Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
43.232 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »MAREDUD-38«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
HARDCOVER
 
Monty, Castor und der Findelfuchs
Verfasser: Maike Harel (2)
Verlag: Hummelburg (13)
VÖ: 28. Februar 2020
Genre: Kinderbuch (4101)
Seiten: 128
Themen: Banden (220), Biber (7), Flucht (1625), Freundschaft (1834), Füchse (83), Waschbären (28)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,00 (80%)
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Monty, Castor und der Findelfuchs« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 24. März 2020 um 14:33 Uhr (Schulnote 2):
» Der Waschbär Monty und der Biber Castor sind Freunde und fühlen sich ganz wohl auf ihrer Verkehrsinsel. Dennoch verspüren sie Sehnsucht nach der Stadt bzw. besser gesagt nach dem Stadtpark, wo es immer ausreichend Essen geben und ihnen auch sonst an nichts fehlen soll. Diese Sehnsucht verstärkt sich als sie einen kleinen Findelfuchs, den sie Foxi nennen, retten. Foxi möchte unbedingt in den Stadtpark und da Castor ihn nicht alleine reisen lassen und Monty nicht alleine bleiben möchte, ziehen die drei ungleichen Freunde los in ein großes gefährliches Abenteuer...

Die drei tierischen Freunde Monty, Castor und Foxi sind charakterlich alle sehr unterschiedlich und das macht den Spaß und die Spannung des Buches aus. Der Waschbär Monty ist grummelig und sehr von sich eingenommen, aber beweist immer wieder das er das Herz doch am rechten Fleck hat. Seine Erzählungen und Sichtweisen machen das Buch so unterhaltsam. Der Biber Castor ist liebenswert und fürsorglich und daher kann man ihn auch einfach nur ins Herz schließen. Aber die Geschichte wäre nicht so spannend, wenn es nicht noch den Fuchs Foxi geben würde. Er ist wagemutig und schlau und rundet das Dreiergespann perfekt ab.

Neben dieser schönen Freundschaftsgeschichte vermittelt dieses Buch noch viel mehr wichtige Botschaften, die kindgerecht erzählt werden und vielleicht auch zum hinterfragen anregen. Und wie es sich für ein Kinderbuch gehört, gibt es auch noch schöne (farbliche) Illustrationen, die die Geschichte perfekt wiedergeben.

Ich kann dieses Buch auf jeden Fall weiter empfehlen. Jeder Leser ab den empfohlenen 7 Jahren sollte dieses Buch lesen.«
  13      0        – geschrieben von SummseBee
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz