Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.187 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »ALEXA813«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
HARDCOVER
 
HÖRBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Freischwimmen
Verfasser: Adam Baron (1)
Verlag: Hanser (505)
VÖ: 27. Januar 2020
Genre: Kinderbuch (4646)
Seiten: 224
Themen: Angst (795), Familiengeheimnisse (423), Freundschaft (1994), Schwimmen (39), Unfälle (1115)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Freischwimmen« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 31. März 2020 um 23:19 Uhr (Schulnote 1):
» Ein großes Geheimnis im Leben eines kleinen Jungen

Cymbeline, genannt Cym, war bisher noch nie beim Schwimmen. Seine Mutter hatte immer Ausflüchte, wenn er darum gebeten hat. Beim Schwimmunterricht in der Schule ist er äußerst nervös, umso mehr, als er angegeben hat, ein sehr guter Schwimmer zu sein. Im Unterricht ertrinkt er fast. Dieser Unfall löst eine Krise bei seiner Mutter aus. Cym will wissen, was dahinter steckt. Und entdeckt dabei ein Familiengeheimnis, das sein Leben verändert.

Wer kennt das nicht, dass sich so manche Situation verselbständigt und man selbst was behauptet, was überhaupt nicht stimmen kann? Dass das bei Cym solche Auswirkungen haben kann, das hätte ja niemand ahnen können. Mit dem Jungen entdeckt der Leser, was die Krise bei der Mutter ausgelöst hat. Das Buch hat mehrere Ebenen, die dringende Fragen von Kindern aufgreifen: das Familiengeheimnis, das Cyms Leben bisher überschattet hat; die Frage nach echten Freundschaften und was sie ausmachen; die psychische Erkrankung der Mutter und der Hintergrund dazu, und noch vieles mehr. Und obwohl das Buch so viele ernste Themen anpackt, werden sie in kindgerechtem Ton erzählt, aus Cyms Sicht und mit viel Humor. So schafft es die Geschichte, Kinder ernst zu nehmen.

Dieses Kinderbuch erzählt so wunderbar warmherzig und einfühlsam von Cym, der ein schwieriges Familiengeheimnis entdeckt und dabei auf die Unterstützung seiner Freunde zählen kann, dass ich es sehr gerne weiter empfehle. Dafür vergebe ich auch unbedingte 5 von 5 Sternen.«
  9      0        – geschrieben von Gisel
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz