Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.327 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Hans-Jürgen Pilz«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Toni Hinterdobler 1 - Rebentod
Verfasser: Martina Schmid (16)
Verlag: Eigenverlag (17507)
VÖ: 14. Dezember 2019
Genre: Kriminalroman (7602)
Seiten: 306 (Taschenbuch-Version), 202 (Kindle-Version)
Themen: Bayern (355), Kommissare (2005), Leichen (2084), Mord (5890), Weingut (115)
Reihe: Toni Hinterdobler (2)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,58 (68%)
1
25%
2
24%
3
34%
4
9%
5
1%
6
7%
Errechnet auf Basis von 88 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Eine Leich‘! - Und die ausgerechnet im Gelände des Weinbaumuseums im beschaulichen Winzerort Bach an der Donau! Wer hat die junge Frau, die dort tot unter Blauburgunder- und Silvanerreben aufgefunden wird, zu Tode gewürgt und sich nicht einmal die Mühe gemacht, sie zu verstecken? Und warum, zum Teufel, hat jeder der Verdächtigen offensichtlich ein wasserdichtes Alibi? Als hätte Hauptkommissar Hinterdobler nicht schon genug zu tun, genau dies herauszufinden, macht ihm Exfrau Rosi zusätzlich wegen der gemeinsamen Tochter Franzi Schwierigkeiten. Ein Glück, dass er in seiner Tante Traudl im Notfall immer einen ruhenden Pol findet.
Lesermeinungen (2)     Blogger (1)     Tags (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 11. Oktober 2020 um 10:30 Uhr (Schulnote 1):
» Das Cover ist schlicht, aber sehr passend und in der Farbe des Weines gehalten.
Die Autorin nimmt uns mit in das kleine Niederbayerische Örtchen Wörth an der Donau. Da ich ganz in der Nähe wohne, war klar, dass ich diesen Krimi lesen muss.
Es geht hier um den Hauptkommissar Toni Hinterdobler der einen Mord aufzuklären hat. Eine junge Frau wurde tot in den Weinreben des Weinmuseums in Bach gefunden. Hinterdobler macht sich auf die Suche nach dem Mörder und muss ziemlich schnell feststellen, dass alle Verdächtigen ein Alibi haben. Aber er gibt nicht auf, auch wenn er privat weitere Steine in den Weg gelegt bekommt, wodurch es ihm erschwert wird sich auf den Fall zu konzentrieren.
Dies ist mein erster Roman der Autorin. Sie hat mich mit ihrem lustig-leichten bayerischen Schreibstil sofort begeistert. Die Schauplätze, sowie die Protagonisten wurden von ihr sehr bildlich und detailreich ausgearbeitet. Besonders die Tante von Toni Hinterdobler hat mir mit ihrer Art sehr gut gefallen und hat mich des Öfteren zum Schmunzeln gebracht.

Fazit:
Sehr gelungener Bayernkrimi, den ich nur empfehlen kann.«
  8      0        – geschrieben von Das Lesesofa
Kommentar vom 11. Juli 2020 um 11:03 Uhr (Schulnote 1):
» Ein humorvoller und spannender Heimatkrimi aus Bayern mit viel Lokalkolorit. Schön zu lesen und die Spannung kommt nicht zu kurz.«
  2      0        – geschrieben von leo119
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz