Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.181 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Thrillerqueen«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Quintus Schneefahl 3 - Quintus und der Feuerreiter
Verfasser: Thomas Persdorf (3)
Verlag: Shaker Media (19)
VÖ: 14. Januar 2020
Genre: Historischer Roman (4380)
Seiten: 319
Themen: Adolf Hitler (65), Journalisten (997), Kurt von Schleicher (1), Nationalsozialismus (290), Weimarer Republik (51)
Reihe: Quintus Schneefahl (3)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Vom Außenamt bis ins Reichskanzleramt führt der aufregende berufliche Lebensweg den jungen Quintus Schneefahl. Private Wünsche und Hoffnungen enden in Enttäuschungen. Der Weg in persönliches Glück scheint verschlossen. Völlig überraschend kommt die Wende zu privatem Glück und familiärer Zukunft. Gleichzeitig aber zerbricht seine politische Karriere an Hitlers Gewaltherrschaft. Was nun? Wohin führt das Schicksal den hochbegabten Quintus Schneefahl?
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 16. Januar 2020 um 12:48 Uhr (Schulnote 1):
» Im Berlin der Weimarer Republik angesiedelt ist Thomas Persdorfs historischer Roman "Quintus und der Feuerreiter" und nach "Entlang des Großen Krieges" und "Das V. der Kraniche“ der in sich abgeschlossen und auch durch gelegentlich wohl dosiert eingeschobene rückblickende Informationen allein gelesen verständliche Abschlussband einer Trilogie um den hochbegabten Quintus Schneefahl. Wir treffen neben dem sowohl auf politischen als auch auf amourösen Pfaden wandelnden fiktiven Protagonisten auf viele berühmte Namen aus Politik und Kultur und erhalten informative bis anrührende Einblicke in das Leben verschiedener Gesellschaftsklassen und Milieus. Ich hätte hier gern ein in fiktive und reale Personen aufgeteiltes Personenverzeichnis vorgefunden und stolperte zudem über einige Formulierungen, die ich in der damaligen Zeit noch nicht vermutet hätte, mehrfach fehlende erste oder abschließende "Gänsefüßchen" sowie einige Groß- und Kleinschreibefehler im Hinblick darauf, ob da jemand an- oder über ihn gesprochen wurde. Dies, die vielen Personen und vor allem die Komplexivität des Themas erleichterten die Lektüre nicht gerade, aber das Durchhalten lohnt definitiv. Vor- und Nachwort sowie Erläuterungen runden diesen Roman sehr gut ab.«
  13      0        – geschrieben von victory
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz