälle mit Gordon Rabe.




Von mir gibt es 5 ⭐⭐⭐⭐⭐ und eine absolute Leseempfehlung!«
  7      0        – geschrieben von Danis kleine Bücherwelt
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz