Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.401 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »aliya470«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Cold Cases 2 - Wisting und der fensterlose Raum
Verfasser: Jørn Lier Horst (8)
Verlag: Piper (2128)
VÖ: 3. Januar 2020
Genre: Kriminalroman (9200)
Seiten: 432
Themen: Auftrag (1192), Geld (361), Norwegen (213), Politiker (268), Überfälle (381), Verschwinden (2311)
Reihe: Cold Cases (Jørn Lier Horst) (4)
Erfolge: 3 × Spiegel Paperback Top 20 (Max: 14)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,36 (93%)
1
76%
2
16%
3
7%
4
0%
5
0%
6
1%
Errechnet auf Basis von 74 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Cold Cases 2 - Wisting und der fensterlose Raum« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (6)     Blogger (1)     Tags (3)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 3. Januar 2020 um 13:26 Uhr (Schulnote 2):
» In" der fensterlose Raum" bekommt William Wisting einen geheimen Sonderauftrag. Er soll herausfinden, warum ein kürzlich verstorbener hochrangiger Politiker 80 Millionen an Bargeld bei sich daheim aufbewahrt hat und ob das Geld aus einem Raubüberfall stammen könnte.

Meine Meinung:

Das Buch ist sehr durchdacht aufgebaut, man bekommt als Leser immer wieder neue Hinweise und Gedanken, kann also in Echtzeit mitraten was das Team um Wisting gerade ermittelt. Dies hat mir sehr gut gefallen, auch dass der Ermittler kein gebrochener Charakter ist und das Team seiner Ermittlergruppe aus normalen Menschen besteht. Hierbei hätte ich mir gerne noch etwas mehr Beschreibung gewünscht. Alle Protagonisten blieben farblos und unbeschrieben, die gesamte Thematik konzentriert sich rein auf die Fallanalyse. Dies ist sehr erfrischend im Vergleich zu Ermittlern, die getriebene Seelen sind und jede Menge Probleme haben, allerdings kam mein Kopfkino ein wenig zu kurz dabei, sich diese Menschen vorstellen zu können. Auch wenn mich der bearbeitete Fall sehr begeistert hat, werden mir diese Personen nicht allzu lange im Gedächtnis bleiben. Aber dies sei bitte meinem persönlichen Kopfkino anzulasten.

Der Fall an sich ist total spannend, weil sich Elemente aus alten und neuen Fällen vermischen und die Ermittler – ermitteln. Unaufgeregt, routiniert und der Gerechtigkeit folgend. Auch ist der Spannungsbogen trotz fehlender Action recht hoch, da der Schreibstil was die Kriminalistik angeht sehr gut, plastisch und überzeugend ist. Glasklar wird dem Leser ein Verbrechen vor Augen geführt und ich konnte den Täter bis zum Schluss nicht erraten.

Fazit: Ein Krimi der jedes Krimi-Leser-Herz, anspricht das, fundiert aufgebaute unaufgeregte Ermittlungen mag.
Vier von Herzen kommende Sterne von mir.«
  13      0        – geschrieben von mellidiezahnfee
 
Seite:  1 2
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz