Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.508 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »FELIA70«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
HARDCOVER
 
HÖRBUCH
 
Marina
Verfasser: Carlos Ruiz Zafón (10)
Verlag: Fischer (1543)
VÖ: 12. April 2011
Genre: Mystery-Roman (334)
Seiten: 352 (Gebundene Version), 349 (Taschenbuch-Version)
Themen: Barcelona (43), Freundschaft (1689), Geheimnisse (3703), Krankheiten (503), Mädchen (2217), Spanien (132)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Eine Durchschnittsnote wird erst angezeigt, wenn 10 Stimmen abgegeben wurden.
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Auf einem Streifzug durch Barcelona trifft Óscar Drai auf ein faszinierendes Mädchen namens Marina. Gemeinsam werden sie in das düstere Geheimnis gesogen, das den einst reichsten Mann der Stadt umgibt...
Lesermeinungen (2)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 15. September 2014 um 11:50 Uhr (Schulnote 1):
» Ein bißchen scheiden sich an Zafon natürlich die Geister, die meisten sind fasziniert, während einige wenige andere gar keinen Zugang zu ihm bekommen. Dazwischen gibt es fast niemanden. Ich gehöre zu denen, die sich für seine Werke immer wieder aufs Neue begeistern können und kann sie nicht wieder weglegen, wenn ich einmal angefangen habe mit dem Lesen, selbst wenn ich das Buch schon früher mal durchgelesen habe. Mit "Marina" geht es mir dabei nicht anders wie mit seinen anderen Romanen. Allein das "Spiel des Engels" fand ich ein Stück schwächer, aber selbst das ist noch meilenweit voraus gegenüber dem, was so manch anderer Autor zustandebringt. Für "Marina" gibt es jedenfalls von meiner Seite aus eine riesige Leseempfehlung, und für den Rest von Zafons Bibliografie auch!«
  0      0        – geschrieben von -amalia705-
Kommentar vom 28. März 2012 um 17:15 Uhr:
» Das Buch kann man jedem empfehlen, der Spaß am Lesen hat, denn Carlos Ruiz Zafon ist einfach ein Sprachkünstler und hat das in dem Buch einmal mehr wirklich eindrucksvoll unter Beweis gestellt. So große schreiberische Fähigkeiten möchte ich mal haben ...«
  0      0        – geschrieben von Isabelle Bock
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz