Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
43.213 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Götz Häusler«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Horst Müller und Paulina Kowalska 5 - Der Franken-Bulle
Verfasser: Harry Luck (14)
Verlag: Emons (346)
VÖ: 20. Februar 2020
Genre: Kriminalroman (6912)
Seiten: 240
Themen: Bamberg (13), Franken (66), Kommissare (1758), Schauspieler (602), Schriftsteller (1066)
Reihe: Horst Müller und Paulina Kowalska (5)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,00 (80%)
auf Basis von einem Blogger
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Humorvoll, skurril, fränkisch: der neue Bamberg-Krimi von Harry Luck.

Klappe und Action! Der Showdown der neuesten Folge des »Franken-Bullen« wird dramatischer als geplant. Denn die Waffe des Fernsehkommissars ist echt – und die berühmte Krimiautorin Barbara Schauer, die das Opfer spielen sollte, tot. Kommissar Horst Müller und seine Kollegin Paulina Kowalska tauchen in die bunte Welt des Schauspiels ein und müssen feststellen, dass sich hinter den glitzernden Kulissen menschliche Abgründe auftun.
Quelle: Emons
Lesermeinungen (0)     Leserkanonen-Einblick     Tags (1)     Bild
KURZER LESERKANONEN-EINBLICK
Seit gut einem halben Jahrzehnt sorgt Autor Harry Luck nun schon dafür, dass sein Kommissar Horst Müller und dessen Kollegin Paulina Kowalska Bamberg ein Stückchen sicherer machen (nachdem es Luck vorher durch seine Täter ein Stückchen unsicher gemacht hat, versteht sich). Vor wenigen Wochen ist die zugehörige Romanreihe nun schon auf fünf Bände angewachsen. Das neueste Buch, in dem die beiden in den Einsatz geschickt werden, trägt den Titel »Der Franken-Bulle«. Erschienen ist das gute Stück im Emons Verlag aus Köln, bei dem Kriminalromane mit regionalem Anstrich der größte Programmschwerpunkt sind. Das Buch ist 240 Seiten stark und kann für zwölf Euro im Taschenbuch-Format erworben werden, die Digitalausgabe hat einen etwas krummen Preis von 9,49 Euro.

Bei dem titelgebenden »Franken-Bullen« handelt es sich um eine (erdachte) Krimiserie. Bei den Dreharbeiten zur neuesten Episode jener Reihe soll eine bekannte Autorin - Barbara Scheuer mit Namen - das Opfer darstellen. Das Ganze verläuft jedoch ganz anders als geplant, denn eine eingesetzte Waffe erweist sich als echt, und prompt ist die berühmte Autorin tot. Ein tragischer Unfall, ein gezielter Anschlag - der Kommissar und seine Kollegin müssen an dieser Stelle in die Welt der Schauspielerei hineinschnuppern und untersuchen, was geschehen ist. Dabei tun sich allerhand tiefe Abgründe der menschlichen Seele auf.

An diesem Roman sind wir herangegangen, ohne dass wir einen der vier vorausgegangenen Bände gelesen hatten. Einen sonderlich intensiven Bezug zu Bamberg oder zum Frankenland hatten wir auch nicht. Während das Lesen der anderen Bücher vermutlich nicht geschadet hätte, aber auch keine großen Verständnisschwierigkeiten bereitete, spielte das zweite überhaupt keine Rolle: Hierbei handelt es sich nicht um ein Buch für Bamberger, sondern für Krimifans jedweder Herkunft. Luck hat hier ein Buch vorgelegt, dass einen sehr schnell gewinnt, das mit einem einprägsamen ermittelnden Duo daherkommt und in vielerlei Weise gute Zutaten zusammenbringt, ohne dabei etwas zu überwürzen: Das Buch hat amüsante Momente, ohne zu sehr ins Alberne abzudriften, das Buch hat einen netten Spannungsfaktor, ohne dass Vorerkrankte einen Defibriliator für schockierende Szenen neben das Buch legen müssen, und das Ganze ist durchdacht gestrickt, ohne dass man studiert haben muss, um alles im Überblick zu behalten. Kurz gesagt: Ein solider Regionalkrimi, zu dem man unbesorgt greifen kann, wenn es mal wieder unterhaltsam, aber nicht übermäßig gewalttätig sein soll. Und die Ermittler sind definitiv einprägsam genug, um sie hinterher im Hinterkopf zu behalten, und womöglich auch nach den bisher entgangenen anderen Bänden zu greifen.
– geschrieben am 22. März 2020 (4/5 Punkte)
Anmerkungen zu den Buch-Einblicken: Die Wertung unseres jeweiligen Mitarbeiters geht im gleichen Maße wie eine Blogger-Rezension in die Gesamtwertung des Buches ein.
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Autorin des Buch-Einblicks: Heike Dzemski  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz