Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.397 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »ZOEY736«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
HARDCOVER
 
Cornibus & Co. - Ein Hausdämon packt aus!
Verfasser: Jochen Till (23)
Verlag: Loewe (608)
VÖ: 15. Januar 2020
Genre: Fantasy (15587) und Kinderbuch (6682)
Seiten: 144
Themen: Dämonen (1208), Hölle (177)
Charts: Einstieg am 24. Januar 2020
Höchste Platzierung (8) am 26. Januar 2020
Zuletzt dabei am 26. Januar 2020
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,40 (92%)
auf Basis von fünf Bloggern
1
60%
2
40%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
2mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
2,00 (80%)
1
50%
2
0%
3
50%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Cornibus & Co. - Ein Hausdämon packt aus!« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (3)     Blogger (5)     Tags (2)     Cover
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 4. August 2021 um 23:50 Uhr:
» Eine lustige Geschichte über die Hausdämonen der Unterwelt

Kurz vor Feierabend erhält der Chef der Hölle noch einen Haufen Neuankömmlinge auf den Schreibtisch. Doch sein Feierabendprogramm winkt schon: eine Sendung bei RTHell über die Entstehung der Hausdämonen. Kompetente Hilfe erhält er mit dem Hausdämon Cornibus. Wer immer schon wissen wollte, warum Cornibus sich in jede Figur verwandeln kann, wird hier alles Wissenswerte dazu erfahren.

Wer Luzifer junior kennt, hat Cornibus bereits lieben gelernt. Das Buch ist im Stil eines Comic aufgemacht, so dass die Bilder dominieren. Wie alles, was mit der Unterwelt und den dortigen Dämonen aus der Feder von Jochen Till kommt, ist auch diese Geschichte recht abgefahren und voller Wortwitz, so dass man von Anfang bis Ende nicht aus dem Grinsen herauskommt. Schon die Gestaltung ist sehr ansprechend ausgefallen, verschiedene Schriftgrößen geben die Lautstärke der Gespräche wieder. Die Figuren sind einfach genial angelegt, es macht irre Spaß, Neues aus der Unterwelt von Jochen Till und Raimund Frey zu lesen.

Sehr gerne empfehle ich das Buch weiter, es verleitet zu spannenden und lustigen Lesemomenten. Ich vergebe alle 5 möglichen Sterne.«
  7      0        – geschrieben von Gisel
Kommentar vom 17. Januar 2020 um 14:26 Uhr (Schulnote 1):
» Cornibus, ein Hausdämon zum Verlieben

In der Hölle gibt es wieder kurz vor Feierabend zu viel Arbeit. Diesen Stress mag der Höllen-Chef überhaupt nicht. Da kommt die Sendung über die unerforschte Unterwelt auf RTHell genau richtig. Aktuelles Thema: die Entwicklung der Hausdämonen. Als Anschauungsobjekt und Berater dient Cornibus, der Hausdämon des Höllen-Chefs.

Jochen Till und Raimund Frey haben hier ein Comicbuch für Kinder ab zehn Jahren geschrieben und gezeichnet. Schon der erste Blick auf das Cover lässt sich den Leser in Cornibus verlieben. Mit seinen Glubschaugen und seinem breiten Lächeln erscheint er allersüßt; auch wenn sich bald herausstellt, dass Cornibus auch sehr ungehalten werden kann, vor allem, wenn es keine Schotzolade gibt.
Während der Buchumschlag schön bunt und der Buchschnitt in knallrot gehalten sind, kommen die Zeichnungen im Innenteil in schwarz-weiß daher. Aber das macht nichts. Es tut der Geschichte keinen Abbruch. Und schließlich ist es in der Hölle ja auch nicht unbedingt rosig und bunt.
Die Zeichnungen zusammen mit dem lustigen Text ergeben eine gelungene Mischung, die durchaus Lust auf mehr macht.

Der Verlag hat mit LoeweWOW! ein neues Konzept entwickelt, um auch Wenigleser und Lesemuffel wieder an Bücher und Lesen heranzuführen. Ob das Konzept aufgeht, wird man sehen müssen. Ich würde es der Reihe in jedem Fall wünschen!«
  7      0        – geschrieben von SaBineBe69
 
Kommentar vom 16. Januar 2020 um 12:01 Uhr (Schulnote 3):
» Als Chef der Hölle hat man es nicht leicht. Daher freut sich der Teufel schon auf seinen wohlverdienten Feierabend, aber leider kommt dann noch eine Lieferung herein. Na gut, im Salzsäurepool ist sie gut aufgehoben. In der Glotze kommt eine Sendung, in der ein Höllenforscher erklärt, wie Hausdämonen entstanden sind. Der Hausdämon Cornibus unterstützt dabei.
Es ist ein ungewöhnliches Kinderbuch. Der Stil ist comichaft in schwarz-weiß. Super gefallen hat mir der rote Schnitt.
Der Höllenchef scheint nicht gerade der Fleißigste zu sein, der Feierabend ist ihm wichtiger. Knuffig finde ich Cornibus, der aber auch eine andere Seite in sich trägt. Ohne Schokolade läuft bei ihm wohl nichts und sprachlich könnte er noch ein bisschen an sich arbeiten. Super finde ich auch das Cover mit Cornibus.
Es mag sein, dass Kindern so etwas gefällt, mir hat es nicht so gefallen. Dadurch dass es relativ wenig Text gibt, haben Kinder natürlich das Buch schnell durch und ein Lese-Erfolgserlebnis. Ich fände es besser, wenn den Kindern ein wenig abgefordert wird beim Lesen und die Geschichten dennoch unterhaltsam und spannend sind. Die Handlung ist recht dürftig, was nicht unbedingt dazu beiträgt, dass die Fantasy angeregt wird.
Das Buch hat witzige Seiten, aber es hat mich nicht so ganz überzeugt.«
  14      1        – geschrieben von buecherwurm1310
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz