Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
43.500 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »rico591«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
BROSCHIERT
 
HÖRBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Irmi Mangold und Kathi Reindl 11 - Flüsternde Wälder
Verfasser: Nicola Förg (26)
Verlag: Pendo (92) und Piper (1753)
VÖ: 2. März 2020
Genre: Kriminalroman (7077)
Seiten: 336
Themen: Alpen (180), Bauernhof (131), Einbruch (152), Leichen (1926), Mord (5523), Wälder (675)
Reihe: Irmi Mangold und Kathi Reindl / Alpen-Krimis (11)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,29 (94%)
1
84%
2
9%
3
4%
4
1%
5
2%
6
0%
Errechnet auf Basis von 92 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Irmi Mangold und Kathi Reindl 11 - Flüsternde Wälder« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Tags (4)     Cover
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 3. April 2020 um 16:13 Uhr (Schulnote 1):
» Spannender Regionalkrimi

Als im Wald eine Tote aufgefunden wird, ruft man das Team um Irmi Mangold und Kathi Reindl zur Aufklärung. Bei der Toten stellt sich heraus, dass sie als Waldbademeisterin eine große Anhängerschaft hatte. Kurze Zeit später wird ein Heiler nach einem Einbruch erschlagen aufgefunden – ob die beiden Fälle wohl etwas gemeinsam haben?

Dies ist bereits der elfte Fall der beiden bayrischen Ermittlerinnen, und man spürt beim Lesen, dass da schon ganz viel vor diesem Band stattgefunden hat. Da ich mit diesem Buch in die Geschichte eingestiegen bin, hatte ich immer wieder das Gefühl, dass mir einige wichtige Vorkenntnisse fehlen über das Ermittlerteam. In gewohnt humorvoller Art breitet die Autorin Nicola Förg einen Regionalkrimi vor dem Leser aus, der mit reichlich Gesellschaftskritik verbunden ist. Diese wird während der Geschichte gut begründet und zum Schluss dann auch durch eigenes Erleben verstärkt, denn die Autorin flicht eigene Erfahrungen in dieses Buch mit ein. Die handelnden Personen sind dabei alle gut getroffen, und so ist man schnell von einem spannenden Fall gefesselt, oder sind es vielleicht sogar zwei? Lange darf der Leser raten, bis er endlich mit Irmi und Kathi auf die richtige Spur kommt. Als Regionalkrimi ist die Geschichte äußerst gelungen.

Vermutlich wäre das Buch auf Anhieb ein Anwärter auf alle 5 möglichen Sterne gewesen, deshalb runde ich meine angesetzten 4,5 auf eine glatte 5 auf und empfehle die Reihe, allerdings am besten in der richtigen Reihenfolge.«
  13      0        – geschrieben von Gisel
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz