Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
43.762 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »mathea079«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
BROSCHIERT
 
HB-DOWNLOAD
 
Opfer ohne Blut
Verfasser: Lasse Blom (1)
Verlag: Maximum (7)
VÖ: 7. Oktober 2019
Genre: Kriminalroman (7215)
Seiten: 280
Themen: Hotel (709), Hypochondrie (6), Kommissare (1875), Mord (5632), Norwegen (163), Schauspieler (631), Schweden (377), Stockholm (119)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,00 (80%)
auf Basis von einem Blogger
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,00 (80%)
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Opfer ohne Blut« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 7. Dezember 2019 um 11:58 Uhr (Schulnote 2):
» Es ist die Rolle seines Lebens, die Schauspieler Greger Lind übernehmen soll. Gerade hat er den Vertrag unterschrieben für die Rolle von Olof Palme. Da wird eine Edelprostituierte in einem Stockholmer unter merkwürdigen Umständen toto aufgefunden. Hat Lind sie mit seinem Körpergewicht erdrückt? Oder wollte ihm jemand den Mord in die Schuhe schieben? Kommissar Casper Munk und sein Team nehmen die Ermittlungen auf. Es bleibt nicht bei der einen Toten.
Der Schreibstil des Autors Lasse Blom lässt sich angenehm lesen.
Es ist eine seltsame Tötungsart, der die Prostituierte zum Opfer fiel, aber so ungewöhnlich nicht, da schon Roscoe »Fatty« Arbuckle Anfang der zwanziger Jahre auf diese Weise Schauspielerin Virginia Rappe getötet haben soll. Die weiteren Morde sind dann um einiges brutaler. Aber es gibt durchaus auch humorvolle Momente.
Die Spannung ist von Anfang an da, aber erst mit der Zeit steigt der Spannungsbogen an. Casper Munk bekommt es bei seiner Ermittlung mit allen möglichen Leuten zu tun, die alle irgendwie verdächtig sind. Dabei führen ihn diese schwierigen Ermittlungen sogar nach Norwegen.
Die Charaktere sind individuell und gut ausgearbeitet. Casper Munk ist ein interessanter Kommissar.
Es gibt eine ganze Reihe von Wendungen, die für Spannung sorgen. Außerdem werden auch die unterschiedlichsten Themen behandelt, wie die politischen Verhältnisse, gesetzliche Regelungen und auch das Filmgeschäft. Das Ende war dann auch für mich noch überraschend.
Ein spannender und unterhaltsamer Skandinavien-Krimi.«
  9      0        – geschrieben von buecherwurm1310
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz