Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
43.203 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »uschluhn«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Dark Crows - Seelenbegleiter
Verfasser: Nadine Stenglein (16)
Verlag: Planet! (178)
VÖ: 14. Februar 2020
Genre: Fantasy (11135), Jugendliteratur (6515) und Romantische Literatur (19173)
Seiten: 275
Themen: Fehden (62), Seelen (261), Unfälle (1034), Verlust (622), Visionen (200)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,00 (80%)
auf Basis von drei Bloggern
1
33%
2
33%
3
33%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,50 (70%)
1
50%
2
0%
3
0%
4
50%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Dark Crows - Seelenbegleiter« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (3)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 24. März 2020 um 19:08 Uhr (Schulnote 1):
» In " Dark Crows: Seelenbegleiter " ist Angel nur mit der Hilfe ihres besten Freundes Tim durch die schwere Zeit des Unfalls und dem Verlust ihrer Mutter hinweg gekommen.
Doch seit dem bekomt sie immer mehr seltsame Träume, die wie die Realität wirken. Darin sind Schattenwesen, die sie in ihre Fänge bekommen wollen. Aber mit Tim kann sie darüber nicht reden, da er sofort abgeblockt und sie ablenken will.
Und doch passieren unheilvolle Zwischenfälle, denen Angel einfach nachgehen muss. Zur Not auch ohne Tim.
Das sie dabei in ernste Gefahr gerät und eine alte Feindschaft neu entflammt, kann Angel nicht wissen.
Die Story hat mich von Anfang an in ihren Bann gezogen, dabei bleibt sie abwechslungsreich sowie spannungsgeladen. Man darf mit Angel und Tim mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln, manche Gänsehautmomente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, da ich erfahren wollte, ob und wie Angel das ganze überstanden hatte.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  8      0        – geschrieben von Nisowa
 
Kommentar vom 25. Februar 2020 um 20:54 Uhr (Schulnote 4):
» Inhalt:

Vor ein paar Jahren hat Angel nur knapp einen Autounfall überlebt. Ihre Mutter ist dabei aber gestorben. Mit Hilfe ihres besten Freundes Tim konnte sie den Vorfall halbwegs verarbeiten und wieder am Leben teilnehmen. Doch nun plagen sie dunkle Visionen und je mehr sie davon Tim erzählt, umso zurückweisender wird er. Angel hat keine Ahnung, dass sie mitten in einer uralten Fehde steckt und beide Seiten sich um sie bzw ihre Seele reißen und dass sie nur einer beschützen kann ...

Meinung:

Ich liebe Romantasy, das schon mal vorneweg. Fantasy und Romance zusammen finde ich fast immer gut. Auch hier fand ich die Story richtig spannend, obwohl mich doch einiges leider gestört hat. Aber dazu später.

Angel ist ein junges Mädchen, das schon einiges erlebt hat. Bei einem Autounfall, den sie überlebt hat, ist ihre Mutter gestorben. Ihr Vater ist nun natürlich teilweise etwas übervorsorglich, er hat einfach Angst, auch noch seine Tochter zu verlieren. Auch Angel hängt sehr an ihm.

Tim lebt mit ein paar Freunden bei Angel in der Nähe und wird zu ihrem besten Freund. Doch als sie ihm von ihren seltsamen Träumen und Visionen erzählt, verhält er sich immer seltsamer und zurückweisender und Angel kann sich darauf natürlich keinen Reim machen. Wie gut, dass es da aber noch Anni gibt, eine Freundin von Tim, die ihr glaubt.

Ich mochte die Charaktere gern. Besonders Angel ist sehr liebenswert. Sie gibt sich die Schuld am Unfalltod ihrer Mutter, was auch manchmal zu bestimmten - für normal denkende Menschen - nicht nachvollziehbaren Handlungen führt.

Der Schreibstil war in Ordnung, aber irgendetwas hat mir gefehlt. Ich hatte manchmal den Eindruck, dass ich gerade ein gutes Grundgerüst eines Buches lese, bei dem aber noch die letzte Ausarbeitung fehlt. Einige Elemente haben mich sehr an das Buch Lovely Curse von Kira Licht erinnert. Wobei natürlich niemand das alleinige Recht hat, über Raben usw zu schreiben.

Es war eine relativ leichte Lektüre, die wohl für jüngeres Publikum gedacht ist - läuft ja auch unter Young Adult. Wobei ich bei Young Adult schon wesentlich komplexere Geschichten gelesen habe.

Fazit:

Romantasy für Zwischendurch.«
  15      0        – geschrieben von cbee
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz