Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.182 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »wudoreafa55«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Morbus
Verfasser: Mark Roderick (6)
Verlag: Fischer (1874)
VÖ: 1. März 2020
Genre: Thriller (7382)
Seiten: 448 (Taschenbuch-Version), 441 (Kindle-Version)
Themen: Haus (289), Journalisten (1177), Mord (6956), Schüler (252), Skelette (132), Umzug (553), Verschwinden (2266)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von vier Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Morbus« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (5)     Cover
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 2. Juli 2020 um 20:58 Uhr (Schulnote 1):
» Meine Meinung:
Das Cover finde ich für einen Thriller sehr passend. Es wirkt auf mich stimmig und ansprechend, auch wenn es nicht wirklich viel über den Inhalt aussagt.

Das Buch habe ich gelesen, nachdem mich der Autor kontaktiert und mir ein Rezensionsexemplar angeboten hat. Ich habe vorher noch nie ein Buch von Mark Roderick gelesen und meine eigene Meinung wurde dadurch auch nicht beeinflusst.

Der Schreibstil von Mark Roderick ist von der ersten Seite an flüssig und richtig toll zu lesen. Ich war von der ersten Seite an in der Geschichte drin und er ist auch so bildgewaltig, dass sich ganze Szenen bildlich in meinem Kopf abgespielt haben.

Nun zu den Charakteren... Mara ist eine junge Journalistin, die zusammen mit ihrer Tochter von einer Großstadt raus aufs Land in ein altes Gutshaus zieht. Sie war mir von Beginn an sympathisch. Mara ist verantwortungsvoll und strebsam. Alles in allem haben mir die Charaktere allesamt auch mega gut gefallen. Sie haben eine enorme Tiefe, sind perfekt ausgearbeitet und total authentisch. In meinen Augen sind sie Mark Roderick einfach herausragend gelungen.

Die Handlung hat mir ebenfalls richtig gut gefallen. Es gibt viele spannende Szenen, teilweise war es schon sehr gruselig, so dass mein Herz schneller schlug. Mir hat auch sehr gut gefallen, dass es mehrere Verdächtige gibt und bis zum Schluss war ich mir nicht sicher, wem Mara trauen konnte. Auch die kleine eingearbeitete Liebesgeschichte hat mir sehr gut gefallen. Einen einzigen kleinen Kritikpunkt habe ich: Nämlich, dass Mara gern mal die Dinge tut, die man vielleicht nicht unbedingt machen würde. Das ist wie in einem Horrorfilm, wenn die Opfer die Treppe hoch rennen oder eben allein in den dunklen gruseligen Keller gehen... Aber das hat den Spannungsfaktor dann noch einmal weiter oben gehalten.
Dies wird sicher nicht mein letztes Buch von Mark Roderick gewesen sein und es erhält auf jeden Falle in klare Leseempfehlung.

Fazit:
Mich konnte Mark Roderick mit seinem Thriller "Morbus" von Anfang bis Ende begeistert. Der Spannungsbogen ist sehr hoch gehalten und ich wollte das Buch dadurch nicht mehr aus der Hand legen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

5/5 Punkte
(Perfekt!)

Vielen Dank an Mark Roderick zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!«
  14      0        – geschrieben von Charleens Traumbibliothek
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz