Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
43.914 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »zümra313«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Liebe ist ein Wunder
Verfasser: Mila Summers (33)
Verlag: Eigenverlag (16761)
VÖ: 29. November 2019
Genre: Romantische Literatur (20504)
Seiten: 312 (Taschenbuch-Version), 297 (Kindle-Version)
Themen: Erbschaft (447), Exfreunde (297), Hotel (718), Kennenlernen (324), New York City (1412)
Charts: Einstieg am 3. Dezember 2019
Zuletzt dabei am 5. Dezember 2019
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
3mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
2,08 (78%)
1
28%
2
44%
3
25%
4
1%
5
0%
6
2%
Errechnet auf Basis von 209 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Gehst du noch einen Schritt weiter, auch wenn dein Herz zu brechen droht?

Als Mary vom Tod ihrer Granny erfährt, ist sie am Boden zerstört. Schließlich war sie ihre einzige noch lebende Verwandte. Umso mehr sehnt sich Mary in das kleine Hotel in den Catskills zurück, das Gästen wie Familie in New York Citys Naherholungsgebiet immer offenstand und nun ihr Erbe sein soll.
Noch ehe Mary weiß, was sie mit dem Vermächtnis ihrer Großmutter anfangen soll, lernt sie den Herzensbrecher Dylan kennen. Dieser hat mit den vernichtenden Rezensionen seines Hotels zu kämpfen, die seine Ex-Freundin im Internet verbreitet. Für ihn steht alles auf dem Spiel, denn es geht um nichts weniger als seine nackte Existenz. Mary könnte der Schlüssel zur Lösung all seiner Probleme sein. Sie könnte aber auch ganz neue schaffen ...
Lesermeinungen (3)     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 29. Dezember 2019 um 11:01 Uhr (Schulnote 1):
» In " Liebe ist ein Wunder " hat Mary niemanden mehr ausser ihrer Granny als Familie. Als diese dann stirbt erbt Mary deren Hotel in den Catskills.
Das kleine familiengeführte Hotel im Naherholungsgebiet ist alles, was Mary von ihrer Familie geblieben ist und noch ehe sie weiß, wie es damit weitergehen soll, lernt sie den Frauenheld Dylan kennen.
Dylan lässt sie zunächst widersprüchliche Dinge fühlen, den er selbst kämpft um sein, durch die Rache seiner Ex, schlechter gehendes Hotel.
Meint Dylan es ehrlich mit Mary, oder erhoffst er sich erwas aus dem näherkommen?
Die Story hat mich schnell in ihren Bann gezogen, dabei bleibt sie spannungsgeladen und abwechslungsreich. Es gibt einiges zum schmunzeln, aber auch das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Da ich wissen wollte, ob es für Mary und Dylan ein Happy End gibt, musste ich das Buch in einem Rutsch durchlesen.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  12      0        – geschrieben von Nisowa
 
Kommentar vom 1. Dezember 2019 um 10:16 Uhr (Schulnote 3):
» Hier geht es um Dylan und Mary, die sich ab ihrem Kennenlernen vielen Problemen stellen müssen, bis sie zueinander finden. Die Lektüre plätschert dahin und ist das Richtige, um Abzuschalten, ohne sich beim Lesen anstrengen zu müssen. Wieder eine anspruchslose Geschichte der Autorin. Nett.«
  6      1        – geschrieben von andrea83
Kommentar vom 1. Dezember 2019 um 9:47 Uhr (Schulnote 1):
» Wieder ein Liebe ist... Cover, das wunderschön ist. Ich liebe die Cover dieser Reihe.
Die Story selber ist romantisch, aber auch dramatisch und spannend. Mary muss den Verlust ihrer Oma verkraften und sich überlegen, wie ihre Zukunft aussehen soll. Was macht sie mit dem Hotel, dass sie geerbt hat. Ich mag sie. Sie ist eine starke Frau mit einem weichen Kern und auch mit Selbstzweifel. Aber sie versucht sich diese nicht anmerken zu lassen. Dylan dagegen ist ein Draufgänger, Frauenschwarm und strotzt nur so vor Selbstbewusstsein. Aber das macht ihn auch irgendwie aus.
Durch den Perspektivenwechsel kann man sich sehr gut in die beiden hineinversetzten und fühlt dadurch noch mehr mit.
Der Schreibstil der Autorin ist seht gefühlvoll und nimmt uns auf eine Achterbahn der Gefühle mit, wodurch die Spannung steigt und man nicht mehr mit dem Lesen aufhören kann.

Fazit:
Wunderschöner und bewegender vierter Teil der Reihe, den ich nur empfehlen kann!«
  11      0        – geschrieben von Das Lesesofa
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz