Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.629 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Jogi 52«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
New Orleans Blues 4 - Liebe am Abgrund
Verfasser: Amélie Duval (21)
Verlag: Montlake (253)
VÖ: 4. Februar 2020
Genre: Thriller (7879)
Seiten: 316 (Taschenbuch-Version), 312 (Kindle-Version)
Themen: Anwälte (932), Feindschaft (456), Jugendliebe (413), Karneval (45), Malerei (37), Mord (7728), Motorräder (86), New Orleans (151)
Reihe: New Orleans Blues (4)
Charts: Einstieg am 21. Februar 2020
Höchste Platzierung (5) am 3. März 2020
Zuletzt dabei am 4. März 2020
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
13mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
2,00 (80%)
1
36%
2
41%
3
17%
4
1%
5
2%
6
2%
Errechnet auf Basis von 87 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »New Orleans Blues 4 - Liebe am Abgrund« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)     Tags (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 5. Februar 2020 um 22:18 Uhr (Schulnote 1):
» Endlich lernen wir Erics und Jets Geschichte kennen. Man hat ja in den vorherigen Bänden bemerkt, dass zwischen den beiden etwas schwelt. Alte Missverständnisse und Verletzungen verhindern, dass die beiden sich näher kommen können. Was man ganz klar auf jeder Seite merkt, wie tief in Freundschaft verbunden beide trotzdem sind. Also irgendwie ein Friends to Lovers Setting. Das war super spannend mitzuerleben, denn im Gegensatz zu vielen anderen Büchern dieses Settings waren sich beide ihrer Gefühle von Anbeginn ihrer Freundschaft klar. Sie haben sich nur nie getraut und deshalb viele Fehler gemacht.

Meine Meinung:

Ich hätte nie gedacht, dass Amelie Duval es schafft die Geschichte von Leroy und Jewel noch zu toppen, aber es ist ihr gelungen. Auch in dieser Geschichte gibt es einige Herzaussetzer Momente, in denen ich gedacht habe" Huch, was passiert denn jetzt, das kann doch gar nicht sein. Oh mein Gott arme Jet, armer Eric, hoffentlich wird das wieder." Ganz besonders belastend dabei war die Tatsache, dass die Bedrohung von außen geschieht und beide nur reagieren können. Gut, dass alle Freunde da so sehr zusammenhalten, denn es ist schon etwas Besonderes das in der Geschichte passiert. Und in dieser Szene zeigt sich dann auch vorbehaltlos die Gefühlswelt von Jet und Eric. Schon immer füreinander da, schon immer einander zugetan, und jetzt kommt es richtig drauf an. Der Schreibstil ist wie immer – Perfekt. Die richtige Mischung von allem. Schöne Beschreibungen, massig Gefühle und erotische Momente sind eingebettet in eine ziemlich gefährliche Szenerie, in der sich beide beweisen müssen, ob die Liebe die Brücke über den Abgrund ist auf den sie zuzustürzen drohen.

Fazit: Toll zu lesen, viele echte nachvollziehbare, ehrliche Gefühle.«
  14      0        – geschrieben von mellidiezahnfee
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz