Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
43.494 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Nancy Koch«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Harte Kerle tanzen nicht
Bitte einloggen, um die Aktion durchführen zu können!
 
Benutzername:


Passwort:


Passwort vergessen?
Kostenlosen Account anlegen?
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,01 (80%)
1
38%
2
35%
3
19%
4
6%
5
1%
6
1%
Errechnet auf Basis von 151 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Harte Kerle tanzen nicht« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (3)     Tags (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 2. Mai 2020 um 16:58 Uhr (Schulnote 1):
» Rick ist Feuerwehrmann und geht immer bis an seine Grenzen so auch heute.

Aber das ist das was er braucht und es wartet ja niemand auf ihn.

Simona kann ihren Laden schließen und auch ihre Azubine ist glücklich.

Schnell rüber ins Café Wollust und etwas essen und dann wieder in das Tanzstudio denn dort beginnt gleich wieder ihr Kurs.

Rick hat ein Problem er braucht schnell eine neue Wohnung und so helfen die Mädels vom Café und rufen Simona.

Ja Simona muß wieder vermieten damit die gut über die Runden kommt.

Die Wohnung muß noch entrußt werden aber Rick sagt kein Problem und so hat er eine neue Wohnung.«
  3      0        – geschrieben von elke1205
Kommentar vom 30. April 2020 um 14:38 Uhr (Schulnote 1):
» Harte Kerle tanzen nicht ist ein Liebesroman der Autorin Karin Koenicke in dem sie einen weiteren harten Kerl sein Glück finden lässt. Das Buch kann unabhängig von den weiteren Harte Kerle Büchern gelesen werden. Es ist jedoch reizvoll den Charakteren aus den Vorbänden wieder zu begegnen.

Rick ist Feuerwehrmann und fürchtet nichts, na ja bis auf seine Schwester Fiona, die ihn unbedingt verkuppeln will. In seiner Not behauptet er einfach er wäre mit seiner Vermieterin Simona zusammen, das findet diese nicht lustig, bis ihr einfällt das Rick ein Problem für sie lösen kann. So finden sich Rick und seine Kumpel in einer Tanzschule wieder und sollen nun nach heißen Rhythmen ihre Körper bewegen. Was nicht jedem, und vor allen Dingen Rick, nicht so recht gelingen will.

Die Autorin setzt die Geschichte auf humorvolle Weise um und auch Gefühle gibt es in reichhaltiger Menge. Der Erzählstil ist dabei lebendig und die Charaktere sind gut wieder gegeben. Obwohl mir klar war wie es ausgehen würde, war der Weg dahin reizvoll zu lesen und die Geschichte passend aufgebaut. Die kleinen Nebenschauplätze mit Protagonisten aus den Vorbänden lockerten das Geschehen auf und bildeten den passenden Rahmen für gute Unterhaltung. Das Buch hat mir einige Stunden Lesevergnügen geschenkt.«
  10      0        – geschrieben von manu63
Kommentar vom 5. April 2020 um 20:02 Uhr (Schulnote 1):
» mein Blick auf das Buch:
das Cover erinnert stark an die anderen harten Kerle die man bereits aus der Feder von Karin Koenicke kennt…das Cover ist anschaulich und der Titel dazu gibt dem Ganzen eine witzige Note…
der Klappentext klingt interessant…er hat mir Lust auf dieses Buch gemacht…

mein Blick in das Buch:
harte Kerle..nach Aussen kann sie nichts erschüttern…im Innern sind sie zart und verletzlich…und haben auch manch Angst…
Karin Koenicke ist mit dieser Geschichte wieder mal etwas ganz tolles gelungen…sie hat diesen harten Kerlen wieder mal eine gewisse Zartheit eingehaucht…hat sie verletzlich gemacht…

die Charaktere in dieser Story sind gut ausgewählt…sie tragen ihre Rollen gut auf sich zugeschnitten…sie wirken interessant…verletzlich…eckig… kantig…
besonders an Rick, der neben Simona, eine der Protas ist, kann man gut erkennen, was Vergangenheit mit uns macht…wie sie uns zu dem werden läßt wer wir sind…wie sie uns formt…und wie schwer es ist, ihr zu entrinnen…ein harter Kampf, den man manchmal auch einfach mutlos und angstvoll, verläßt…einfach weil es manchmal leichter ist, den Kopf einzuziehen statt sich seinen Dämonen zu stellen…
mit Simona ist da ein wundervoller Gegenpart gelungen…sie blüht förmlich in ihrem Leben…sie geniesst es…sie ist bereit schwach zu sein, wenn stark sein gerade zu schwierig ist…das gefällt mir…sie ist in meinen Augen stärker als es auf den ersten Blick wirkt…

die Themen der Geschichte sind wieder mal sehr gut gewählt…sie sind super in Szene gesetzt…und geben der Story das gewisse Etwas…
der Schreibstil…witzig…aber auch ernst…humorvoll….und doch tiefgründig…so wie es für mich für ein gutes Buch sein muss…
Situationen und Szenen werden sehr wortreich beschrieben…das hat mein Kopfkino enorm befeuert…
ich fühlte mich von der ersten Seite des Buches gut darin aufgenommen…
Danke…

Fazit:
absolut Lesenswert…
kurzweilig…
witzig…
aber genau so auch tot ernst«
  13      0        – geschrieben von lesenimdunkeln
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz