Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.988 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »nisa_69«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
12 Tage Max ... und ich²
Verfasser: Katja Bleeker (5)
Verlag: Eigenverlag (15088)
VÖ: 13. Juni 2018
Genre: Romantische Literatur (18740)
Seiten: 461 (Taschenbuch-Version), 306 (Kindle-Version)
Themen: Außenseiter (193), Kollegen (300), Schwarm (52), Stalking (199)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »12 Tage Max ... und ich²« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 12. Februar 2020 um 19:44 Uhr (Schulnote 1):
» Klappentext , Cover und Titel ließen mich darauf schließen, eine leichte, romantische Liebesgeschichte vor mir zu haben, aber meistens kommt es ja anders... Das Buch "12 Tage Max... und ich²" hat mich total überrascht und mich am Ende mit einem WOW auf den Lippen zurückgelassen. Ich will ja nichts vorwegnehmen, aber die Geschichte nimmt nicht nur einmal eine überraschende Wendung.
Es geht vorwiegend um Hazel. Nachdem Hazel gefeuert wurde, hat die Cutterin ausgerechnet in einer Produktionsfirma für Erotikfilme einen neuen Job ergattert. Dort teilt sie sich ein Büro mit Max, dem attraktiven Mädchenschwarm ihrer Kindheit, dem die gemobbte Außenseiterin heimlich verfallen war.
Während Max, der sie nicht erkennt, ihr erneut den Kopf verdreht, wendet sich das Blatt, denn im Hintergrund versucht ein Fremder, Max zu schaden und Hazel wird Opfer eines Stalkers, der verhindern will, dass sie Max näher kommt.
Dass sich hinter den Attacken mehr verbirgt, zeigt sich erst langsam.
Hazel ist ein sehr vielschichtiger Charakter und je mehr man über ihre Vergangenheit weiß, desto mehr möchte man sie in den Arm nehmen und ihr sagen wie schön und stark sie ist. Auch die anderen beiden Hauptpersonen Max und Hazels Freundin Lisa mag ich mit der Zeit, auch wenn sie nicht ganz so greifbar herüberkommen. Hazel erzählt ja die Geschichte in der ich Form und darum kann man sich in sie wahrscheinlich am meisten hineinversetzen.
Kann dieses Buch nur empfehlen.«
  14      0        – geschrieben von Susanne
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz