Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.190 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Heidi Graf«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Göttertränen-Dilogie 1 - Verliebt in einen Gott
Verfasser: Nicole Lange (10)
Verlag: Federtraum (5)
VÖ: 30. November 2019
Genre: Fantasy (14305), Jugendliteratur (7958) und Romantische Literatur (25211)
Seiten: 300 (Taschenbuch-Version), 228 (Kindle-Version)
Themen: Diamanten (100), Götter (881)
Reihe: Göttertränen-Dilogie (2)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von vier Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Göttertränen-Dilogie 1 - Verliebt in einen Gott« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (5)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 24. August 2020 um 0:11 Uhr (Schulnote 1):
» #Anzeige, #Reziexemplar, #Fantasy, #Götter

von Lange Nicole

Genre: Fantasy

Verlag Federtraum Verlag

Vom Verlag wurde mir das Buch zu Verfügung gestellt um mir einen Eindruck zu bilden. Die Autorin kannte ich bis dato noch nicht und die Geschichte machte mich mit ihrer Thematik neugierig.

Malina eine junge Frau, die gerade zur Voll Waisen wurde, ahnte nichts von dem was auf sie zukommen wird, als sie zu ihrer Tante nach Italien reist.

Durch Zufall gerät sie an einen Diamanten in Tränen form und fortan kann sie Dinge sehen, die im Zusammenhang mit den Göttern wie Zeus, Ares, Poseidon , Hera, Odin, Loki und Thor und noch viele anderen. Im Laufe der Zeit entwickelt sie auch Magie, die sie erst lernen muss zu beherrschen. Ihre Person weckt nicht nur Interesse am Guten, sondern auch am Bösen.

Der Einstieg in die Geschichte gefiel mir sehr gut. Er war sehr gefühlvoll und emotional, so dass man gleich an die Geschichte gebunden war. Den Schreibstil fand ich sehr angenehm zu lesen und die Entwicklung der Geschichte, fand genau den richtigen weg. Einzig der Übergang zwischen erkennen der Magischen kräfte und sie zu beherrschen, fand ich etwas schnell. Es gab eine stätige Steigerung der Ereignisse, bis letztlich die Geschichte mit einem Ciffhanger endete. Da Teil 2 der Diologie bereits erhältlich ist, finde ich motiviert es gleich weiter lesen zu wollen, denn es verspricht spannend zu werden.

Die Geschichte ist auch nicht alltäglich, aber interessant und spannend auf alle Fälle göttlich.

Zusammengefasst, mir hat die Story sehr gut gefallen und kann nur sagen: Liebe Nicole Lange, mach weiter so.«
  12      0        – geschrieben von Rinas Bücherblog
 
Kommentar vom 27. Juli 2020 um 11:10 Uhr (Schulnote 1):
» Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext oder ggf Leseprobe

Das war mein erstes Buch der Autorin und wird definitiv nicht das letzte gewesen sein. Ein absolut gelungener und spannender Auftakt in die Dilogie.

Das Cover ist so wunderschön! Die Farben allein traumhaft aber dann mit Malina im Vordergrund und der Götterträne oben, ergibt es ein tolles Gesamtbild und absoluten Eyecatcher!

Der Schreibstil ist flüssig, modern und sehr bildlich. Man fliegt regelrecht durch die Geschichte, sie packt einen von Beginn an und ich habe es in eins durchgelesen, weil man einfach wissen möchte, wie es weitergeht. Es ist eine wunderschöne Mischung aus Humor, Liebe, Geheimnissen, Spannung, Magie, Mythologie und fast schon Märchen.

Durch den bildlichen Schreibstil hat man die Szenen und Handlungen direkt vor Augen und kann sich richtig in die Geschichte fallen lassen. Alles ist sehr detailliert und lebendig beschrieben. Zudem ist es in der ICH Form geschrieben, was ich persönlich sehr mag, weil ich mich dadurch viel besser in Charaktere und Geschichte finden kann.

Mir gefiel auch sehr gut, dass es nicht nur einen Handlungsort gab, sondern man mit Malina durch die ganze Welt reist und interessante Orte kennenlernt, vor allem aus ganz anderem Blickwinkel. Aber auch den mythologischen Anteil und die Götterwelt fand ich faszinierend und mal so ganz anders. Ich war überrascht, aber es hat mir sehr gefallen, auch mal eine andere Seite der Götterwelt kennenzulernen. Spannend auch, wie die Götterwelt und Menschenwelt aufeinandertreffen und miteinander agieren, wie Mythen und Legenden auf Realität trifft. Mit viel Humor, Liebe, aber auch einer gewissen Traurigkeit.

Die Charaktere sind sehr detailliert, authentisch und lebendig dargestellt. Sie haben eine schöne Tiefe. Es hat so viel Spaß gemacht, Malina zu begleiten und zu sehen, wie und wohin sie und die Geschichte sich entwickeln. Die Emotionen werden gut rübergebracht und man fiebert mit den Charakteren mit, lacht und leidet mit ihnen.

Ich bin sehr gespannt auf den 2. Band der Dilogie und hier ganz klare Leseempfehlung!«
  18      0        – geschrieben von Bianka Fri
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz