Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.358 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »seanachan2324«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Verrat
Verfasser: Ariana Lambert (4)
Verlag: Brighton (59)
VÖ: 6. Dezember 2019
Genre: Kriminalroman (7614)
Seiten: 250 (Taschenbuch-Version), 158 (Kindle-Version)
Themen: Anwälte (733), Auftrag (976), Dublin (68), Ermittlungen (1301), Intrigen (1223), Irland (384), Verrat (1072)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
BUCHVORSTELLUNG - WERBUNG FÜR DAS BUCH:
Begebt euch in meinem Roman-Debüt "Dublin-Krimi: Verrat" mit der Berliner Anwältin Anna auf die spannende Suche nach einem vermissten Kind. Die Suche führt sie nach Dublin. Mit dem geheimnisvollen irischen Garda Benjamin verfolgt sie rätselhafte Spuren in der irischen Metropole. Jede Spur scheint ins Nichts zu führen, das Kind bleibt verschwunden. Doch Anna hat ein sicheres Gespür. Wäre da nicht ihre eigene, dunkle Vergangenheit, die sie an ihre körperlichen und psychischen Grenzen bringt. Wird sie das Kind finden oder ist sie am Ende selbst Ziel einer Intrige und von Verrat?

Das Team von Leserkanone.de bedankt sich bei Ariana Lambert für die Einsendung dieser Buchvorstellung! Mehr zu Ariana Lambert gibt es auf ihrer Autorenseite, bei Twitter, bei Facebook und bei Instagram.
Lesermeinungen (1)     Leseprobe
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 7. Januar 2020 um 17:51 Uhr (Schulnote 1):
» Anna Schwarz eine Anwältin aus Dublin wird zu einem Fall hinzugezogen, ein Junge mit dem Namen Eóin ist spurlos verschwunden, niemand weiß wohin Auch die Garda weiß nicht mehr weiter, da Anna die Mutter des Jungen aus einem früheren Fall schon kennt wird Sie hinzugezogen. Eigentlich wollte Anna erst gar nicht, aber sie wurde überredet. Als Sie in Irland angekommen ist führt sie Gespräche mit der Mutter etc. und nimmt die Ermittlungen auf, dabei lernt sie den Garda Benjamin Black kennen, der sie bei ihren Ermittlungen unterstützen soll und ihr dabei helfen soll den Jungen zu finden. Es entwickelt sich leider ganz anders als erwartet, man lernt abgrundtiefen Hass kennen, aufkeimende Liebe, Rache und fast tödlicher Verrat. Alles liegt ganz eng zusammen und Anna Schwarz beigibt sich in eine fast tödliche Gefahr, aber zum Glück endet alles wieder gut. Die Geschichte war super spannend und interessant zu lesen, ich konnte nicht damit aufhören es zu Ende zu lesen. Eine klare Leseempfehlung!«
  12      0        – geschrieben von Schlafmurmel
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz