Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.396 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »ordalf823«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Ein Santa zum Verlieben (Neubearbeitung von "Santa in Love")
Verfasser: Julia Bohndorf (10), Julia Lalena Stöcken (10), Marie Weißdorn (8) und Saskia Louis (39)
Verlag: Digital Publishers (401)
VÖ: 1. Dezember 2019
Genre: Ratgeber (2995)
Seiten: 232 (Taschenbuch-Version), 200 (Taschenbuch-Version Nr. 2), 244 (Kindle-Version)
Themen: Briefe (669), Weihnachten (2186), Weihnachtsmann (158)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,00 (80%)
auf Basis von einem Blogger
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 5 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Ein Santa zum Verlieben (Neubearbeitung von "Santa in Love")« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (5)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 24. November 2021 um 21:07 Uhr (Schulnote 1):
» In " Ein Santa zum Verlieben " ist für Noelle wieder die schlimmste Zeit des Jahres angebrochen und sie kann es kaum erwarten, dass diese zu Ende geht.
Für CJ jedoch steht dieses Jahr alles auf dem Spiel, will er doch seinem Vater beweisen, dass er bereit dazu ist, in dessen Fußstapfen zu treten und fortan den Posten des Weihnachtsmannes zu betreuen.
Doch bevor es soweit ist, muss sich CJ mit seiner mürrischen Chefelfe Merry, der verschwundenen Weihnachtswünsche von den Kindern aus Deutschland, sowie dem schießwütigen Amor auseinandersetzen.
Das Amor ausgerechnet kurz vor der wichtigsten Nacht des Jahres das perfekte Liebesmatch für CJ gefunden hat und diesen in rosarote Glitzerwolken führen will, ist zwar gerade unpassend doch eher willkommen, als die zur Sabotage neigende Elfe nach deren es noch Jahre dauern dürfte für CJ sein passendes Gegenstück zu finden.
Das dieses von Amor ausgewähltes Gegenstück ausgerechnet Noelle ist, die für Weihnachten nichts übrig hat, macht das ganze nicht einfacher für CJ.
Kann CJ Noelle von sich und der besonderen Zeit des Jahres überzeugen und ist er auch geeignet, die Stelle vom Santa Claus dauerhaft zu besetzen?
Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen, bleibt dabei abwechslungsreich sowie spannungsgeladen. Man darf mit Noelle und CJ mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende wie auch magischen Momente.
Ich musste das Buch in einem Rutsch lesen, da ich wissen wollte, ob Noelle wieder an der besinnlichen Zeit gefallen finden konnte und ob ein Leben mit dem Weihnachtsmann für sie in Frage kam.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 ⭐⭐⭐⭐⭐ Sterne.«
  13      0        – geschrieben von Nisowa
 
Kommentar vom 19. November 2021 um 11:56 Uhr (Schulnote 1):
» amüsanter Weihnachts-Liebesroman

Wenn Amor ein (Liebes-)match für Santa Junior findet, das perfekt ist, was passiert dann? Eine Romantasy, charmant und für alle, die Weihnachten lieben.
CJ soll bald das väterliche Unternehmen übernehmen. Doch dafür muss er noch üben, denn es ist nicht ganz leicht, nicht im Schnee zu versinken. Doch es handelt sich um den Job von Santa Claus und CJ möchte natürlich keine Fehler machen. Im Moment ist er Weihnachtsmann auf Probe. Und dann mutiert die Oberelfe Merry noch zum Kontrollfreak und Amor hat ihn zu seinem nächsten Klienten auserkoren. Eigentlich hat CJ für die Liebe keine Zeit, denn das Weihnachtsfest rückt immer näher und es ist noch viel zu tun. Noelle verabscheut Weihnachten mehr als alles andere und sollte dann eigentlich die Falsche für ihn sein, oder?
Dies ist eine Neuauflage des Buches Santa in Love.

Meine Meinung
Ich war zunächst ein wenig skeptisch, da an diesem Buch vier Autorinnen geschrieben haben. Den Schreistil von Saskia Louis kenne ich, denn von ihr habe ich schon Bücher gelesen. Und die waren so geschrieben, dass es keine Unklarheiten im Text gab, die meinen Lesefluss stören gekonnt hätten. Doch so war es auch hier, denn auch die drei anderen Autorinnen pflegen diesen Schreibstil. Man merkt gar nicht, wer was geschrieben hat. Das Buch beginnt mit einer von Weihnachtsmusik genervten Noelle (Elly genannt) die froh ist endlich Feierabend zu haben und sich dann mit einem Sack voll mit Post nach Hause schleppt. Was sind da für Briefe drin, werden sie sich fragen. Oh, das verrate ich nicht, denn das muss der geneigte Leser selbst lesen. Als dann der Weihnachtsmann plötzlich in ihrer Postfiliale steht, kommt sie sich verarscht vor, denn sie glaubt nicht an den Weihnachtsmann. Und leider hat er auch keinen Ausweis dabei. Warum er einen Ausweis brauchen sollte, das muss der Leser auch selbst lesen. Wie und ob es Amor schafft, aus CJ und Elly ein Paar zu machen, ja, auch das verrate ich natürlich nicht. Und auch nicht was die nervige Oberelfe Merry mit allem zu tun hat. Das Buch ist spannend geschrieben, denn immer gibt es irgendein Durcheinander, aus dem sich CJ wieder herauswinden muss etc. Es hat mich gefesselt, ich musste sehr oft lächeln (laut lachen stört die Umgebung) und habe mich köstlich amüsiert. Für dieses schöne und amüsante Buch vergebe ich eine Leseempfehlung und die volle Bewertungszahl.«
  17      0        – geschrieben von Lerchie
Kommentar vom 6. November 2021 um 14:52 Uhr (Schulnote 1):
» "Das ganze Jahr über denke ich: schlimmer kann es nicht werden. Aber dann kommt immer Weihnachten." (Karl de Laer)
Wieder einmal ist Weihnachten in Himmelpfort und Noelle (genannt Elly) die Postangestellte ist wie jedes Jahr völlig gestresst. Am liebsten würde sie ja die Zeit nach vorne drehen, den Weihnachten ist für sie die schlimmste Zeit im Jahr, nichts hasst sie mehr. Deshalb möchte sie diese Tage auch am liebsten mit Freundin Romi verbringen. Doch leider macht ihr da Amor einen Strich durch die Rechnung, den er schickt seinen Pfeil ausgerechnet an Romi und ihrem neuen Lover. Zur selben Zeit verbringt Santa Claus seinen Urlaub auf Bali, seine Geschäfte hat er dieses Jahr auf Probe, an seinen Sohn CJ übertragen. Da CJ keine Fehler machen will, nimmt er alles ober genau, dabei stellt er fest das schon lange keine Weihnachtspost mehr aus Deutschland gekommen ist. Darum macht er sich auf nach Himmelpfort, um diese persönlich abzuholen, ohne zu ahnen, das dies ein schwieriges Unterfangen werden wird. Den Elly glaubt ihm nicht und will die Briefe nicht herausrücken, darum muss CJ alle Energie einsetzen, um Elly die Weihnachtsfreude wieder näher zubringen. Das Amor dann ausgerechnet CJ und Elly als neues Liebespaar auserkoren hat, passt Oberelfe Merry ganz und gar nicht und sie versucht alles, um es zu verhindern.

Meine Meinung:
Dies ist eine Neuauflage von dem Buch "Drei Dates mit Santa". Eine wunderbare Geschichte mit einem gut kreierten Cover stimmt uns auf Weihnachten ein. Dem Autorenquartett Saskia Louis, Julia Bohndorf, Julia Lalena Stöcken und Marie Weißdorn ist hier ein schönes, humorvolles Weihnachtsmärchen gelungen. Ich war erstaunt wie die vier Autorinnen diese tolle Geschichte hinbekommen haben. Eingeteilt in 24 kurzen Kapiteln, ist dieses Buch auch sehr gut als Adventskalender geeignet. Der Schreibstil ist flüssig und sehr gut, sodass man regelrecht in den Bann gezogen wird. Bei einigen Szenen hatte ich dann auch wunderschöne Bilder vor Augen, wie z.B. beim Geschenke verpacken am Nordpol, das mich gleich an einen Weihnachtsfilm erinnerte. Die vier Charaktere Elly, CJ, Merry und Amor, die jeweils von einer Autorin übernommen wurden, fand ich sehr gut durchdacht. Ich hoffe, das dieses Quartett noch weitere so schöne Geschichten sich ausdenkt, vielleicht ja zum nächsten Weihnachtsfest? Von mir jedenfalls bekommt diese romantisch, humorvolle Liebesgeschichte 5 von 5 Sterne und eine Leseempfehlung.«
  13      0        – geschrieben von claudi-1963
 
Kommentar vom 30. Januar 2020 um 8:24 Uhr (Schulnote 1):
» Elly haßt Weihnachten und alles was daz gehört.

Und dann die Briefe an den Weihnmachtsmann die bei ihr in Himmelspforten ankommen.

C.J. ist der neue Weihnachtsmann und merkt das die Briefe aus Deutschland nicht dabei sind ao begibt er sich auf den Weg nach Himmelspforten.

Elly findet es nervig das er sich ao aufspielt und glaubt ihm kein Wort.

Ab hier wird es eine richtig super Story«
  3      0        – geschrieben von elke1205
 
Kommentar vom 10. Januar 2020 um 20:54 Uhr (Schulnote 1):
» Santa in Love ist eine Neuauflage des Buches 3 Dates mit Santa des Autorinnenquartetts Saskia Louis, Marie Weißdorn, Julia Lalena und Julia Bohndorf. CJ soll den väterlichen Betrieb übernehmen, keine leichte Sache denn sein Vater ist der Weihnachtsmann. Als auch noch die Weihnachtsbriefe aus Deutschland verschwinden wird es für CJ noch schwerer, denn er will keinen Fehler machen und beweisen das er dem Job gewachsen ist. Bei der Suche nach den Briefen trifft er auf Noelle, die Weihnachten hasst und als dann noch die Oberelfe zum Kontrollfreak mutiert und sich Amor als Liebesbote einmischt scheint das Chaos perfekt zu sein.

Santa in Love ist eine kurzweilige Liebesgeschichte mit witzigen Dialogen und sie wird aus wechselnden Perspektiven erzählt. Die Gedankengänge der Protagonisten erheitern und lassen hautnah erleben warum es immer chaotischer wird. Die Charaktere werden nicht tiefschürfend ergründet, aber das ist auch nicht nötig für diese Geschichte. Es ergeben sich auch keine Brüche in der Geschichte, sie wirkt wie aus einem Guss obwohl mehrere Autorinnen beteiligt waren. Insgesamt harmonisch, witzig, an einigen Stellen aufgedreht (aber nicht auf unangenehme Art) und genau das richtige zur Entspannung, wenn es mal wieder stressig war, und das nicht nur zur Weihnachtszeit.«
  13      0        – geschrieben von manu63
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz