Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
48.464 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »mirja0753«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
Der 6. Kreis 1 - Fremde
Verfasser: Robert Deiss (6)
Verlag: Books on Demand (4871) und Twentysix (263)
VÖ: 24. Juli 2019
Genre: Fantasy (16698) und Jugendliteratur (8842)
Seiten: 604
Themen: Gefahr (1979), Jungen (1395), Magie (3465), Schmiede (44)
Reihe: Der 6. Kreis (2)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,00 (80%)
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Quinn wird verbannt und muss sich bei einem Schmied viel gefallen lassen. Er lernt dabei auch den Feuermagier Marten kennen, der in ihm einen Magiebegabten sieht. So nimmt er ihn geheimerweise in die Lehre. Allerdings ist die Feuermagie nur der 1. Kreis der MAgie den Quinn lernen muss, um gegen das Dunkle zu kämpfen.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 14. Januar 2023 um 13:13 Uhr:
» Ich rezensiere hier lediglich Das Buch "Fremde II", und nicht das "Gesamtwerk". Meine Meinung zu "Fremde I" ist hier ebenfalls zu finden.

Und weiter geht die magische Reise durch die Kreise


Quinn hat noch weitere 3 Kreise vor sich, bevor er sich an die Bekämpfung des Bannzaubers und der Obrigkeit machen kann. Dafür muss er weite Entfernungen zurücklegen und wie auch schon in Buch 1 die schwierigsten Aufgaben meistern. Es wird alles von ihm abverlangt und mehr als einmal zweifelt Quinn an seiner Mission und vor allem auch an sich selbst. Zudem steht er bei der Prüfung für den 5. Und letzten Kreis vor der Entscheidung seines Lebens: will er weiterhin der weißen Magie folgen oder soll er sich für die so machtvolle, verlockende dunkle Seite entscheiden?

Buch 2 ist noch rasanter, bunter, fantasievoller als der Vorgänger. Die Welt, die Völker sind herrlich beschrieben und ich war mittendrin dabei. Vor allem das Wasservolk hat es mir angetan. Natürlich ist auf die kleine Trollfrau Maki wieder mit dabei und sorgte für manchen Schmunzler und Lacher. Diesmal ist die Spannung deutlich höher, gerade beim letzten Kreis bibbert man wirklich mit. Zwar hätte ich mir auch hier etwas mehr Tiefe bei den Figuren und ein paar mehr Erklärungen der Welt mit ihrer Obrigkeit gewünscht, doch ich konnte im Vergleich zum Vorgänger auch dort eine Steigerung erkennen.

Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie es weitergeht. Den 3. Teil habe ich auch schon, bin bisher nur noch nicht dazu gekommen, ihn zu lesen. Für das gelungene, spannende, fantasievolle Buch 2 gibt es von mir auf jeden Fall wieder sehr gute 4/5 Sterne. Für Fantasyfans sicher eine Leseempfehlung. Und die Welt mit ihren verschiedenen Völkern und Wesen ist wirklich herrlich fantasievoll.

Vielen Dank an den Autor, der mir vor einigen Monaten in einer für mich sehr belastenden Zeit das Buch einfach so geschenkt hat – ohne die Erwartung, dass ich es lese oder gar rezensiere. Darüber habe ich mich sehr gefreut!«
  5      0        – geschrieben von Lesezauber_Zeilenreise
 
Kommentar vom 13. Januar 2023 um 15:31 Uhr:
» Ich rezensiere hier lediglich Das Buch "Fremde I", und nicht das "Gesamtwerk".


Die erste Etappe des Wegs vom Jungen zum Magier – fantasievolles, kurzweiliges Abenteuer


Quinn wird an einen üblen Ort verbannt. Dort muss er sich gegen die Anfeindungen der zwielichtigen Bewohner schützen und wird zudem von seinem Arbeitgeber geschunden und geschlagen. Da lernt er Marten kennen, einen Magier, der in Quinn Potenzial entdeckt und ihn daher heimlich zum Magier ausbildet. Ziel soll sein, dass Quinn irgendwann alle 5 Magierkreise beherrscht und damit den Bannzauber mit der damit einhergehenden Dunkelheit besiegen kann. So lernt Quinn also alle möglichen Runenzauber und stellt sich den schwierigen Aufgaben, die gelöst werden müssen, um den 1. und 2. Kreis zu durchschreiten. Dabei lernt er neue Lebensräume und Wesen kennen und erlebt so allerhand Abenteuer. Und er findet auch seinen Seelenpartner, die kleine Trollfrau Maki, die ihn fortan begleitet.

Robert Deiss hat mit dieser Fantasyreihe eine komplette neue Welt erschaffen. Zusammen mit Quinn lerne ich diese Welt ein bisschen näher kennen und kann sie mir auch recht gut vorstellen – samt sehr fantasievoller Menschen, Wesen, Tiere und Pflanzen. Einerseits habe ich mit Quinn mitgelitten, macht er doch wirklich viel durch, erlebt viel Schreckliches auf seinem Weg zum Magier. Andererseits ist er für mich nicht wirklich greifbar gewesen. Dazu hat mir einfach die Tiefe gefehlt. Ich weiß nicht, warum er verbannt wurde, wo er herkommt, wer er ist. Ich springe mit ihm von Station zu Station, erlebe, wie er mit scheinbar unlösbaren Aufgaben hadert, um sie dann doch irgendwie sehr schnell zu lösen, lerne sehr viele andere Charaktere kennen, die jedoch alle ein bisschen blass bleiben und vermisse so ein bisschen den Tiefgang. Ich hätte mir mehr „zum Anfassen“ gewünscht, um richtig gefangen zu werden von der Story. Nichtsdestotrotz ist es ein fesselndes Buch, das ich fast in einem Rutsch durchgelesen habe. Mir gefällt der Schreibstil sehr gut, der schön zu lesen ist, auch wenn ich mir öfter detailreichere Beschreibungen der Umgebung und Figuren gewünscht hätte. Die Spannung hält sich gut und hat mich auch immer weiterlesen lassen. Und dann ist da natürlich noch Maki! Die kleine Trollfrau! Sie ist einfach zuckersüß und ich mag sie sehr! Sie bringt Humor und Leben in die Story und war als einzige für mich richtig greifbar.

Als ich mit dem Buch durch war, wollte ich eigentlich eine Pause machen und erst mal was anderes lesen. Das hat nicht geklappt! Ich wollte einfach direkt wissen, wie es weitergeht und habe direkt mit Buch 2 weitergemacht. Der 6. Kreis ist also auf alle Fälle fesselnd. Und sehr fantasievoll. Vor allem die verschiedenen, bisher kennengelernten Völker waren total interessant. Von daher gibt es natürlich sehr gute 4/5 Sterne und eine Leseempfehlung für all diejenigen, die sich gern in einer vollkommen neuen Welt herumtreiben und Gefahren bestehen wollen.«
  13      0        – geschrieben von Lesezauber_Zeilenreise
 
Kommentar vom 7. Januar 2020 um 16:24 Uhr (Schulnote 2):
» Quinn wird verbannt und muss sich bei einem Schmied viel gefallen lassen. Er lernt dabei auch den Feuermagier Marten kennen, der in ihm einen Magiebegabten sieht. So nimmt er ihn geheimerweise in die Lehre. Allerdings ist die Feuermagie nur der 1. Kreis der Magie den Quinn lernen muss, um gegen das Dunkle zu kämpfen.

Das Cover des Buches ist zwar etwas düster, passt aber perfekt zum Buch und ist auch ausgezeichnet gelungen.

Der Schreibstil des Autors ist fantastisch. Orte und Charaktere werden sehr gut dargestellt, sodass die Bilder im Kopf sofort erscheinen. Die Spannung baut sich langsam auf und bleibt dann bis zum Ende des Buches auf sehr hohem Niveau.

Manche Wesen erinnern zwar an andere Fantasy-Stories, das macht aber gar nichts; so hatte ich bei Marten z.B. Dumbledore in meinem Kopf.

Das Buch ist als Trilogie aufgebaut/geplant. So fragt man sich z.B. das ganze Buch über, warum Quinn überhaupt verbannt wurde und welches "Verbrechens" er schuldig ist. Dies wird auch im 1. Teil nicht wirklich verraten.

Die verschiedenen Welten sind einfach faszinierend und bringen auch so manche Lebensweisheit ins Spiel.

Am Anfang des Buches befindet sich eine Landkarte, damit man sich besser in der Welt von Quinn zurechtfindet. Diese ist allerdings als EBook kaum zu gebrauchen, was schade ist.

Auch am Ende des Buches befinden sich noch einige interessante Dinge, wie z.B. ein Interview mit dem Autor oder ein Persönlichkeitstest.

Am Anfang benötigte ich ein paar Seiten um in die Geschichte reinzukommen, da mir alles sehr (fast zu) düster erschien. Dies änderte sich dann allerdings rasant und ich war in der Geschichte gefangen.

Der Plot ist sehr gut durchdacht. Das Tempo des Buches wechselt stark, manchmal geht es relativ gemütlich zu, während manches dann sehr rasant abgehandelt wird und sich die Ereignisse überschlagen.

Fazit: Fantastischer Trilogie-Auftakt, der einen spannungsgeladen auf die Fortsetzung harren lässt. 4,5 Sterne von 5«
  13      0        – geschrieben von SaintGermain
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2023)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies