Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.538 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »noah_6«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
BROSCHIERT
 
HB-DOWNLOAD
 
Ben Kitto 2 - Dunkel leuchten die Klippen
Verfasser: Kate Penrose (3)
Verlag: Fischer (1720)
VÖ: 29. Januar 2020
Genre: Kriminalroman (7735)
Seiten: 448
Themen: Cornwall (193), Ermittler (436), Höhlen (77), Inseln (1772), Mord (6004), Tauchen (48)
Reihe: Ben Kitto (3)
Erfolge: 1 × Spiegel Paperback Top 20 (Max: 17)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Ben Kitto 2 - Dunkel leuchten die Klippen« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)     Tags (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 31. März 2020 um 19:53 Uhr (Schulnote 1):
» Mit diesem Krimi legt die Autorin den 2. Fall für DI Ben Kitto vor, der von der Londoner Polizei zurück in seine Heimat auf die Scilly-Inseln zurückkehrte. Man kann diesen Fall auch ohne Kenntnis des 1. Falls lesen.
Während sich der 1. Fall auf Bens Heimatinsel Bryher zugetragen hat, muss er diesmal auf der Insel Tresco ermitteln. Vor einer tückischen Höhle wird die Leiche der Profitaucherin Jude Trellon im Wasser treibend gefunden. Da in ihrem Rachen eine Figur gefunden wird, wurde sie offenbar ermordet und fiel nicht einem Tauchunfall zum Opfer. Aber warum ging sie nachts tauchen und dann auch noch in so einer gefährlichen Höhle? Hat sie etwas gefunden, dass jemand anderen interessiert oder handelt es sich um eine Beziehungstat?
Ben Kitto steht vor vielen Fragen und die Ermittlungen bringen ihn selbst auch in Gefahr…

Ich habe mich auf diesen 2. Fall und die Rückkehr zu diesem besonderen Schauplatz auf den Scilly-Inseln gefreut.
Die Autorin kennt diese Inseln gut, denn sie verbringt häufig viel Zeit dort. Das spürt man beim Lesen, denn sie beschreibt nicht nur die wilde Natur dort sehr bildhaft sondern schildert auch das Leben der Bewohner sehr anschaulich. Dort leben nicht so sehr viele Menschen, die untereinander alle kennen und auch eine Gemeinschaft sind, die sich gegenseitig unterstützt.
Ben Kitto ist dort aufgewachsen, kennt jeden und ist mit vielen auch eng befreundet. Das macht seine Ermittlungen besonders, denn einerseits kann er die Menschen gut einschätzen andererseits muss er ihnen auch unangenehme Fragen stellen bzw. sie verdächtigen, denn einer von ihnen muss der Mörder sein.
Das gibt dem Krimi eine ganz besondere Note, die mich schon im 1. Fall begeistert hat.
Schnell gibt es eine Menge Verdächtige, denn vor den Inseln sollen versunkene Schiffe liegen, auf denen wertvolle historische Gegenstände zu finden sein könnten. Da gibt es natürlich viele, die ein Interesse daran haben, diese Schiffe zu finden.
Dann verschwindet ein junger Mann, der Jude oft auf ihren Tauchgängen begleitet hat. In Einschüben, die in kursiver Schrift gedruckt sind, lässt die Autorin den Leser an Toms Gedanken und Erlebnissen teilhaben.
Ben hat jetzt nicht nur einen Mord aufzuklären sondern versucht natürlich mit Hochdruck, Tom zu finden und sein Leben zu retten. Dabei begibt er sich mehr als einmal in Gefahr.

Kate Penrose erzählt diesen Krimi in einem ruhigen und sehr anschaulichen Schreibstil und baut die Spannung langsam auf. Dabei gibt sie dem Leser Gelegenheit, die Bewohner der Insel gut kennenzulernen und selbst Spekulationen anzustellen, wer da gemordet hat und aus welchem Grund. Die Charakterisierung der Figuren ist sehr gut gelungen und Motive gab es einige. Ich habe fleißig mitgerätselt bin allerdings nicht auf die Lösung gekommen, denn diese war sehr überraschend.
Aber bis Ben Kitto die Lösung findet, geschieht einiges und gegen Ende wird es sogar dramatisch und gipfelt in einem Showdown.

Der 2. Fall für Ben Kitto war sehr fesselnd und hat mich mit seiner besonderen Atmosphäre und einem tollen, charismatischen Ermittler spannend unterhalten! Ich freue mich auf eine Rückkehr auf die Scilly-Inseln, um den 3. Fall mit Ben Kitto zu lösen!


Fazit: 5 von 5 Sternen«
  20      0        – geschrieben von Fanti2412
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz