Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.379 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Diethard Opitz«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Die geheime Drachenschule 3 - Die Rückkehr des siebten Clans
Bitte einloggen, um die Aktion durchführen zu können!
 
Benutzername:


Passwort:


Passwort vergessen?
Kostenlosen Account anlegen?
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,40 (92%)
1
60%
2
40%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 5 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Die geheime Drachenschule 3 - Die Rückkehr des siebten Clans« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 9. März 2020 um 21:02 Uhr (Schulnote 2):
» Der 3. Band der geheimen Drachenschule Reihe beschäftigt sich vor allem mit Henrys Weg als Drachenflüsterer, jedoch kommen seine Clique und auch die Schule Sieben Feuer nicht zu kurz. Lady Blackstone ist immer noch eine große Bedrohung für alle, jedoch macht auch einigen die Tatsache Sorgen, dass der junge Drache Anonymous immer noch nicht weiß, wer sein erster Reiter werden wird. Zudem stellt sich im Unterricht heraus, dass Lucy äußerst gut mit dem Drachenorakel umgehen kann, jedoch bringt diese Fähigkeit auch einige Nachteile mit sich.

Obwohl es sich hierbei um den 3. Band der Reihe handelt, kann man ihn trotzdem auch gesondert von den Vorgängern lesen. In der Geschichte tauchen zwar einige Anspielungen auf das vorherige Geschehen auf, jedoch sind diese nicht zwingend notwendig für das Voranschreiten der Geschichte und werden auch kurz erklärt. Wer natürlich die Vorgeschichte kennt, hat einen leichteren Einstieg in die Geschichte und ist mit den Figuren und Drachen schon einmal bekannt.

Die ganze Thematik mit den Drachen und auch der geheimen Schule zum Schutz der "Fabelwesen" finde ich richtig toll. Beim Lesen wird man regelrecht neidisch auf die Kinder und wünscht sich ihre Fähigkeiten und auch ihren Alltag selbst erfahren zu können. Ich kann mir vorstellen, dass sich viele Kinder somit richtig in die Geschichte vertiefen können und auch deren Phantasie wunderbar dadurch angeregt wird.
Auch der Schulalltag ist äußerst witzig und unterhielt mich ganz gut.
Jedoch muss ich zugeben, dass ich etwa die erste Hälfte der Geschichte immer wieder darauf hoffte, dass es nun endlich richtig los geht. Die Spannung blieb etwas aus. Der Alltag der Clique ist zwar sehr interessant, jedoch fehlte irgendwie eine Aufgabe für die Charaktere.
Nach der Hälfte kommt etwas Spannung, will aber leider nicht so richtig hoch ansteigen. Zum Schluss raus kommt die Spannung dann geballt, ist dann aber für meinen Geschmack relativ schnell wieder vorbei. Hier hat man leider keine richtige Spannungskurve.

Toll finde ich vor allem die Clique. Mädchen und Jungs haben ihre ganz individuellen Charaktere, was sie alle außerordentlich charmant macht. Besonders die Mädchen werden nicht schwach dargestellt, sondern haben klar ihren eigenen Kopf und auch Stärken. Für toughe Mädels gibt es von mir immer einen Pluspunkt!

Hinten im Buch findet man noch ein paar Bonusinfos und Rätsel, die definitiv ein netter Bonus sind.

Die Illustrationen hätten für meinen Geschmack gerne mehr sein dürfen. Sie sind wunderbar ausgestaltet und vervollständigten für mich definitiv die Geschichte. Besonders die Drachendarstellungen gefielen mir ganz besonders gut.

Sprachlich ist die Geschichte fließend zu lesen und ist für das Alter angepasst. Hier gibt es meinerseits keinerlei Beanstandungen.

Leider bleibt dem Leser ein "richtiges Ende" versagt, denn die spannende Entdeckung am Ende der Geschichte bleibt offen! Wann der nächste Band herausgegeben wird, ist meines Wissens noch nicht bekannt, jedoch muss man sich für mehr Infos definitiv auch den nächsten Band kaufen. Eine weitere Gelegenheit ein Buch an den noch folgenden Feiertagen zu verschenken.«
  14      0        – geschrieben von San1
Kommentar vom 9. März 2020 um 19:45 Uhr (Schulnote 2):
» „Die Treffen waren streng geheim. Doch eigentlich wusste jeder davon.“

Henry ist überhaupt nicht erfreut, denn so langsam wird klar, dass das 1. Schuljahr bald endet. Was aber noch viel schlimmer für ihn ist, ist, dass er unbedingt noch für die bevorstehenden Prüfungen lernen muss.

So vergehen die Tage auf Sieben Feuer schnell und nach dem Lernen und dem Prüfungsstress, ist wenig Zeit für anderes. Aber der ganze Aufwand lohnt sich und so freuen sich Alle auf die bevorstehende Abschlussfeier des 7. Jahrgangs.

Allerdings ist da immer noch die Frage offen, wer wird den jungen Blattfinger, den Henry mit Hilfe seiner Freunde befreit hat, im ersten Schuljahr reiten? Lucy, die ihr Talent für das Drachenorakeln entdeckt hat, ist Henry auch keine große Hilfe, denn nach ihrem Versuch, herauszufinden, wer der Drachenreiter sein wirdl, verstummt sie und zieht sich zurück. Was ist nur los mit ihr?

Als dann Anonymus das Band zu Henry knüpft und ihm sagen will, wer sein Reiter werden soll, ist gerade die Abschlusszeremonie in vollem Gang und gefühlt der falsche Zeitpunkt. Henry traut sich nicht zu, dazwischen zu stürmen und zu handeln. Da erklingt die Stimme des alten Teufelsgrinds in seinem Kopf mit diesen Worten: „Das Richtige zu tun, wenn einem alle applaudieren, ist leicht, sagte Happy. Das Richtige zu tun, wenn einem Unverständnis und Feindseligkeit entgegenschlagen, ist wahrer Mut.“

Fazit:

Der Autorin Emily Skye gelingt es auch im 3. Band mit mitzunehmen und ein weiteres Abenteuer auf Sieben Feuer zu erleben.

Auch wenn der Schreibstil super flüssig lesbar ist, hatte ich am Anfang doch Schwierigkeiten am Ball zu bleiben. Irgendwie will der Funke nicht überspringen. Das gibt sich dann aber nach den ersten Kapiteln und ich bin wieder mittendrin.

Die Charaktere werden weiter mit Leben erfüllt und ich finde sie alle sehr gut gezeichnet. Die Freunde habe ich schon vom 1. Band an in mein Herz geschlossen, genau wie den griesgrämigen Master Duncan. Hier aber kommen neue Figuren hinzu und auch die sind außergewöhnlich und haben ihre Ecken und Kanten.

Anfangs ist die Spannung flach, sie baut sich aber immer weiter auf und ich kann das Buch nicht aus der Hand legen, bis die letzte Seite ausgelesen ist. Das Ende ist mit einem heftigen Cliffhanger versehen, so dass ich mich wieder in Geduld üben muss.

Wieder hat es die Autorin Emily Skye geschafft, mich zu überzeugen, auch wenn ich anfangs ein wenig brauchte, bin ich dann gefesselt durch die weiteren Seiten geeilt. Ich vergebe hier 4 überzeugte Sterne und eine klare Leseempfehlung.

Auch wenn man diesen Band lesen kann, ohne die Vorgängerbücher zu kennen, rate ich aber, fangt von vorne an, denn es gibt so viel zu erfahren und erleben auf Sieben Feuer.«
  15      0        – geschrieben von ginnykatze
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz