Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.187 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »ALEXA813«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Meph
Verfasser: Nici Hope (6)
Verlag: Eigenverlag (17241)
VÖ: 14. Januar 2020
Genre: Horror (1333), Kurzgeschichte (4164) und Mystery-Roman (359)
Seiten: 89 (Taschenbuch-Version), 56 (Kindle-Version)
Themen: Begegnungen (2781), Illusionen (21), Inspiration (42), Schreiben (67), Schriftsteller (1156), See (138)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Meph« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (2)     Tags (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 22. Februar 2020 um 18:13 Uhr:
» Autorin Lynn erwartet eine böse Überraschung als sie nach Hause kommt und als es mit dem Schreiben auch nicht so richtig klappt, haut sie kurzer Hand ab. Ohne ein Wort zu sagen, verschwindet sie für ein paar Wochen in die, an einem Bergsee gelegene ARTIST ESCAPE Hütte, einem Rückzugsort für Künstler.
Das Wasser ist unglaublich blau, genau wie die Augen des äußerst attraktiven Meph und Lynn verliert sich nach und nach in einem Geflecht aus Illusion und Leidenschaft.

Mit "Meph" ist Nici Hope eine tolle Mytery- Horror- Novelle gelungen. Dies war mein erstes Buch von ihr und ich muss sagen, Hut ab.
Die knapp 80 Seiten lasen sich ziemlich zügig, schade eigentlich 100 Seiten mehr hätte ich mir auch gefallen lassen, denn nach kurzer Zeit wurde ich ein bisschen zum (Achtung Wortwitz!) Meph- Junkie, mal eben schnell schokverliebt :-D
Ich meine Hallo, gut gebauter Sunnyboy, blaue Augen, Bildhauer, charmant, düsteres Geheimnis... mehr muss ich gar nicht sagen oder?

Die Atmosphäre ist sehr toll wieder gegeben, geheimnisvoll, düster und man spürt die knisternde Erotik ohne das es gleich pornös wird.

Ohne lange um den heißen Brei zu reden:
"Meph" ist eine kurze, knackige Story mit gutem Einblick in die emotionale Lage der Hauptprotagonistin und tollem mythischem Flair.

Im übrigen gibt es ein leckeres Gimmick am Buchanfang, das Rezept für Amaretto Sour, sehr empfehlenswert :-D

Tolles Buch, von einer tollen Power Frau, vielen Dank Autorin Nici Hope gerne mehr davon <3

Lesen lohnt sich definitiv!«
  9      0        – geschrieben von Velvet in Paradise
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz