Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
43.019 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Reinhardt Baume...«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Legal Love - An deiner Seite
Bitte einloggen, um die Aktion durchführen zu können!
 
Benutzername:


Passwort:


Passwort vergessen?
Kostenlosen Account anlegen?
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,75 (85%)
auf Basis von vier Bloggern
1
50%
2
25%
3
25%
4
0%
5
0%
6
0%
2mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,60 (88%)
1
60%
2
20%
3
20%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 5 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Londoner Anwältin trifft auf attraktiven Australier. Zunächst fliegen die Fetzen, aber sie kann seinem Charme kaum widerstehen.
Lesermeinungen (5)     Blogger (4)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 22. Februar 2020 um 23:23 Uhr (Schulnote 1):
» Legal Love An deiner Seite ist eine Liebesgeschichte der Autorin J.T. Sheridan. Die junge Anwältin Nora Collins muss noch den Tod ihres Chefs und Mentors verwinden, da taucht sein Enkel auf, der sich seit 20 Jahren nicht um seinen Großvater gekümmert hat und will die Kanzlei übernehmen und neue Ideen einbringen. Nora ist davon nicht begeistert und kämpft gegen Davids Pläne. Wobei ihr die eigenen Gefühle immer wieder in die Quere kommen.

Legal Love ist eine vorhersehbare Liebesgeschichte mit Missverständnissen und teils zickiger Protagonistin. Mit Nora konnte ich nicht so richtig warm werden weil ihr die Kommunikationsfähigkeit mit David in weiten Teilen der Geschichte fehlte. Einiges fand ich überzogen und unrealistisch. David als attraktiver Anwalt war sehr schwankend in seiner Art Nora gegenüber und hat so sicherlich auch einiges an Nora Unsicherheiten und Zicken herausgefordert. Der Schreibstil selber ist frisch und lebendig und lässt sich gut lesen. Die Geschichte spielt sich vorhersehbar ab und endet wie gewohnt. Es gibt auch die üblichen Irrungen und Missverständnisse die zu einer netten Liebesgeschichte gehören. Mein Fazit, eine nette vorersehbare Liebesgeschichte mit einer Protagonistin die mich nicht überzeugen konnte.«
  9      0        – geschrieben von manu63
Kommentar vom 7. Januar 2020 um 22:34 Uhr (Schulnote 3):
» Legal Love ist eine hübsche Geschichte, die kurzweilig daherkommt. Sie ist leicht und unterhält, ohne jedoch sich zu sehr in diese einlassen zu können. Da hat mir sprachlich einfach das Verzaubern gefehlt, wie auch überzeugende Protagonisten.
Der Schreibstil ist durchweg leicht zu lesend und man ist auch recht schnell im Geschehen. Die Autorin nimmt uns mit nach London oder auch nach Cornwall. Das wurde bildhaft beschrieben, sodass man sich vorstellen konnte, direkt auf dem Anwesen zu sein. Es gibt humorvolle Momente aber auch ein paar berührende.
Die Protagonisten und auch Nebencharaktere sind nett gezeichnet, haben mich aber nicht vollends überzeugen können. Nora und David stehen mit beiden Beinen im Leben und wissen jeder, was sie wollen und verfolgen ihre Ziele. Die Tätigkeit als Anwältin, über deren Arbeit und auch Aufopferung, wenn es heißt, einen neuen Klienten zu gewinnen, was die Autorin gut in die Geschichte eingebaut hat, war sehr schön zu lesen. Nur Nora konnte mich nicht zu hundert Prozent überzeugen. Klar, sie gibt eine taffe Anwältin, die ihren Job liebt und doch Angst vor Veränderungen hat. Sonst, hm, da bin ich mir leider nicht so sicher, wie ich sie mir vorstellen soll. Das hat mich manchmal etwas genervt, dieses hin und her und nicht zu wissen, was man eigentlich will. Einmal taff, einmal ein Benehmen wie ein Teenager, was nervig zu lesen war.
Gerade im Bezug zu ihrer Mutter hätte ich von einer Anwältin einfach mehr Rückgrat erwartet, auch wenn es ihre Mutter ist. Jedoch gefiel mir das kleine klärende Gespräch zwischen beiden. Das hatte mich sehr berührt und auch eine menschliche Seite gezeigt, die sehr verletzlich schien.
Ihr wird David als neuer Teilhaber der Kanzlei zur Seite gestellt. Anfänglich noch von der Vergangenheit eingeholt, versuchen sie zusammen zu arbeiten und auch ihrer Gefühle Herr zu werden. Zu David haben mir mehr Infos gefehlt. Das ist schade. Über ihn hätte ich einfach mehr wissen wollen. Das war mir zu schnell abgehandelt. Auch wenn ich seine Entscheidungen nachvollziehen kann und auch verstehe, wieso er lange Zeit nicht am Leben seines Opas teilnahm, hätte mehr Tiefe einfach mehr Glaubwürdigkeit und auch mehr emotionale Bindung an den Protagonisten geschaffen. Zumindest für mich. So blieb er leider eher zwar ein sexy Protagonist, aber mit wenig Substanz. Sein Verhalten Nora gegenüber empfand ich auch nicht angenehm zu lesen. Auch wenn es eine Geschichte ist, warum kann man nicht dazu stehen, dass man sich aus Kindheitstagen kennt? Ich hatte oftmals das Gefühl, dass diese Geschichte zu konstruiert ist.
Die Kurve hat das Buch in meinen Augen durch den eingebauten spannenden Plott bekommen. Der hat es herausgerissen, wollte man beim Lesen wissen, warum diese Intrigen gestreut wurden und wie sie letztendlich aufgeklärt wurden.
Schade, dass mich dieses Buch nicht vollends überzeugen konnte. Ich hatte aufgrund des Klappentextes einfach mehr erwartet.
Daher kann ich nur 3 Sterne vergeben.«
  17      0        – geschrieben von Mauritza
 
Kommentar vom 29. Dezember 2019 um 19:19 Uhr (Schulnote 1):
» In " Legal Love - An deiner Seite " kommt Nora nur sehr schwer über den Tod ihres Chefs und Mentors William hinweg.
Als dann sein Enkel David auftauch, um das Erbe seines Großvaters anzutreten und die Anwaltskanzlei zu übernehmen, muss sie sich sehr zurückhalten, da sie es David nicht verzeihen kann, das er nicht rechtzeitig zu William kam.
Doch gleichzeitig überkommt Nora eine starke Anziehung zu David und sie muss sich entscheiden, was ihr wichtiger ist: weiter gegen David anzugehen oder den neuen Weg, den er in der Kanzlei vorgibt, mitzugehen.
Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen, bleibt dabei spannungsgeladen und abwechslungsreich. Man darf mit Nora und David mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln aber auch die ein oder andere Träne zu vergießen.
Da ich wissen wollte, welchen Weg Nora einschlug, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  13      0        – geschrieben von Nisowa
 
Kommentar vom 28. Dezember 2019 um 14:44 Uhr:
» Ich hatte im Vorfeld bereits über die Lesejury von dem Buch mitbekommen und war nach dem Klappentext, der mich angesprochen hat, sehr gespannt auf das Buch. Vorab kann ich sagen, dass es mich auch keineswegs enttäuscht hat, sondern mir im Gegenteil sehr gut gefallen hat.

Die Geschichte wird in Ich-Form aus Noras Sicht erzählt, und somit konnte ich mich sehr gut in sie hineinversetzen.

Sehr gut gefallen hat mir der Schreibstil - er ist witzig-spritzig, modern und lässt sich leicht lesen, sodass keinen Moment Langeweile beim Lesen aufkommt.

Mir hat die Dynamik zwischen den beiden gut gefallen, und ich konnte sehr gut nachvollziehen, dass beide ihre Vorurteile gegenüber dem anderen haben und es ihnen teils auch schwer fällt, die Person aus der Kindheit mit der in der Gegenwart zusammenzuführen.

Die Handlung selbst läuft rasch dahin, und die Ursachen für gewisse Handlungen werden erst nach und nach enthüllt. Somit blieb es immer spannend und hat mich neugierig gemacht, wie es weitergeht.

Das Prickeln zwischen den beiden konnte ich gut spüren, und mir gefiel, dass sich Nora keineswegs alles gefallen lässt, auch wenn David in ihrer Kindheit ihr Schwarm war.

Fazit: "Legal Love - an deiner Seite" ist eine Liebesgeschichte, die mich überzeugen konnte und mir gut gefallen hat. Die Protagonisten sind sympathisch gestaltet und der angenehm flüssige Schreibstil macht es dem Leser leicht, nur so durch die Seiten zu fliegen. Es ist eine süße Liebesgeschichte, die einem ein paar Stunden unbeschwertes Lesevergnügen bringt.«
  11      0        – geschrieben von bine174
 
Kommentar vom 18. Dezember 2019 um 23:08 Uhr (Schulnote 2):
» Mit "Legal Love" durfte ich ein Buch lesen, dass mir kurzweilig den Tag versüßt hat. Der Schreibstil ist gut und das englische Setting fand ich nett und sehr gut gelungen. Mal nicht New York. Obwohl auch dieses Buch von" reichen, arbeitswütigen Anwälten" handelt, ist die Geschichte ein wenig anders. Es geht um Familie und Verlust. Nora hängt sehr an Will und sein Tod hat sie schwer getroffen. Dadurch entstehen viele Missverständnisse die Nora und David nicht so einfach lösen können. Die Charaktere sind sehr gut und routiniert ausgearbeitet und ich fand das Buch zudem auch spannend da es mehrere Verdächtige gibt und vieles anders ist als es scheint. Ich habe da richtig mitgefiebert zu erraten, wer es denn nun war. Leider ist dieses Buch nur aus Noras Sicht geschrieben und so war David sehr blass für mich, ich fand ihn heiß und sympathisch aber mir haben seine Gedanken und Gefühle schon ein wenig gefehlt. Außerdem fand ich das gesamte Buch ein wenig zu routiniert ,es hätte ruhig noch ein wenig abseits des Mainstreams sein können. Es fehlte der allerletzte sprachliche Funke in Bezug auf Gefühle.





So sind es vier wunderbar funkelnde Sterne und eine Leseempfehlung für alle die heiße Anwälte und ihre Geschichten mögen. Und ich hoffe ja, dass Melissa ihr Glück auch noch findet.«
  8      0        – geschrieben von mellidiezahnfee
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz