Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
43.496 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »aeldra32«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
The Haneys 3 - Eine Handwerkerin zum Küssen
Bitte einloggen, um die Aktion durchführen zu können!
 
Benutzername:


Passwort:


Passwort vergessen?
Kostenlosen Account anlegen?
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,61 (88%)
1
61%
2
20%
3
16%
4
2%
5
1%
6
0%
Errechnet auf Basis von 106 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »The Haneys 3 - Eine Handwerkerin zum Küssen« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Tags (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 2. April 2020 um 22:38 Uhr (Schulnote 1):
» Wunderschöne Geschichte zum Wegträumen
… „Es war an der Zeit, sich ihren Ängsten zu stellen, denn wenn sie kein Risiko einging, wären all ihre Träume … nur Illusion.“…

Josey Haney ist das sog Sandwich Kind. Die Geschichten um ihre zwei Brüder Wyatt und Sam konnten in den vorigen Bändern gelesen werden. So bekam man auch immer einen Teil von Josey mit. Umso schöner fand ich, auch ihre eigene Geschichte zu erfahren. Und die war sehr berührend. Josey fühlt sich nicht mehr glücklich auch nicht mehr Ganz. Seitdem ihr Grandpa aus der Firma ausgestiegen ist, um in seinen wohlverdienten Ruhestand zu gehen, ist auch ihre Grandma mit aus dem Unternehmen gegangen. Eingeführte Rituale finden nun nicht mehr statt. Es war ein weiterer Stein an Veränderungen, die Josey zu schaffen machen. Auch die gemeinsame Zeit, die sie mit ihren Brüdern verbrachte, hat sich auf ein Minimum heruntergeschraubt. Sie haben ihre eigene Familie und jeder geht seinen Weg.
Nur Josey ist noch immer allein. Die Hoffnung auf DIE große Liebe und DEN Einen hat sie längst aufgegeben. Und doch sehnt sie sich nach jemanden, der sie versteht, mit jeder Faser seines Körpers liebt und ihr ein ebenwürdiger Partner ist. Genauso sich nicht von ihr bedroht fühlt, weil sie in einem Männerberuf tätig ist. Auch gegen diese Vorurteile ist sie es leid, immer ankämpfen zu müssen.
Und nachdem Josey leider immer an die falschen Männer geraten ist, musste dem Schicksal etwas nachgeholfen werden.

Als bei einem Auftrag William in ihr Leben trat, war es um Josey geschehen. Doch hatten beide eine Chance? Zwei Welten prallen aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Sie, die Handwerkerin. Er, William, der Anwalt.
Und doch war es um beide geschehen. Zumal Will sich immer wieder neue Reparaturen einfallen lässt, nur damit Josey wieder zu ihm kommt. Sie berührt mit ihrer erfrischenden, natürlichen und ehrlichen Art etwas. Lässt sein Herz schneller schlagen. Vor allem, lässt sie seine Fantasien zu einem heißen Kopfkino anlaufen.
Das erste Mal seit vielen Jahren hat er sich eine Auszeit genommen, kurz vor einem Burnout. Er fängt an, nachzudenken. Fühlt in sich und merkt, dass sich etwas ändern muss, ihm etwas fehlt. Denn auch er sehnt sich nach jemanden, nicht nur als gute Freundin, sondern als Partnerin. Und Josey scheint genau die Frau zu sein, die ihn sieht und nicht seinen Status oder sein Geld.

Vom ersten Moment war ich bei Josey und William. Ich habe mich in ihre Geschichte verliebt. Nicht nur einmal traten mir Tränen in die Augen, weil viele Emotionen Joseys aber auch Williams mich berührten. Durch die abwechselnde Erzählweise konnte so noch mehr Emotionen in den jeweiligen Protagonisten gelegt werden, die das Verständnis verstärkte.
Ebenso fand ich mich sehr gut unterhalten, da durch die eingearbeiteten hurmorvollen Passagen wieder eine Leichtigkeit in die Geschichte gelang. Eine große Rolle spielten dabei Joseys Brüder. Auch von ihnen erfahren wir, wie es ihnen ergeht. Sie laufen quasi in der Geschichte mit, ohne aber Josey die Show zu stehlen. Als Nebencharaktere sind sie ein starkes Team. Ebenfalls rundeten die anderen Nebencharaktere die Geschichte sehr gut ab. Mich überzeugten Josey und William als Hauptprotagonisten. Sie waren sehr gut ausgearbeitet, wie auch authentisch und überzeugend.
Dieser dritte Teil kann unabhängig von den Vorgängern gelesen werden. Die Autorin knüpft mit kleinen Einblendungen einen Bogen zu den jeweiligen Vorgängern, sodass der Leser ein paar Informationen zu den Brüdern erhält. Jedoch empfehle ich die ersten beiden Teile zu lesen, um das große Ganze zu sehen und zu verstehen.

Mit diesem dritten Teil der Haneys Reihe hat es die Autorin geschafft, wieder mein Herz zu berühren.
Durch ihren sehr packenden, mitfühlenden und auch leicht zu lesenden Schreibstil ist man sofort in der Geschichte und lässt sich von ihr mitreißen.
Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und kann dieses Buch gerne als klare Lese/Kaufempfehlung weitergeben.
Verdiente 5 Sterne.«
  20      0        – geschrieben von Mauritza
 
Kommentar vom 25. März 2020 um 23:40 Uhr (Schulnote 1):
» Dies ist der dritte Teil über die Handwerkerfamilie Haney.Es geht um Josie, die sehr viel Pech hatte in der Liebe , die meisten Männer fühlen sich in ihrer Männlichkeit bedrängt, wenn ihre Freundin Klemptner/in ist und fast alles besser kann. Will ist Anwalt und hat eine Sinnkrise, möchte er doch sein Leben anders gestalten , als seine Eltern es von ihm verlangen.
Können Josie und Will zueinanderfinden , obwohl sie aus völlig unterschiedlichen Gesellschaftsschichten kommen?

Auch hier hat mich der Schreibstil der Autorin komplatt überzeugen können. Die Charaktere sind aber auch zum verlieben, so normal ( also zur Abwechslung mal keine Heros ) mit sehr alltäglichen Ängsten und Problemen. Der Schreibstil ist sehr eingängig und man wird sofort in die Geschichte hineingezogen. An einer Stelle habe ich sogar ein Tränchen verdrückt, so liebevoll und eindringlich war diese Szene geschrieben.«
  9      0        – geschrieben von mellidiezahnfee
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz