Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.203 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »nika514«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Liebe reicht doch erst mal
Verfasser: Mia Leoni (7)
Verlag: Eigenverlag (17247)
VÖ: 9. Februar 2020
Genre: Romantische Literatur (20989)
Seiten: 276
Themen: Geheimnisse (4227), Mitbewohner (257), Risiken (67), Studenten (987)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von drei Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,76 (85%)
1
59%
2
6%
3
35%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 17 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Liebe reicht doch erst mal« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (6)     Leseprobe     Blogger (3)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 14. Februar 2020 um 18:52 Uhr (Schulnote 1):
» Als erstes fällt das Cover auf. Mir gefällt das es lila ist und so träumerisch rüberkommt.
Der Schreibstil ist, wie ich es nicht anders kenne, sofort fesselnd und voller Gefühle. Die Dialoge lassen mich lachen haben mir aber auch Tränen in die Augen getrieben.

Die Protagonisten sind mir sofort sympathisch.
Yanniks Art macht ihn liebenswert. Ab und zu ist er auch nervig gerade, wenn ich nicht wusste was er in dem Augenblick für ein Problem hat.
Yanniks Schwester war für mich erstmal eine komische Person, ihr Verhalten ist so extrem. Als ich erfahren hatte warum konnte ich sie dann verstehen.
Juli hat mich mit ihrer Entwicklung überrascht und es hat mich gefreut, wie sie kämpft und auch was sie alles für Yannik macht.
Die Handlungen sind für mich stimmig und passen sehr gut zu den Beiden.

Es ist eine schöne Geschichte mit traurigen Momenten.
Zum Ende hin habe ich erst eine andere Vermutung gehabt aber die Autorin hat mich hier sehr überrascht.
Das Geheimnis um Yannik ist ein interessantes Thema und ich finde es gut, wenn solche Themen in Büchern vorkommen, die einem dann auch mal nachdenken lassen.
Ich mache mir immer meine Gedanken dazu.

Eine gelungene Geschichte die mir ans Herz ging.«
  10      0        – geschrieben von Muhadib
Kommentar vom 12. Februar 2020 um 18:33 Uhr (Schulnote 1):
» In " Liebe reicht doch erst mal " ist Juliana die reinste Chaotin. Statt für ihr BWL Studium zu büffeln, geht sie lieber auf Partys und lebt in den Tag hinein.
Aber damit ist jetzt Schluss, denn ihre Eltern können sie nicht länger unterstützen und nun muss Juli selbst für sich gerade stehen.
Ihre Kummer lässt sie in den Armen ihres gutaussehend Mitbewohner Yannick liegend, gern vergessen. Doch Yan hat selbst mit etwas zu kämpfen und verheimlicht ihr dieses.
Als Juli letztendlich hinter dieses Geheimnis kommt, muss sie sich klar werden, ob sie damit umgehen und fertig werden kann.
Die Story hat mich schnell in ihren Bann gezogen, dabei bleibt sie spannungsgeladen sowie abwechslungsreich. Man darf mit Juli und Yan mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln, aber auch das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, da ich erfahren wollte, ob Juli mit Yans ernsten Geheimnis zurecht kam und ob es für beide eine gemeinsame Zukunft gibt.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  9      0        – geschrieben von Nisowa
 
Kommentar vom 11. Februar 2020 um 19:35 Uhr (Schulnote 1):
» Das Cover zeigt ein küssendes Paar am Ufer. Am Himmel zeigt sich ein wunderbares Farbspiel, das sich im Wasser spiegelt. Ein paar Sterne und Glitzer runden das Bild ab. Mir ist das Cover sofort ins Auge gesprungen.

Die Geschichte wird von der Protagonistin Juliana erzählt. Sie ist ein Partygirl und vernachlässigt aktuell ihr BWL- Studium mehr oder weniger. Bei der Wohnungssuche trifft sie auf den Medizinstudenten Yannik, der sein Leben scheinbar strikt getacktet hat. Doch was verbirgt sich dahinter?

Juliana oder besser Juli hat mich direkt in ihr Leben gelassen. Sie ist gefangen in ihrem eigenen Leben. Und versucht ohne eigene Initiative und Aufwand ihr Leben zu meistern. Da sind Probleme vorprogrammiert. Erst durch ihre neue WG kommt sie zu der Erkenntnis, was im Leben wirklich wichtig ist und was sie machen möchte.

Mia Leoni spricht mit ihrem neuen Roman ein ernstes Thema an. Und bettet dieses in eine wunderbare Liebesgeschichte ein. Die Geschichte zeigt mir, dass man nicht aufgeben sollte, sondern immer das beste aus jeder Situation machen sollte. Ich habe mit Juli gelitten und fasziniert in Tromsø die Nordlichter betrachtet. Ich habe mit ihr gebangt und am Ende ist mir fast das Herz stehen geblieben. Das konnte einfach nicht sein. Was genau zu meinem Schockmoment geführt hat verrate ich dir nicht. Doch hat es Mia Leonie geschafft, meinen Glauben an die Liebe nicht zu brechen.

Ich habe den Roman schön eingekuschelt vor dem Kamin verschlungen. Man mag das Buch kaum aus der Hand legen, um für Nahrungsnachschub zu sorgen. Ich empfehle dir diesen wundervollen Herz-Schmerz-Roman gerne weiter. Lass dich von Juliana entführen und bestreite ihren Weg zum Glück gemeinsam mit ihr.«
  11      0        – geschrieben von kmcornils
 
Kommentar vom 10. Februar 2020 um 21:44 Uhr (Schulnote 1):
» Mia Leoni hat ihr neustes Buch an den Start gebracht…ich durfte ihn vorab lesen und habe ihn wirklich geliebt….er ist witzig…er ist ernst…er läßt mitgehen….

der Blick auf den Klappentext:
„Was ist, wenn ich einen riesigen Fehler begangen habe und in etwas hineingeschlittert bin, dessen Tragweite ich gar nicht absehen kann?“

Julis Leben ist bunt und chaotisch. Sie geht lieber auf Partys als in den Hörsaal, ihr BWL-Studium interessiert sie nicht. Als ihre Eltern schließlich den Geldhahn zudrehen, hat sie ein riesiges Problem und weiß nicht mehr weiter.
Trost findet sie in den Armen ihres attraktiven Mitbewohners Yannik. Es knistert gewaltig zwischen den beiden. Doch Yannik führt ein Leben am Limit: Er liebt riskante Sportarten und waghalsige Aktionen, was Juli zunehmend Sorge bereitet. Außerdem verbirgt er etwas vor ihr.
Als sie hinter sein Geheimnis kommt, muss sie sich fragen, wie wagemutig sie selbst ist.

Ein neuer Liebesroman von Mia Leoni mit viel Gefühl, Drama und Herzschmerz, aber auch Humor und allem, was das romantische Leserherz begehrt.

mein Blick auf das Buch:
wieder einmal ein Cover welches anders ist…wieder einmal ein Cover bei dem du bei jedem nächsten Blick was Neues entdeckst…ich find es toll…es hat schöne Farben…es sticht ins Auge und die Auswahl und Anordnung der Schrift runden das Ganze perfekt ab…
der Klappentext klingt interessant…machte direkt Lust auf das Buch…

mein Blick ins Buch:
dieses Buch fängt so niedlich und witzig an, das man gar nicht glauben kann das es irgendwann so verdammt ernst wird…
hier werden Themen bearbeitet, die vielleicht garnicht so oft vorkommen…schon gar nicht bei jungen Menschen…und der Autorin ist es gelungen diese Themen ganz Groß umzusetzen…mit viel Liebe und viel Wissen…es wirkt einfach sehr authentisch….

die Charaktere in der Story sind sehr gut ausgewählt und mit Eigenschaften ausgestattet…sie gehen in ihren Rollen auf…und wirken dadurch nicht als würden sie eine Rolle spielen…sie wirken echt…
besonders die Protas haben mir sehr gut gefallen…ihre Gefühle sind so greifbar…du spürst die Angst…die Panik…die Liebe…
beide sind sehr eigen in der Darstellung…das „Chaos“ Juli und der „Extrem“ Yan…
beide müssen einen Weg für ihr Leben finden…Yan hat dies schon vor einiger Zeit angehen müssen…Juli muss jetzt zeigen ob sie das kann…

der Schreibstil ist sehr gefühl- und liebevoll…die Sprache im Buch alltagstauglich, fast zart…
Szenen und Situationen werden sehr detail- und wortreich beschrieben…dadurch entstand direkt zu Beginn ein Film in meinem Kopf…einmal angefangen zu lesen, musste ich das Buch festhalten, bis die letzte Seite kam…
der Spannungsbogen ist gut gehalten…
und am Ende bleiben keine losen Fäden zurück…diese Geschichte ist erzählt

Fazit:
sehr lesenswert…
verdiente 5 Sterne…
große Themen wundervoll bearbeitet«
  19      0        – geschrieben von lesenimdunkeln
 
Kommentar vom 10. Februar 2020 um 11:46 Uhr (Schulnote 1):
» Wow, was für eine traumhaft schöne Geschichte, die mich fasziniert und vollkommen gefangen genommen hat.
Ein absolut brillanter Pageturner, der mit Humor und Romantik gespickt ist und sich geschmeidig lesen lässt. Galant wurde ich in die Geschichte hinein geführt und war sofort Feuer und Flamme! Mit Julie konnte ich mich wunderbar identifizieren, ja ich dachte das könnte echt ich selbst sein, so authentisch! Eine liebevolle Chaotin, die sofort mein Herz besetzt hat. Yannik ist heiß und geheimnisvoll, dabei facettenreich und fabelhaft in Szene gesetzt. Überhaupt fügt sich hier jeder einzelne Charakter gelungen ein und überzeugt vollkommen. Einzigartige Wendungen bieten dem Leser einen genialen und imposanten Spannungsbogen, der mitreißend ist. Ebenso faszinierend und meisterhaft ist die dargebote Tiefe die in diesen Zeilen steckt und für mich diesen Roman, in Kombination mit der Dynamik, atemberaubend macht.«
  10      0        – geschrieben von Emotionbooksworld
Seite:  1 2
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz