Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.335 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »maxima496«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
BROSCHIERT
 
Masters of Love 1 - Mister Romance
Verfasser: Leisa Rayven (5)
Verlag: LYX (1228)
VÖ: 20. Dezember 2019
Genre: Romantische Literatur (21262)
Seiten: 448
Themen: Bad Boys (469), Dates (299), Geheimnisse (4285), Geschäftsleute (697), Interviews (117), Journalisten (1010), New York City (1476)
Reihe: Masters of Love (2)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,70 (86%)
auf Basis von fünf Bloggern
1
40%
2
40%
3
20%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,67 (87%)
1
33%
2
67%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 3 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Eden benötigt dringend eine erstklassige Story. Ihre Schwester Asha erzählt ihr vom geheimnisvollen Mister Romance und sofort ist sie Feuer und Flamme. Ein Mann, der 5000 $ für ein Date nimmt, bei dem es keinen Sex gibt und die Frauen sich um ihn reißen, muss sie kennenlernen. Mister Romance schlägt ihr einen Deal vor, dem sie nicht widerstehen kann.
Lesermeinungen (3)     Blogger (5)     Tags (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 13. Oktober 2020 um 21:09 Uhr (Schulnote 1):
» Diese Geschichte ist eine Explosion am Himmel der Emotionen.

Um was es geht:
Eden benötigt dringend eine erstklassige Story. Ihre Schwester Asha erzählt ihr vom geheimnisvollen Mister Romance und sofort ist sie Feuer und Flamme. Ein Mann, der 5000 $ für ein Date nimmt, bei dem es keinen Sex gibt und die Frauen sich um ihn reißen, muss sie kennenlernen. Sie will seine Identität enthüllen. Mister Romance schlägt ihr einen Deal vor, dem sie nicht widerstehen kann.

Die Protagonisten:
Eden Tate ist 25 Jahre alt und arbeitet für Pulse als Journalistin. Sie ist eine Zynikerin und befriedigt ihre Sehnsucht nach körperlicher Nähe mit One-Night-Stands. Eden war noch nie verliebt und hält Romantik für eine Erfindung der Hollywood-Traumfabrik. Tief in ihrem Inneren fürchtet sie sich vor Verbundenheit und enger Zweisamkeit, was sie nicht zugibt. Zitat aus dem Buch: „Eden ist ein emotionales Gerippe!“ Und das passt.

Maxwell Riley ist Mister Romance. Diesen ungeliebten Titel haben ihm unzählige zufriedene Date-Kundinnen verpasst, die er glücklich gemacht hat, in dem er ihnen das Gefühl vermittelt hat, etwas Besonderes zu sein. Max, ich liebe ihn in jeder Rolle. Durch seine Vielseitigkeit bin ich auch verwirrt, weil ich nicht immer weiß was gespielt und was echt ist. Doch je weiter ich lese, umso mehr lässt er mich in seine Seele schauen und ich lerne, ihn zu verstehen.

In den Nebenrollen gibt es weitere liebenswerte Charaktere:

Asha, ihre Schwester, die eine hoffnungslose Romantikerin ist, ist mir ebenso ans Herz gewachsen, wie Nannabeth (ihre Oma) und die dazugehörige Ente Moby, der ich gerne beim Schwimmen im Pool auf der Dachterrasse zugesehen habe. Edens Kollege Tobs, mit einer großen Vorliebe für wenig hübsche Strickjacken, hat mich total amüsiert und wie gerne hätte ich einen solchen Freund und Kollegen an meiner Seite.

Die Entwicklung der Figuren ist für mich authentisch und ich habe mich mit jedem Charakter identifiziert.

Die Umsetzung:
Der Schreibstil ist bombig. So flüssig, lebhaft, bildhaft und lustig. Die Autorin hat mich mit der ersten Seite gepackt und entlässt mich erst mit ihrem Ende. Ich habe einige Lachanfälle und verfolge gebannt den prickelnden Weg von Eden und Max. Frau Rayven schenkt mir viele romantische Momente, die mein Herz zum Stolpern bringen, meine Wangen rot färben und heiße Wellen durch meinen Bauch rauschen lassen. Und als die beiden sich das erste Mal küssen, oh man, es ist doch nur ein Kuss, nur ein Kuss ... und trotzdem klopft mein Herz zum Zerspringen in meiner Brust.

Max und Eden in einem Raum, ist Sinnlichkeit pur für meine Gefühlswelt. Feinfühlig, zart und berührend, schildert die Autorin jeden Augenblick, den ich der Romantik zu schreibe. Dieses Buch geht unter die Haut und bietet mir immer wieder überraschende Wendungen. Ich bewundere die Raffinesse von Max, Eden von der Liebe zu überzeugen und Edens Willen, sich nicht ihren Gefühlen zu ergeben.

Mein Fazit:
Das Buch reißt mich sofort mit. Ich lache oft, fiebere mit, und genieße romantische Momente mit lautem Herzklopfen bis zum Hals. Die Story jagt mir Lavaströme durch den Körper. Heiß und unaufhaltsam bahnen sie sich ihren Weg. Die lebhaften Dialoge, greifbaren Charaktere und berührenden Augenblicke, zaubern mir Schmetterlinge in den Bauch. Ich genieße jeden Flügelschlag. Das Buch lässt mich glücklich zurück. Ich freue mich auf den nächsten Band: Mister Secret.

Mister Romance bekommt von mir 5 romantische Sterne von 5 und eine unbedingte und absolute Leseempfehlung.«
  13      0        – geschrieben von lesehungrig
 
Kommentar vom 26. Dezember 2019 um 9:42 Uhr (Schulnote 2):
» Meine Meinung:
Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen. Das Cover hat mich sofort angesprochen. Ich finde es wirkt sehr modern und stimmig. Man sieht direkt, um welche Art von Genre es sich handelt und weckt keine falschen Erwartungen.

Der Schreibstil von Leisa Rayven hat mir unglaublich gut gefallen. Von der ersten Seite an ist er flüssig und gut zu lesen. Ich konnte mir die Szenen auch jederzeit bildlich sehr gut vorstellen.

Die Haupt- und Nebencharaktere haben mir auch sehr gut gefallen. Sie waren sehr sympathisch und ich habe sie im Laufe des Buches schon in mein Herz geschlossen.
Max Riley - Mister Romance - hat mich von Beginn an begeistert. Ich mochte seine Geheimnisse, war neugierig, was er zu bieten hat. Hier möchte ich natürlich nicht zu viel vorweg nehmen - ihr sollt das Buch ja schließlich selbst lesen.
Die Journalistin Eden Tate hat eine quirlige Art an sich, die einen immer wieder schmunzeln lässt.
Beide Charaktere haben wunderbar harmonisiert und waren gut ausgearbeitet. Sie waren sehr authentisch. Am Ende sind sie ihrer charakterlichen Linie in ihrem Handeln nicht mehr ganz so treu geblieben, was ich ein wenig schade fand.

Die Story an sich hat mir auch sehr gut gefallen. Aufgrund der Geheimnisse und Handlungen von Max Riley (hier kann ich euch nicht mehr verraten ohne zu spoilern) hatte sie totalen Reiz auf mich ausgeübt. Ich fand es aber schade, dass er sehr früh seine Gefühle offen gelegt hat, denn dadurch fehlte der Reiz.
Leisa Rayven hat der Geschichte aber tolle Tiefe gegeben, so dass es alles andere als ein oberflächlicher Liebesroman ist. Auch die Gefühle der Charaktere konnte sie wunderbar auf den Leser übertragen.
Leider kann ich nicht viel weiter zur Story schreiben, ohne euch eben zu viel zu verraten. In meinen Augen hat das Buch ganz stark angefangen, dann ist es aber nach der Hälfte immer weiter abgeflacht. Das Ende konnte mich leider auch nicht ganz so überzeugen, aber dennoch möchte ich den zweiten Band, der von einen Nebencharakter aus diesem Buch handelt, unbedingt lesen.

Fazit:
Der Liebesroman "Mister Romance" von Leisa Rayven hat in meinen ganz stark angefangen, aber ab der Hälfte immer mehr geschwächelt und mich nicht gänzlich überzeugt. Ich mag die Charaktere, den Schreibstil und den Grundkern der Story, aber dennoch gab es einige Punkte, die mich nicht überzeugen konnten oder mir nicht zugesagt haben.

3,5/5 Punkte
(Mehr als nur gut!)«
  17      0        – geschrieben von Charleens Traumbibliothek
 
Kommentar vom 23. Dezember 2019 um 21:27 Uhr (Schulnote 2):
» Eden ist Journalistin und braucht dringend eine mitreißende Story. Diese könnte die Ge-schichte über den sog. Mister Romance sein. Er trifft sich mit wohlhabenden Frauen und gibt ihnen, auch durch Rollenspiele, das Gefühl was sie nicht von ihren Männern bekommen. Sex ist dabei allerdings ausgeschlossen. Allein diesen Mann zu finden erweist sich als schwierig, doch dann lässt er sich darauf ein. Allerdings unter gewissen Voraussetzungen. Eden stören seine Bedingungen nicht, denn dass sie sich verliebt hält sie für ausgeschlossen.
So trifft Eden auf Max und interessante Dates nehmen ihren Lauf. Doch Max spielt Rollen und wie weit kann Eden ihm glauben?
Eine interessante Konstellation, zynische Journalistin trifft auf Edel-Escort. Und die ersten Zusammentreffen gestalten sich wirklich gut. Die Spannung zwischen den Beiden ist wirk-lich gut beschrieben. Doch zum Ende gibt es eine recht schnelle Wendung und für mich ver-liert die Geschichte in dem Bereich einiges von dem was am Anfang zu lesen ist. Gefallen hat mir, dass es hier mal eine Frau ist, die Probleme hat sich auf eine Beziehung einzulassen.
Der Schreibstil ist gut, was zwischen Eden und Max passiert lässt sich gut lesen.
Dieser Roman hat mir wieder gezeigt, dass es scheinbar gerade in diesem Genre schwierig ist, oder wird, eine komplett packende, runde Geschichte zu schreiben, auch mit guter Grundidee wie hier.«
  13      0        – geschrieben von Everett
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz