Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
43.918 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Schmetterling79«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Die Lancroft-Abbey-Reihe 5 - Ein Dandy in Nöten
Verfasser: Sophia Farago (12)
Verlag: Edel (409) und MiMe books (8)
VÖ: 7. November 2019
Genre: Historischer Roman (4272) und Romantische Literatur (20506)
Seiten: 572 (Taschenbuch-Version), 356 (Kindle-Version)
Themen: 19. Jahrhundert (1284), Adel (368), Grafen (221), Kaufleute (58), London (1577), Regency-Ära (193)
Reihe: Die Lancroft-Abbey-Reihe (5)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Die Lancroft-Abbey-Reihe 5 - Ein Dandy in Nöten« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 14. Januar 2020 um 16:51 Uhr (Schulnote 1):
» Der fünfte Band der Lancroft Abbey Reihe der Autorin Sophia Farago trägt den Titel Ein Dandy in Nöten und dieses Mal geht es um den jüngsten Sohn des Hauses Barnett, Nicolas. Dieser vertändelt, nach dem Abschluss seinen Studiums in Cambridge, sein Leben mit Alkohol, Spiel und Frauen. Immer wieder hilft ihm sein Schwager aus der Patsche und kümmert sich um seine Schuldscheine. Doch dann strapaziert Nicoals dessen Nerven einmal zu viel und sieht sich plötzlich mittellos dastehen. Auf der Reise zu seinem Bruder Bertram macht er Station bei John Sander, einem Kaufmann, denn er muss sich die Überfahrt erst einmal verdienen. Im Kontor trifft Nicolas auf Claire, die Tochter von Sander welche ihm die Buchführung macht. Beide verlieben sich, doch aufgrund der Standesunterschiede könnte es Probleme geben.

Die Autorin erschafft beim Leser erst einmal ein Bild von Nicolas das durch Leichtsinn und in den Tag Leben geprägt ist. Seine allmähliche Wandlung wird gut skizziert und auch Claire als Charakter erlebt Änderungen in ihrem Leben. Die Geschichte ist gut aufgebaut und durch einige Zufälle geprägt, die aber nicht unwahrscheinlich klingen. Der Schreibstil ist angenehm und die Protagonisten und ihre Gedanken erfüllen das Ganze mit Leben und Spannungsbögen, welche die Geschichte gut tragen. Bereits bekannt Charaktere aus den Vorbänden tauchen auf und sorgen bei mir für ein freudiges Wiedersehen, das Buch kann zwar eigenständig gelesen werden, aber den vollen Genuss bekommt man wenn man die Reihe in der richtigen Folge liest. Insgesamt eine schöne Reihe die ich gerne gelesen habe und ich freue mich schon auf eine Fortsetzung, denn noch sind nicht alle Barnettkinder im Hafen der Ehe angelangt.«
  9      0        – geschrieben von manu63
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz